JAPPY

Freundschaften pflegen

Alter Hase unter den sozialen Netzwerken aus Deutschland

JAPPY erklärt von SUMAGO

Jappy ist ein deutschsprachiges soziales Netzwerk, das im Jahr 2001 gegründet wurde. Nach Unternehmensangaben versteht sich Jappy als Netzwerk, in dem alte Freundschaften gepflegt und neue Bekanntschaften geschlossen werden sollen. Im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken wie Facebook gibt es bei Jappy keine Pflicht zur Anmeldung mit einem Klarnamen, was von Datenschützern in der Vergangenheit häufig bemängelt wurde.

jappy

Geschichte von Jappy

Die Gründung von Jappy erfolgte im Jahr 2001 durch die Studenten Christian Wimmer und Matthias Vogel. Das soziale Netzwerk wurde zunächst als Flirtplattform unter der Bezeichnung singletreffen.net ins Leben gerufen. Es folgten die Umbenennungen in jappy.tv und später in jappy.de. Im Jahr 2007 erfolgte die Gründung der Jappy GmbH. Sieben Jahre nach der Gründung im Jahr 2008 überschritt die Anzahl der Mitglieder die Millionengrenze. In der Spitze verzeichnete die Plattform 2,5 Milliarden Seitenaufrufe im Monat bei einer Mitgliederanzahl von rund 1,5 Millionen. Seit 2010 sinkt die Zahl der registrierten User kontinuierlich und lag im Herbst 2015 bei nur noch knapp 600.000. Entsprechend groß war der Rückgang der Seitenaufrufe in dem betroffenen Zeitraum. Im Jahr 2011 wurde eine englischsprachige Plattform eingeführt. Der Unternehmenssitz befindet sich in Bayern im Landkreis Passau. Die Nutzung des sozialen Netzwerkes ist kostenlos und die Finanzierung erfolgt über Werbeeinnahmen.

Community bei Jappy

Bei Jappy können sich Nutzer ab einem Mindestalter von 10 Jahren anmelden. Die Registrierung mit einem Klarnamen ist nicht erforderlich. Wer der Community beitreten will, meldet sich anonym mit einem Nickname, seinem Vornamen oder mit dem vollständigen Namen an. Es sind Schutzfunktionen für Jugendliche bis zu einem Alter von 14 Jahren voreingestellt, die von den Mitgliedern nicht selbstständig geändert werden können. Bei Usern im Alter von 14-18 Jahren ist ein Kontaktfilter aktiviert, den sie in Eigenregie ändern können. Dieser Filter bewirkt, dass die Jugendlichen nur von anderen Mitgliedern im Alter zwischen 14 und 20 Jahren kontaktiert werden können. Die Betreuung der registrierten User wird von rund 100 Moderatoren übernommen, die jeweils einem bestimmten Zuständigkeitsbereich zugeordnet sind.

Angebot von Jappy

Jappy bietet zahlreiche Funktionen, die Nutzer auch in anderen sozialen Netzwerken zur Verfügung stehen. Nach der Registrierung können die Mitglieder ein Profil anlegen und die Einstellungen zur Privatsphäre vornehmen. Es ist möglich private Nachrichten zu verschicken, mit anderen Usern zu chatten, am internen Mailverkehr teilzunehmen und Gruppen beizutreten. Das persönliche Profil kannst du mit Bildern, einem Begrüßungstext und diversen Unterseiten ausstatten. Darüber hinaus steht dir eine Flirtoption zur Verfügung, die du nach der Registrierung aktivieren kannst.

Neben dem Basisangebot stehen den Nutzern von Jappy einige Sonderfunktionen zur Verfügung, die allerdings nicht gegen Bezahlung, sondern erst bei einer bestimmten Anzahl Credits freigeschaltet werden. Bei den Credits handelt es sich um eine Art virtuelle Währung, die durch Aktivitäten in dem sozialen Netzwerk gesammelt werden können. Bei den Zusatzfunktionen handelt es sich grundsätzlich um weitere Optionen, den Online-Status mitzuteilen oder anderen Nutzern virtuelle Geschenke zu überreichen. Die Anwendung für mobile Endgeräte wird als Jappy Messenger bezeichnet und ist für die Verwendung bei den Betriebssystemen iOS von Apple und Android geeignet.

Funktionalität und Design des sozialen Netzwerkes

Das Design der Online-Community Jappy wirkt im Vergleich zu den Mitbewerbern eher unmodern und veraltet. Die Gestaltung der Zusatzfunktionen wie Emotionen ausdrücken, Online-Status bekannt geben und Geschenke verteilen erinnern an ein Comic-Design und sollen vor allem jüngere Nutzer der Community ansprechen. Die Anhäufung kitschiger Grußkarten bei Jappy wurde in der Vergangenheit bereits in der Presse bemängelt. In Bezug auf Funktionalität und Unterhaltung hat Jappy weniger zu bieten als prominente Mitbewerber wie Facebook und Co. Grundsätzlich wird in der Community der Schwerpunkt auf Flirts gelegt. Im Jahr 2015 stand Jappy nach einer Auswertung des Branchenmagazins Meedia auf Platz 12 der beliebtesten sozialen Netzwerke in Deutschland.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Ist Jappy ein weiterer Social Media-Kanal den ich unbedingt bespielen sollte? Da Jappy sich schon seit Jahren auf dem absteigenden Ast befindet und die Nutzerzahlen allgemein abnehmen, lautet die allgemeine Antwort zunächst einmal: “Nein”. Hinzu kommt der Fakt, dass sich das Angebot an eine sehr junge Zielgruppe richtet. Ist diese Zielgruppe für das eigene Projekt relevant, sollte man sich gründlich überlegen, ob es Sinn macht diesen Kanal nicht doch zu bespielen. Hier muss ganz klar eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufgestellt werden, ob sich der Mehraufwand überhaupt lohnt. Wenn du dir nicht sicher bist, was für dich das richtige ist, frag die Experten. Deine SEO Agentur hilft dir sicher gerne weiter.

Weiterführende Links:

Offizielle Seite von Jappy

Die 20 populärsten sozialen Netzwerke in Deutschland (Stand: August 2015) – Artikel auf Meedia.de

Soziale Netzwerke: Datenschutz oft mangelhaft – Artikel der Stiftung Warentest

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung