Webanalyse

Steuerung und Kontrolle

Nur die richtigen Zahlen bringen Klarheit

Webanalyse erklärt von SUMAGO

Die Webanalyse umfasst die Steuerung und Kontrolle der Online-Aktivitäten deiner Webseite. Sie bildet die Grundlage zur Verbesserung der Effizienz deines Internetauftritts und lässt Rückschlüsse über den Erfolg deines Projektes zu. Die Analyse liefert Informationen über das Besucherverhalten, das nach der Auswertung als Kennzahlen ausgewertet wird. Die Kennzahlen werden als KPIs bezeichnet. Sie dienen als Basis, um Maßnahmen einzuleiten, die das Projekt voranbringen und für eine positive Entwicklung sorgen.

Webanalyse-Titelbild

Ziele der Webanalyse

Das erklärte Ziel der Webanalyse ist eine Verbesserung deines Internetauftritts, um die Entwicklung des Projektes positiv zu beeinflussen. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist die exakte Auswertung der Kennzahlen. Sie bilden die Grundlage, um Ziele zu definieren und den Fokus auf bestimmte Maßnahmen zur Veränderung zu legen. Wichtige Ziele von Webanalysen sind höhere Besucherzahlen, eine stärkere Kundenbindung und eine verbesserte Kundenzufriedenheit. Potenzielle Kunden sollen länger auf deiner Webseite verweilen und die Conversion soll gesteigert werden. Letztendlich geht es um eine Steigerung des Umsatzes durch neue Besucher bzw. um einen höheren Umsatz durch Bestandskunden. Gleichzeitig kontrollierst du oder Deine SEO Agentur mithilfe von Webanalysen den Erfolg von Werbemaßnahmen und ziehst aus dem Ergebnis Schlüsse für zukünftige Kampagnen.

Kennzahlen für die Webanalyse

Die Kennzahlen der Webanalyse liefern dir im Vergleich mit branchenspezifischen Werten Hinweise auf die Anzahl und das Verhalten der Besucher deiner Webseite. Um Trends aus den Werten ablesen zu können, müssen die Kennzahlen über einen sinnvollen Zeitraum hinweg erfasst werden. Nur auf diese Weise werden normale Schwankungen im Besucherverhalten geglättet und nicht fälschlicherweise als Trend interpretiert.

Anzahl der Besucher: Eine wichtige Kennzahl ist die Anzahl der Besucher auf deiner Webseite. Steigende Besucherzahlen nach einer Werbemaßnahme deuten beispielsweise auf einen Erfolg der Kampagne hin. Die Kennzahl liefert Informationen darüber, inwieweit sich der Traffic in einem bestimmten Zeitraum verändert.

Nutzerpfad: Informationen über den Nutzerpfad geben Aufschluss über die Schwachstellen deiner Webseite. Die Webanalyse wird genutzt, um den Weg des Besuchers über verschiedene Unterseiten bis zur Transaktion nachzuzeichnen.

Besucherklassifizierung: Die Besucherklassifizierung ist ein wichtiges Instrument für Betreiber von Online-Shops, denn mithilfe der Webanalyse können die Besucher nach Kaufinteressen eingeordnet werden. Analysiert wird unter anderem, wie viele Besucher ein Produkt kaufen, sich lediglich auf der Webseite umschauen oder unabhängig vom Kauf ein Produkt in den Warenkorb legen.

Page Value: Page Value analysiert die Wertigkeit einer Webseite unter Berücksichtigung der Aktionen, die ein Besucher durchführt. Informationen über Lead-Generierung, Conversion und Kaufabschluss geben Aufschluss über Verbesserungsmöglichkeiten und decken Schwachstellen auf.

Verweildauer: Anhand der Verweildauer lässt sich das Verhalten der Seitenbesucher ablesen. Darüber hinaus lässt diese Kennzahl Rückschlüsse auf die Kundenzufriedenheit zu. Durch hochwertigen, themenbezogenen Content werden Besucher in der Regel zum längeren Verweilen animiert.

Nutzung der Webanalyse zur Optimierung

Die Ergebnisse der Webanalyse nutzt du zur Optimierung deines Internetauftritts. Die Auswertung der Kennzahlen verrät dir, welche Kundenwünsche auf deiner Webseite nicht erfüllt wurden und welche Gründe zu einem Verlassen der Seite führten. Nachdem die Schwachstellen aufgedeckt wurden, geht es an die Bereinigung. In diesem Prozess entfernst oder optimierst du beispielsweise Landingpages mit hoher Absprungrate (Bounce Rate) und veränderst Unterseiten, die zu fehlerhaften Bestellprozessen führen. Da die Webanalyse auch Aufschluss darüber gibt, was den Besucher auf deine Seite geführt hat, kannst du deine Webseiten einer Suchmaschinenoptimierung unterziehen und die Inhalte den Suchbegriffen anpassen.

Webanalyse im Bereich der Suchmaschinenoptimierung

Im SEO Bereich der Suchmaschinenoptimierung werden andere Kennzahlen gemessen, als im Bereich E-Commerce. Hier spielen Informationen über den Sichtbarkeitsindex, die Besucheranzahl von Suchmaschinen und die Referrer-Quellenanalyse eine große Rolle. Darüber hinaus werden im SEO Bereich technische Kennzahlen, Content KPIs und die Link- bzw. Domainpopularität ausgewertet.

Weiterführende Links:

Webanalyse in der Wikipedia

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung