SWOT Analyse

Strengths – Weaknesses – Opportunities – Threats

Strategische Ausrichtung von Unternehmen analysieren

SWOT Analyse erklärt von SUMAGO

SWOT steht als Abkürzung für die englischen Begriffe Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats. Die SWOT Analyse beschäftigt sich inhaltlich mit der strategischen Ausrichtung von Unternehmen und ist ein nützliches Instrument, um Chancen und Risiken eines Geschäftsmodells gegeneinander abzuwägen. Dabei geht es zunächst um eine Analyse der eigenen Stärken und Schwächen (Strengths und Weaknesses). Anschließend werden die Chancen (Opportunities) und die Gefahren (Threats) für das Geschäftsmodell ermittelt. Ziel der SWOT Analyse ist es, Maßnahmen zu ergreifen, mit deren die Chancen maximall genutzt werden können bei gleichzeitiger Minimierung der Risiken.

SWOT ANALYSE erklärt von SUMAGO

SWOT ANALYSE erklärt von SUMAGO

Schritt 1: Analyse der Stärken und Schwächen mit SWOT Analyse

Die SWOT Analyse beginnt für Unternehmen mit einer fundierten Analyse der eigenen Stärken und Schwächen. Für diesen Schritt ist eine Auseinandersetzung mit konkurrierenden Unternehmen erforderlich. Ziel ist es herauszufinden, in welchen Bereichen Defizite gegenüber den Mitbewerbern bestehen und in welchen Punkten das eigene Unternehmen besser aufgestellt ist. Um verwertbare Ergebnisse zu erhalten, werden die Merkmale der eignen Firma mit denen der Konkurrenz verglichen. Stärken können beispielsweise niedrige Produktionskosten, innovative Produkte, eine erstklassige Produktqualität oder hoch qualifizierte Mitarbeiter sein.

Als Schwächen werden Merkmale bezeichnet, die sich bezogen auf das Wettbewerbsumfeld als hinderlich herausstellen können. Dazu können beispielsweise lange Entscheidungswege, nicht marktgerechte Preise, eine zu große Produktpalette oder eine mangelhafte Organisation des Vertriebs gehören. Verliert dein Unternehmen Kunden an die Mitbewerber, sind mehrheitlich die eigenen Schwächen dafür verantwortlich.

Schritt 2: SWOT Analyse der Chancen, Trends und Risiken

Schritt 2 der SWOT Analyse beschäftigt sich mit den Chancen und Risiken. In diesem Teil der Analyse geht es darum, herauszufinden, welche Faktoren die zukünftige Entwicklung deines Unternehmens positiv oder negativ beeinflussen könne. In diesem Zusammenhang spielen Trends eine wichtige Rolle, die für die künftige Entwicklung des Unternehmens oder des Geschäftsmodells relevant sein können.

Chancen können sich beispielsweise durch technologische Neuentwicklungen, ein verändertes Konsumverhalten oder neue Vertriebskanäle ergeben. Nicht zu unterschätzen sind die Risiken, die ebenso differenziert betrachtet werden müssen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem der Markteintritt eines neuen Mitbewerbers, Konkurrenz durch Billigproduktionen, eine Abschwächung der Konjunktur oder gesetzliche Entscheidungen, die auf politischer Ebene getroffen werden.

swot-analyse-titelbild

Schritt 3: Massnahmen aus der SWOT Analyse ableiten

Nachdem die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken als Teil der SWOT Analyse ermittelt wurden, geht es darum, Maßnahmen zu definieren, die den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens in der Zukunft bestimmen. Das erklärte Ziel besteht in der Minimierung der Risiken, sofern sie beeinflusst werden können, und in einer maximale Ausnutzung der Chancen. Wichtig ist es, die SWOT Analyse auf eine tragfähige Basis zu stellen. Zu diesem Zweck notierst du Maßnahmen, mit denen du von den 3-4 wichtigsten Chancen profitieren kannst. Ebenso verfährst du mit den Risiken. Notiere 3-4 Risiken und geeignete Maßnahmen, die du ergreifen willst, um darauf zu reagieren. Sind die Zusammenhänge zwischen Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken identifiziert, kannst du daraus Strategien für die Zukunft ableiten.

Fehlervermeidung bei der SWOT Analyse

Um fundierte Ergebnisse bei der SWOT Analyse zu erhalten, müssen Fehler weitestgehend vermieden werden. Bei der Einschätzung, z.B. durch Deine SEO Agentur, der einzelnen Faktoren ist ein Höchstmaß an Objektivität erforderlich. Bei der Bewertung der Stärken und Schwächen besteht die latente Gefahr, dass aufgrund einer subjektiven Betrachtungsweise Stärken überbewertet und Schwächen kleingeredet werden. Darüber hinaus ist es wichtig, die Aktivitäten der Mitbewerber auch bei der Analyse der Chancen und Risiken zu berücksichtigen. Häufig wird dieser Punkt bei der SWOT Analyse vernachlässigt und die Beobachtung der Konkurrenz beschränkt sich nur auf die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen. Die Reaktion von Konkurrenzunternehmen auf veränderte Marktbedingungen kann wertvolle Hinweise für die strategische Ausrichtung deines eigenen Unternehmens liefern.

Weiterführende Links:

Artikel: SWOT Analysis: What It Is and When to Use It – businessnewsdaily.com (1.4.2016)

User die nach SWOT ANALYSE Gesucht haben, suchten auch nach:

Schwächen, Analyse Schwächen, Swot Schwächen, Strategie, Swot Strategie, Strategien, Analyse Strategien, Unternehmen, Unternehmer, Stärken, Stärken der Strategie, Stärke, stark, Entwicklungen, Swot Analyse Entwicklung, Matrix, Wettbewerb, Unternehmensanalyse, Beispiel, Beispiele, Marketing, Marketing Analysen, Planung.

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung