RECAP OMX und SEOKOMM 2015 in Salzburg

20. November 15 | FORTBILDUNG | Keine Kommentare| In 8 Minuten hast du es durch

Salzburg ist immer eine Reise wert und erst recht, wenn es um die Onlinemarketing Konferenzen OMX und SEOkomm geht. Für mich war es in diesem Jahr die 6. SEOkomm und die 2. OMX. Sprich ich war bislang immer dabei. Dabei ist es extrem interessant zu beobachten, wie sich die Events entwickelt haben.

Sicherlich schaue ich dabei mit anderen Augen auf die Events, da ich ja selber Veranstalter bin. Es wird also in diesem Post nicht so sehr um den Inhalt von Sessions gehen, sondern um allgemeine Sachen, die sicherlich so nicht in anderen Recap zu finden sein werden.

Nach all den Jahren muss ich sagen, dass die OMX und die SEOkomm aus einem Guß sind. Sie haben beide ein Look&Feel und zwar ein sehr angenehmes.

Oliver und Uschi Hauser hatten in den vergangenen Jahren ein großes Problem, welches nicht ganz so leicht zu lösen war und vielleicht nur mir aufgefallen ist. Es ging dabei um die Umwandlung eines sehr nackten und kalten Eventgebäudes in einen Wohlfühlraum. Echt nicht einfach. Um so mehr freue ich mich, dass sie es in diesem Jahr wirklich geschafft haben.

Glückwunsch!

Es war genau die richtige Entscheidung dem Event ein Thema zu geben. Der Claim „ganz großes Kino“ hat alleine schon eine gewissen Wärme erzeugt. Dazu kamen die vielen Kleinigkeiten um das Thema Kino und Film herum, die in diesem Jahr einfach gepasst haben. Klasse.

Ich habe dabei auch gelernt, dass es möglich ist die Filmsachen für ein solches Event zu nutzen, wenn es allgemein zugängliche Produkte sind wie Filmplakate und Figur-Aufsteller.

In Sachen Teilnehmer und Community hatte die SEOkomm noch nie Probleme. Ob es abseits der SEO Szene überhaupt eine andere Szene gibt, die mit der OMX entstehen kann? Ich weiß es nicht. Das kann Oliver aber an sich auch nicht lösen.

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich nicht auf alle von mir besuchten Sessions eingehen will. Ich möchte aber 2 Keynotes hervorherben und kurz darauf eingehen.

OMX und SEOkomm 2015

Keynote von Robert Seeger auf der OMX

Robert hat in seiner Keynote wirklich schlaue Sachen gesagt. Schlau, wenn man seine Worte aus meiner Sicht betrachtet. Er sprach davon, dass man sich Aufmerksamkeit erarbeiten muss und das diese Arbeit die neue harte Währung der Zukunft ist. Damit zieht online nach langen Jahren mit offline gleich. Wir sind langsam und endlich angekommen. Blöd ist nur, dass ich  wirklich ganz wenige Marktteilnehmer sehe, die sich dieser Herausforderung aktiv stellen. Von allen Menschen, die ich im Onlinemarketing kenne, haben gefühlt 90 Prozent den Weg des rein Digitalen gewählt. Mich wundert es, dass das Thema Content Marketing wirklich nur theoretisch aufgenommen wird. Es scheint so, als ob der Bereich, der durch den massiven Einbruch im Linkbuilding freigeworden ist, eigentlich nicht wieder besetzt wurde.

Sind SEOs im Kern gar keine Content Marketer mit menschlicher Leidenschaft? Ein wenig scheint es mir leider so zu sein und wenn dem so ist würde das bedeuten, dass SEO wirklich ein ganzes Stück kleiner geworden ist und damit auch der Kuchen.

Ja, klar. Der Bereich der Cross-Marketing Angebote wächst, aber das ist nicht direkt SEO in meiner Welt.

Ok, ok. Das ist meine Sicht. Mir fehlte dieser Bereich einfach. Der Bereich Aufmerksamkeit. Nicht nur auf der OMX und SEOkomm, sondern es fehlt mir überall wo SEO draufsteht. Es findet halt fast gar nicht statt. Das fand ich persönlich schade und genau hier hätte ich mir ein MEHR auf der OMX gewünscht

Keynote von Marcus Tandler auf der SEOkomm

Alter Schwede. Der Junge kann einem Angst und Bange machen. Er hatte fast in allen Bereichen seiner wirklich großartigen Keynote recht. Er feuerte massive Salven an technischen Skillz und Möglichkeiten ab, die das digitale Marketing in Zukunft bestimmen werden. Alles Skillz, die vom „gemeinen Mittelstand“ niemals erfasst und umgesetzt werden können. Aus meiner Sicht werden nur die Großen die Möglichkeiten der digitalen Zukunft nutzen können. Die Anderen werden an der Komplexität verzweifeln. Wo führt das also alles hin?

Aus meiner Sicht bleibt nur eine Möglichkeit. Individuelle Aufmerksamkeit und die gezielte Nutzung von Community-Aufbau. Sachen, die im Kleinen deutlich besser gehen als im Großen.

Es wird zur digitalen Überforderung eine Gegenbewegung entstehen. Ein Bereich in dem digitale Eingänge zu echten Menschen-Kontakten führen.

Aber das sind nur ein paar Gedanken zu dem Event und zum Inhaltlichen. Ich kann nur sagen, dass ich es wieder einmal großartig fand und sich an meiner Grundmeinung nichts geändert hat.

SEOkomm und OMX sind Pflichtveranstaltungen in diesem Bereich.

Vielen Dank Oliver und Uschi.

 

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest

marco-janck

Wo bleibst du denn?

Verpasse nie wieder Neuigkeiten aus dem SUMAGO-Universum. Egal, ob Events, Podcats, News, Tipps & Tricks. Wenn Du Dich jetzt für den Newsletter anmeldest bleibst Du immer Teil der erfolgreichen SUMAGO-Community.

Worauf wartest Du?

Come in and find out

Deine Anmeldung war erfolgreich! THX