Sitemap

Schneller Überblick für Nutzer

Das digitale Inhaltsverzeichnis Ihres Internetauftritts

Sitemap erklärt von SUMAGO

Als Sitemap wird die vollständige und strukturierte Darstellung sämtlicher Webseiten einer Internetpräsenz bezeichnet. Besucher erhalten beim Betrachten der Sitemap einen schnellen Überblick über die Gliederung und den Umfang des Webprojektes. Einschränkungen gibt es bei sehr umfangreichen Internetauftritten, wo nicht die komplette Struktur mit allen Unterseiten angezeigt werden kann. Darüber hinaus erschließen sich Suchmaschinen wie Google oder Bing den kompletten Inhalt einer Webseite über die Sitemap.

sitemap-titelbild

Merkmale der HTML-Sitemap

Bei Sitemaps werden zwei unterschiedliche Typen unterschieden: HTML-Sitemaps und XML-Sitemaps. Die HTML-Sitemap hat eine Baumstruktur und listet alle Unterseiten einer Webpräsenz auf. Sie verfolgt den Zweck, dem Seitenbesucher eine Orientierungshilfe zu geben. Diese Form der Sitemap ähnelt einem Inhaltsverzeichnis, da du nach dem Öffnen des Navigationsbaumes sämtliche Unterseiten auf einen Blick erfassen kannst. Durch einen Klick auf die jeweilige Verlinkung gelangst du direkt auf die entsprechende Unterseite. Häufig wird die HTML-Sitemap auf einer separaten Unterseite hinterlegt und mit einem Button oder Link in der Navigationsleiste gekennzeichnet.

XML-Sitemap für Suchmaschinen

Bei einer XML-Sitemap handelt es sich um eine standardisierte Datei, die im XML-Format erstellt wird und sämtliche Unterseiten einer Webpräsenz enthält. Darüber hinaus werden verschiedene Informationen wie Aktualisierungsintervalle, Wichtigkeit der Datei und der Zeitpunkt der letzen Aktualisierung hinterlegt. Den Standard führten die Betreiber der weltweit größten Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo im Jahr 2006 ein. Für Suchmaschinen hat die XML-Sitemap den entscheidenden Vorteil, dass sämtliche Inhalte einer Webseite vom Crawler ausgelesen werden können. Anhand der Meta-Daten können Google und Co. außerdem den Seitentyp festlegen und einer bestimmten Kategorie zuordnen. XML-Sitemaps sind ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung.

Erstellen einer XML-Sitemap

Als Webmaster kannst du eine XML-Sitemap in wenigen Schritten über einen Sitemap-Generator erstellen, der beispielsweise unter xml-sitemaps.com erreichbar ist. Nachdem du die vollständige URL deiner Internetpräsenz eingegeben hast, werden verschiedene Informationen erfasst. Dazu gehören die durchschnittlichen Änderungsintervalle und das Datum der letzten Änderung. Anschließend errechnet der Sitemap-Generator die Priorität deiner Webseite auf Basis der vorhandenen Haupt- und Nebendateien. Im letzten Schritt wird die XML-Sitemap generiert und kann heruntergeladen werden. Mit einem Texteditor kannst du die fertige Datei modifizieren und die Einstellungen anpassen. Nach erfolgter Anpassung speicherst du die Sitemap auf dem Webserver ab.

Einreichen bei Google

Indem du deine Sitemap im XML-Format bei Google einreichst, erhöhst du die Chancen, dass deine Webseiten vollständig indexiert werden. Eine Garantie, dass tatsächlich alle eingereichten Unterseiten in den Index aufgenommen werden, gibt das Unternehmen allerdings nicht. Komfortabel und einfach ist das Einreichen deiner Sitemap unter Zuhilfenahme der Google Search Console, die bis vor Kurzem unter der Bezeichnung Webmaster Tools bekannt war. Für diesen Weg benötigst du einen Google-Account, mit dem du dich einloggen kannst. Die übersichtliche Menüführung in der Google Search Console und die intuitive Bedienung ermöglichen dir ein schnelles Einreichen der Sitemap. Im Rahmen einer Überprüfung deckt der Googlebot eventuell vorhandene Fehler auf und gibt dir eine Rückmeldung. Sind alle Fehlerquellen eliminiert, kannst du in der Google Search Console jederzeit Informationen über deine Sitemap abrufen.

Bedeutung von Sitemaps für Suchmaschinenoptimierung

Sitemaps leisten Unterstützung bei der Suchmaschinenoptimierung, da über diese Dateien sichergestellt wird, dass sämtliche Teilbereiche eines Webprojektes für die Suchmaschinen erreichbar sind. In der Praxis folgen die Bots der Suchmaschinen nur einer bestimmten Anzahl von Links innerhalb eines Webauftritts. Bei umfangreichen Projekten ist das Erstellen einer Sitemap allein deshalb erforderlich. Die XML-Sitemap ist für Webseitenbetreiber ein geeignetes Instrument, um das Crawling der Webseite zu beeinflussen.

Immer weniger Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung haben klassische HTML-Sitemaps. Einst unterstützten sie die Seitenbesucher bei der Orientierung auf einer Webseite. Durch die Integration von internen Suchfunktionen bei vielen Webpräsenzen und eine flache Menüstruktur rückt die Funktion der HTML-Sitemap als Orientierungshilfe mehr und mehr in den Hintergrund. Wenn du Fragen zum erstellen oder verwalten deiner Sitemap hast, wende dich einfach an deine SEO Agentur.

Weiterführende Links:

Google Search Console-Hilfe: Allgemeine Informationen zu Sitemaps

Artikel: The Importance Of XML Sitemaps In The Age Of Panda –  Searchengineland.com (19.3.2015)

YouTube-Video: Matt Cutts von Google spricht über die Relevanz von Sitemaps – Google Webmasters (5.10.2010)

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung