GOOGLE BLOG SEARCH

gezielte Suche nach Blogs

Blogs nach Keywörtern durchsuchen

GOOGLE BLOG SEARCH erklärt von SUMAGO

Google Blog Search ist ein Dienst der weltweit größten Suchmaschine, der im Jahr 2005 eingeführt wurde und die gezielte Suche nach Weblogs ermöglicht. Nutzer, die selbst einen eigenen Blog betreiben, können ihre Webseite bei der Google Blog Search registrieren lassen. Der Prozess erfordert keinen großen Aufwand, kann jedoch schnell den Bekanntheitsgrad des Blogs steigern. Blogs zu bestimmten Themenkomplexen und Nischen lassen sich auf diese Weise schnell und effizient ausfindig machen. 2011 wurde der Service jedoch von Google eingestellt.

google-blog-search

Funktionsweise der Google Blog Search

Nachdem du einen Suchbegriff in das Suchfeld auf der Google Startseite eingegeben hast, kannst du die Suche durch Bedienung der Buttons unterhalb des Suchfeldes weiter eingrenzen. Unter anderem kannst du wählen, ob du die Suche auf News, Bilder, Videos oder Bücher beschränken willst. Darüber hinaus stehen dir mit dem Button „mehr“ weitere Suchoptionen zur Auswahl. Bis zur Mitte des Jahres 2014 konnte die Google Blog Search durch Anklicken des entsprechenden Buttons aktiviert werden. Angezeigt wurden Blogs, die von Google indexiert wurden und inhaltlich zum eingegebenen Suchbegriff passen. Nach der Aktivierung der Google Blog Search ließen sich die Suchergebnisse weiter hinsichtlich der Sprache und Aktualität eingrenzen. Seit Mitte 2014 kann Google Blog Search nicht mehr über den Button „mehr“ aktiviert werden. Zugriff auf den Dienst erhältst du nur, wenn du folgende URL in das Datenfeld des Browsers eingibst: https://www.google.de/?tbm=blg. Ob der Dienst in absehbarer Zeit wieder über die Menüleiste aufgerufen werden kann, ist unklar, da Google keine Informationen zu diesem Thema veröffentlicht.

[Update: Seit März 2016 ist es auch per manueller Eingabe der oben genannten URL nicht mehr möglich auf die Google Blog Search zuzugreifen.]

Eingrenzung der Suche

Mit der Aktivierung der Google Blog Search kannst du gezielt in weltweiten Weblogs nach bestimmten Keywords suchen. Über die Menüleiste kannst du die Suche eingrenzen. Nützlich ist die Funktion der zeitlichen Eingrenzung. Wahlweise kannst du nach Blogs suchen, die in den letzten 10 Minuten, in den letzten 24 Stunden oder vor einem Jahr Informationen zum Suchbegriff veröffentlicht haben. Darüber hinaus kannst du die Ergebnisse nach Relevanz sortieren. Wenn du diese Funktion aktivierst, werden dir an vorderer Position Blogs angezeigt, die auf große Resonanz in der sogenannten Blogosphäre treffen. Gemeint ist damit die Gemeinschaft aller meinungsbildenden Blogger. Mit der Eingrenzung der Suche nach Resonanz ergibt sich ein erster Ansatzpunkt bezüglich der Suchmaschinenoptimierung. Marketingstrategen können aus den Suchergebnissen kurz- oder langfristige Trends ablesen, an denen bestimmte Marketingaktivitäten ausgerichtet werden.

Indexierung deines eigenen Blogs

Mithilfe der Site-Abfrage kannst du überprüfen, ob dein eigener Blog von Google indexiert wurde. Die Anfrage aktivierst du, indem du deine URL mit dem Zusatz „site“ eingibst. In der Praxis würde die Abfrage für die Url musterblog.de so aussehen: site:www.musterblog.de. Werden dir oder deiner SEO Agentur keine Ergebnisse angezeigt, ist den Blog noch nicht indexiert. Beschleunigen kannst du den Prozess der Indexierung, indem du über den Ping in der Google Blog Search deine Webseite einträgst. Allerdings müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, damit die Indexierung reibungslos verläuft. Wichtig ist die Aktivierung des Feeds, damit dein Blog im Feedreader angezeigt wird und Google die Aktualität deiner Veröffentlichungen erkennt. Darüber hinaus sollte die Datei robots.txt die Indexierung nicht ausschließen.

Relevanz der Google Blog Search für SEO

Anders als bei der normalen Suche bei Google durchforstet der Blogcrawler nicht die gesamte Webseite bezüglich der Inhalte, sondern lediglich Seiten, die Feeds veröffentlichen. Sie werden meist im XML-Format erstellt und enthalten Informationen über den Blog und aktuelle Einträge. Den eigenen Feedreader hat Google im Jahr 2013 aufgrund sinkender Nutzerzahlen abgeschaltet. Dessen ungeachtet existieren noch immer zahlreiche Feedreader. Während die Nutzerzahlen bei Feeds stark rückläufig sind, gewinnen Empfehlungen aus dem Social Media Bereich kontinuierlich an Bedeutung. Nutzer abonnieren relevante Webseiten zunehmend bei Facebook und Co. Unklar ist, inwieweit die Reaktion, die eine Webseite in den sozialen Netzwerken hervorruft, für die Bewertung der Relevanz eine Rolle spielt. Allerdings wird davon ausgegangen, dass Google Blog Search nicht ausschließlich Feeds sammelt, sondern auch auf andere Daten zur Beurteilung der Relevanz zurückgreift.

Weiterführende Links:

Artikel: Google Blog Search Now Within Google News Search – Searchengineland.com (29.8.2014)

Artikel: Google Kills Blogsearch – Netforlawyers.com (28.3.2016)

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung