GOOGLE PLACES

Wichtig für kleine und mittelständische Unternehmen

Die lokale Suche verbessern

GOOGLE PLACES erklärt von SUMAGO

Google Places ist ein Service, den Google bereitstellt, um Nutzern das Auffinden lokaler Unternehmen und Dienstleister zu erleichtern. Damit werden die Betreiber der weltgrößten Suchmaschine dem steigenden Bedürfnis nach effizienter, branchenspezifischer Suche gerecht. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von diesem Dienst, da sie mit einer Registrierung bei Google Places schneller von den Nutzern gefunden werden.

google-places

Funktionsweise von Google Places

Bis zum Jahr 2010 wurden die Suchergebnisse der organischen Suche und von Google Places getrennt dargestellt. Danach wurden beide Ergebnisse gemischt und werden nun in einer Ansicht angezeigt. Gibt ein Nutzer einen lokalen Suchbegriff wie „Fahrschule Berlin“ in das Suchfeld ein, werden zum einen die organischen Ergebnisse in gewohnter Form als Snippet dargestellt. Andererseits erscheint im oberen Bereich der rechten Bildschirmseite eine Karte mit roten Pins, die jeweils einem Treffer zugeordnet werden. Über der Liste mit den organischen Suchergebnissen werden die gefundenen Unternehmen mit den jeweiligen Kontaktdaten aufgelistet. Die Markierungen befinden sich in einer Karte aus dem Dienst Google Maps. Klickst du ein Unternehmen aus der Liste an, werden verschiedene Detailinformationen zum Unternehmen geladen. Dabei handelt es sich um Fotos (sofern vorhanden), einen Kartenausschnitt, Telefonnummer, Adresse und Erfahrungsberichte.

Google Places Eintrag erstellen

Kleine und mittelständische Unternehmen sowie Zweigniederlassungen profitieren vom Dienst Google Places aufgrund der schnelleren Auffindbarkeit für die Nutzer. In der Praxis erstellt Google meist eigenständig einen Eintrag, wenn das Unternehmen im Handelsregister oder in Online-Branchenverzeichnissen registriert ist. Fehlt der Eintrag, kannst du über deinen Google-Account selbst einen Eintrag anlegen. Die Registrierung bei der Suchmaschine ist unabdingbare Voraussetzung, um ein Profil in Google Places erstellen zu können. Das erfolgt über Google Places für Unternehmen. Da die Betreiber der Suchmaschine sicherstellen wollen, dass du tatsächlich ein Vertreter der angegebenen Firma bist, erhältst du telefonisch oder auf dem Postweg eine PIN zur Legitimation. Anschließend trägst du alle relevanten Unternehmensinformationen in das Profil bei Google Places ein und lädst gegebenenfalls Bilder oder Videos hoch. Wichtig ist die Auswahl der entsprechenden Kategorie, da dieser Punkt maßgeblich Einfluss auf die angezeigten Suchanfragen hat.

SEO-Maßnahmen für ein optimales Ranking

Insbesondere in den Ballungsräumen großer Städte haben sich in der Regel zahlreiche Unternehmen einer Branche angesiedelt. Da jeweils nur ein Teil der Betriebe angezeigt werden kann, kommt es auf die Suchmaschinenoptimierung deiner SEO Agentur an, um eine vordere Position im Ranking zu belegen. Google nutzt für die Einstufung Algorithmen, die die Wertigkeit des Eintrags unter die Lupe nehmen und eine entsprechende Gewichtung vornehmen. Grundsätzlich gilt: Je aussagekräftiger und ausführlicher dein Unternehmensprofil ist, desto höher bewertet Google die Relevanz für die Suchbegriffe. Nicht zu unterschätzen sind die Bewertungen, die Nutzer bei Google oder anderen Portalen für das Unternehmen abgegeben haben. Positive Bewertungen wirken sich vermutlich auch förderlich auf das Ranking aus. Postfachadressen und die Angabe von 0800-Servicenummern sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Da es sich bei den angezeigten Suchergebnissen bei Google Places nicht um Werbung nach dem Vorbild von Google AdWords handelt, kann der Eintrag nicht durch den Einsatz finanzieller Mittel in eine vordere Position befördert werden.

Nutzerbewertungen bei Google Places

Nachdem du einen Eintrag für dein Unternehmen bei Google Places erstellt und ein Profil angelegt hast, haben Nutzer die Möglichkeit, deine Firma zu bewerten und Erfahrungsberichte zu erstellen. Die Einträge dienen anderen Besuchern als Orientierung und bilden nicht selten die Grundlage für die Inanspruchnahme der Dienste des Unternehmens. Durch positive Bewertungen erhöhst du auf der einen Seite die Reichweite deines Angebotes. Andererseits wirken sich positive Erfahrungsberichte auch positiv auf das Ranking aus. Negative Einträge nutzt du zur Verbesserung des Services und vermittelst den Kunden idealerweise den Eindruck, dass die Kritik konstruktiv aufgenommen wurde.

Weiterführende Links:

Offizielle Seite: Google My Business

Introducing Google Places  – Google Blog (20.4.2010)

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung