Search Engine Advertising

Suchmaschinenwerbung

Bewerbung von Webseiten in Suchmaschinen

Search Engine Advertising erklärt von SUMAGO

Search Engine Advertising (SEA) ist die englische Bezeichnung für Suchmaschinenwerbung. Unter diesem Begriff werden alle Maßnahmen zusammengefasst, mit denen du deine Webseite in Suchmaschinen wie Google aktiv bewirbst. Generell erfolgt dies über die Buchung von Bild- oder Textanzeigen, die anschließend an prominenter Position in der Ergebnisliste der Suchmaschine erscheinen, sobald ein Nutzer das entsprechende Keyword in die Suchmaske eingegeben hat.

search-engine-advertising-titelbild

Unterschiede zwischen SEO und SEA

Search Engine Advertising ist wie die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein Teilbereich des Suchmaschinenmarketings (SEM). Das Suchmaschinenmarketing hat die Verbesserung der Sichtbarkeit deiner Webseite in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zum Ziel. Der Bereich SEO deiner SEO Agentur befasst sich mit der internen Optimierung einer Webseite und mit dem Linkaufbau. Ziel der Maßnahmen bei der Suchmaschinenoptimierung ist es, eine vordere Position in den organischen Suchergebnissen zu erreichen. SEA verfolgt ebenfalls das Ziel, die Webseite an prominenter Position in der Ergebnisliste zu platzieren. Allerdings hat die Umsetzung einen anderen Ansatzpunkt. Beim Search Engine Advertising geht es um bezahlte Werbemaßnahmen in Form von Anzeigen, die den Nutzern angezeigt werden, sobald ein bestimmtes Keyword oder eine Keyword-Kombination in die Suchmaske eingegeben wurde.

Sinnvoller Einsatz der Suchmaschinenwerbung

Die Schaltung einer Anzeige in der Ergebnisliste von Google ist ein kostenpflichtiger Service. Aus diesem Grund kommt es darauf an, die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel möglichst wirtschaftlich einzusetzen. Zu den Vorteilen der Textanzeigen gehört, dass nur Kosten anfallen, wenn ein Besucher sie anklickt. Um so wichtiger sind die zielgruppenrelevante Schaltung der Anzeige und die Vermeidung von Streuverlusten. Unterstützung dabei bietet der Service Google AdWords, der vielfältige Möglichkeiten zur Analyse und zur Messung des Nutzerverhaltens bietet. Die Analyse ist von großer Bedeutung, um die Einblendung der Werbeanzeige möglichst zielgruppengerecht zu platzieren. Eine Möglichkeit bietet sich dir durch ausschließende Keywords. Indem du Begriffe ausschließt, die nichts mit deinem Angebot zu tun haben, kannst du Streuverluste minimieren und das vorhandene Budget effizienter einsetzen.

Google Adwords – Tool für Search Engine Advertising

Wenn du eine Werbeanzeige bei Google schalten willst, bietet dir das SEA-Tool Google AdWords vielfältige Möglichkeiten zur Umsetzung deiner Strategie. Bei Google AdWords handelt es sich um einen kostenpflichtigen Dienst, über den du Werbeanzeigen in den Suchergebnislisten schalten kannst. Die Anzeigen werden entweder über den organischen Suchergebnissen eingeblendet oder auf der rechten Seite der Ergebnisliste angezeigt. Sie sind als Werbung gekennzeichnet und werden als Textanzeige dargestellt. Wichtig ist, dass die Textanzeigen suchmaschinenoptimiert erstellt werden und die relevanten Keywords enthalten. Da dir für die Textanzeige nur eine begrenzte Zeichenanzahl zur Verfügung steht, kommt es auf exakte Formulierungen und aufmerksamkeitsstarke Inhalte an, um das Interesse der Nutzer zu wecken. Google AdWords bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Produktanzeigen zu schalten. Die sogenannten Product Listing Ads werden aus einer von dir erstellten Produktdatei generiert.

Search Engine Advertising: Aktualität ist Trumpf

Die Aktualität ist eine Größe, die bei der Suchmaschinenwerbung häufig vernachlässigt wird. Dabei kann die schnelle Reaktion auf bestimmte Trends oder gesellschaftspolitische Entwicklungen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen. Ein Beispiel verdeutlicht die Bedeutung des Aktualitätsbezuges einer Werbeanzeige in der Praxis: Nach der Fukushima-Katastrophe in Japan stieg die Nachfrage nach Ökostrom sprunghaft an und viele Haushalte beschäftigten sich ernsthaft mit einem Wechsel des Stromanbieters. Anbieter von Ökostrom generieren mit einer zielgerichteten Werbekampagne in einer derartigen Situation mehr Traffic, wenn die Keywords in der Textanzeige mit den aktuellen Suchbegriffen abgestimmt werden. Im SEO-Bereich besteht die Aufgabe darin, die Inhalte der Werbeanzeige hinsichtlich der meistgesuchten Keywords oder Keyword-Kombination zu optimieren. Wichtig ist, dass die Inhalte aus moralischer und rechtlicher Sicht nicht anfechtbar sind. Aktualität im Search Engine Advertising ist auch für Online-Shops relevant, die saisonal bedingt Umsatzspitzen zu verzeichnen haben. Ein Geschenkshop sollte die Inhalte der Werbeanzeige zur Weihnachtszeit explizit auf die bevorstehenden Feiertage und die eigene Produktpalette beziehen.

Weiterführende Links:

Guide: What Is SEM & Paid Search Marketing? – searchengineland.com

Google: AdWords-Hilfe

Bing Ads:  Erste Schritte mit Bing Ads

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung