Suchmaschinenanmeldung

Heutzutage noch notwendig?

Informationen zur manuellen Suchmaschinenanmeldung 

Suchmaschinenanmeldung erklärt von SUMAGO

Als Suchmaschinenanmeldung wird der Eintrag einer Webseite in das Formular einer Suchmaschine bezeichnet. Neue Internetauftritte mit einer bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannten Domain werden auf diese Weise indexiert und erscheinen im Ranking, nachdem ein User eine Suchanfrage gestellt hat. Die manuelle Anmeldung deiner Webseite beim Marktführer Google erfolgt über die Google Search Console.

suchmaschinenanmeldung-titelbild

Historie der Suchmaschinenanmeldung

Die manuelle Suchmaschinenanmeldung ist ein Relikt aus der Frühphase des Internets, als Suchmaschinenpioniere wie Yahoo technisch noch nicht in der Lage waren, Webseiten automatisch zu erkennen und in den Index aufzunehmen. Webseitenbetreiber mussten die URL und die Domain in eine Anmeldemaske eintragen. Nach einer Überprüfung wurde die Seite in den Suchmaschinenindex integriert. Auch in der Gegenwart gibt es noch einige Internetsuchdienste und Webverzeichnisse, bei denen du manuell deine Webseite anmelden kannst. Sinnvoll ist das allerdings nicht, da Google mit rund 90 Prozent eine marktbeherrschende Position auf dem deutschen Markt innehat. Auf den Plätzen folgen Microsofts SuchmaschineBing und Yahoo. Suchmaschinenanmeldungen bei anderen Suchportalen, deren Marktanteil bei unter einem Prozent liegt, machen keinen Sinn.

Manuelle Suchmaschinenanmeldung beim Marktführer

Google ist als Marktführer im Segment der Suchmaschinen in der Lage, neue Webseiten automatisch zu erkennen und in den Suchindex aufzunehmen. Der Crawler durchforstet regelmäßig das World Wide Web und führt die Indexierung automatisch durch. Wenn du dein Webprojekt trotzdem manuell beim Marktführer anmelden möchtest, nutzt du dafür die Google Search Console. Um diesen Service nutzen zu können, musst du über einen Google-Account verfügen. Du musst dich als Besitzer der Domain authentifizieren und kannst anschließend bis zu 500 einzelne URLs pro Woche anmelden. Mit diesem Vorgang ist die Indexierung deiner Webseite noch nicht garantiert. Die Betreiber der Suchmaschine behalten sich auch nach einer manuellen Suchmaschinenanmeldung einen Ausschluss vor. Auch beschleunigst du den Vorgang der Indexierung mit diesem Vorgehen nicht. Schlimmstenfalls können Wochen oder Monate vergehen, bis deine Webseite in den organischen Suchergebnissen auftaucht. Unter günstigen Umständen dauert es nur wenige Stunden oder Tage, bis die Indexierung abgeschlossen ist.

XML-Sitemap bei umfangreichen Webprojekten

Wird eine Webseite vom Google-Crawler identifiziert, werden auch die Unterseiten in den Index aufgenommen, sofern interne Verlinkungen vorhanden sind. Der Crawler folgt jedem Pfad, der auf eine Unterseite verweist. Handelt es sich um ein umfangreiches Webprojekt mit mehreren Tausend Unterseiten, wie es bei einem Online-Shop der Fall sein kann, sind die Aussichten auf eine vollständige Indexierung eher gering. Aus diesem Grund solltest du eine Sitemap einreichen. Dafür wählst du die Unterseiten aus deinem Projekt aus, die du für besonders wichtig erachtest, und erfasst die URL in der Sitemap. Anschließend stellt du eine Verlinkung von der Startseite her. Auf diese Weise weist du dem Crawler den Weg zu den Unterseiten, die danach indexiert werden. Die Suchmaschinenanmeldung erfolgt wieder über die Google Search Console.

Vorsicht vor automatisierten Anmeldediensten

Bevor Google eine marktbeherrschende Position im Segment der Suchmaschinen einnahm, war es üblich, automatisierte Anmeldedienste mit dem Eintrag der Webseite bei verschiedenen Suchmaschinen zu beauftragen. Dabei wurden oft auch Einträge in Webverzeichnisse und -kataloge sowie in Linklisten vorgenommen. Dieses Vorgehen kann für dich in der Gegenwart unangenehme Folgen haben, denn der Googlebot erkennt einen unnatürlichen Linkaufbau und belegt entsprechende Webseiten mit einem Penalty. Schlimmstenfalls hat die Abstrafung eine Rückstufung deiner Seite in den Ergebnislisten oder eine Verbannung aus dem Index zur Folge. In den Google Webmaster Richtlinien ist geregelt, wie bei einem unnatürlichen Linkprofil verfahren wird.

Überprüfung der Indexierung

Generell ist eine manuelle Suchmaschinenanmeldung in der heutigen Zeit nicht mehr erforderlich. Die Suchalgorithmen befinden sich auf einem technisch hohen Niveau und erledigen die Indexierung automatisch. Du kannst überprüfen, ob deine Seite bereits in den Google-Suchindex aufgenommen wurde. Zu diesem Zweck gibst nutzt du den Suchoperator und gibst folgenden Text in die Adresszeile ein:

site:beispielseite.com

„Beispielseite.com“ musst du nur durch deinen eigenen Domainnamen ersetzen. Anschließend zeigt dir die Suchmaschine alle indexierten Seiten deines Webprojektes an.

Weiterführende Links:

Suchmaschine bei Wikipedia

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung