Online-Marketing 

 Online Marketing - zielgerichtete Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen 

 Online Marketing - zielgerichtete Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen 

SUMAGO® ERKLÄRT Online Marketing»

Zurück zurück zum Onlinemarketing Wörterbuch

Das Online Marketing ist eine Form des Marketings, die sich mit der zunehmenden Bedeutung des Internets als Vertriebs- und Absatzkanal herausbildete. Unter dem Begriff werden sämtliche Aktivitäten und Maßnahmen zusammengefasst, die darauf abzielen, Produkte oder Dienstleistungen gewinnbringend zu vermarkten. Die Marketingstrategie gliedert sich in zahlreiche Teilbereiche auf, die wie Zahnräder ineinandergreifen und teilweise miteinander verschmelzen. Klassische Formen des Online Marketings sind unter anderem das Suchmaschinenmarketing, das Affiliate Marketing, das E-Mail Marketing und das Social Media Marketing.

 Online Marketing erklärt von SUMAGO

Inhaltsverzeichnis:

Abgrenzung zur Online Werbung

In der Praxis wird das Online Marketing häufig mit der Internetwerbung gleichgesetzt. Tatsächlich ist das Veröffentlichen von Bannerwerbung, Videos mit Werbebotschaften und das Schalten von Pop-up Fenstern nur ein Teilsegment des Online Marketings. Um zielgruppengerechte und Erfolg versprechende Marketingstrategien zu entwerfen, sind gründliche Vorarbeiten notwendig. Unter anderem muss eine Zielgruppen-, Markt- und Bedarfsanalyse erstellt werden. Darüber hinaus müssen Produkte, Dienstleistungen und Logos entworfen und bei veränderten Marktbedingungen angepasst werden. Derartige Maßnahmen zählen ebenfalls zum Online Marketing. Anders als im traditionellen Unternehmensmarketing müssen sich Anbieter beim Online Marketing schnell auf neue Trends und Entwicklungen einstellen und die Strategien entsprechend anpassen. Aufgrund der steigenden Anzahl an Usern mit mobilen Endgeräten wie Tablet-PCs und Smartphones entstand mit dem Mobile Marketing erst in jüngster Vergangenheit ein neuer Zweig des Online Marketings.

Nachfolgend erläutern wir die verschiedenen Strategien im Online Marketing.

Unternehmenswebsite

Die Webseite eines Unternehmens bildet die Basis für alle Strategien im Online Marketing. Der Internetauftritt dient zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen, zur Bindung von Bestandskunden und zur Präsentation des Unternehmens. Die Website besteht aus einer Homepage, die im deutschsprachigen Raum als Startseite bezeichnet wird und mehreren Unterseiten, die durch Anklicken von internen Links aufgerufen werden. Sämtliche Unterseiten sind unter der gleichen Domain abgelegt. Ziel der unterschiedlichen Marketingstrategien ist es, User auf die Unternehmenswebsite weiterzuleiten und zum Kauf zu animieren.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Unter dem Begriff Suchmaschinenmarketing werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die darauf abzielen, mithilfe von Suchmaschinen wie Google möglichst viele User anzusprechen und zum Besuch der Unternehmenswebsite zu animieren. Dies erfolgt auf der einen Seite durch gezielte Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung und andererseits durch das Schalten kostenpflichtiger Werbeanzeigen. Letztere werden den Nutzern in einem separaten Bereich der Ergebnisliste angezeigt und sind in der Regel als Werbung gekennzeichnet. Kostenpflichtige Werbeanzeigen werden farblich hervorgehoben und rücken auf diese Weise in das Blickfeld des Betrachters. Diese Strategie des Online Marketings wird als Search Engine Advertising (SEA) bezeichnet.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) verfolgt einen anderen Ansatz. Bei dieser Strategie des Suchmaschinenmarketings wird die Unternehmenswebsite hinsichtlich der Relevanz für bestimmte Suchbegriffe optimiert. Dies erfolgt durch ein auf den Algorithmus der Suchmaschinen abgestimmtes Content Management. Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, einen vorderen Platz in den Ergebnislisten zu belegen und damit die Aussichten auf einen Aufruf der Unternehmenswebsite oder einer Landingpage zu erhöhen.

E-Mail-Marketing

Das E-Mail-Marketing gleicht dem Direktmarketing im Offline-Bereich, wo Werbemittel auf dem Postweg den Endverbraucher oder Zwischenhändler erreichen. Der Unterschied besteht darin, dass die Werbebotschaft auf elektronischem Weg an die Vertreter der Zielgruppe verschickt wird. Bei dieser Form des Online Marketings musst du die gesetzlichen Bestimmungen beachten, denn der E-Mail-Versand unterliegt rechtlichen Beschränkungen. Zu den wichtigsten Details gehört die Tatsache, dass der Empfänger ausdrücklich dem Erhalt von Werbemails zugestimmt hat. In der Praxis verschicken zahlreiche Unternehmen regelmäßig einen Newsletter, der über Produktneuheiten, Sonderangebote oder Unternehmensnews informiert. Erklärte Ziele des E-Mail-Marketings sind Umsatzsteigerungen, Ausbau der Marktanteile und Imagepflege.

Social Media Marketing

Das Social Media Marketing ist ein junger Bereich des Online Marketings, der durch die wachsende Bedeutung sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. zunehmend an Relevanz gewinnt. Diese Kanäle werden häufig zur Erhöhung der Reichweite genutzt. Im Idealfall teilen die Nutzer einzelne Beiträge oder Links und sorgen auf diese Weise für einen steigenden Bekanntheitsgrad von Produkten oder Dienstleistungen. Darüber hinaus werden beim Social Media Marketing bestimmte Zielgruppen mit werberelevanten Postings gezielt angesprochen. Visualisiert werden die Beiträge auf Plattformen wie Instagram, Snapchat und Pinterest. Zu den jüngsten Trends in diesem Segment gehört die Nutzung von geolokalen Diensten wie Google Places oder Facebook Orte, um eine Werbebotschaft an die Endverbraucher zu übermitteln.

Affiliate Marketing

Eine weitverbreitete Strategie des Online Marketings ist das Affiliate Marketing. Dabei handelt es sich um eine Form des Online-Vertriebs von Produkten, das auf einem Partnerprogramm basiert. Der sogenannte Affiliate tritt als Vertriebspartner eines Unternehmens auf und erhält vom kommerziellen Anbieter der Produkte bei einer erfolgreichen Geschäftsanbahnung eine Vermittlerprovision. In der Praxis stellt ein Webseitenbetreiber dem werbetreibenden Unternehmen Platz auf seiner Webseite zur Verfügung, die zu Werbezwecken genutzt werden kann. Durch das Anklicken eines Banners oder Links gelangen Besucher auf die Website des Unternehmens. Beim Affiliate Marketing kommen verschiedene Provisionsmodelle zur Anwendung. Bezahlt wird ein vorher ausgehandelter Betrag für das Anklicken der Werbung, für die erfolgreiche Kontaktvermittlung oder für den Verkauf eines Produktes.

Content Marketing

Content Marketing ist ein elementarer Bestandteil der meisten Marketingstrategien. Bei dieser Form des Online Marketings stehen die Kundenbindung und die Neukundenakquise im Vordergrund. Um das Ziel zu erreichen, werden den Seitenbesuchern ständig aktualisierte Informationen zur Verfügung gestellt, die einen echten Mehrwert bieten. Beim Content Marketing wird in der Regel auf offensive Werbung verzichtet. Vielmehr soll der Bekanntheitsgrad von Produkten durch die Einbindung in Blogbeiträge, Videos, Ratgeberartikel, E-Books oder Studien erhöht werden. Die Werbebotschaft wird bei dieser Strategie indirekt an den Endverbraucher kommuniziert.

Bannerwerbung als Form des Online Marketings

Die älteste Strategie des Online Markerings ist die klassische Bannerwerbung. Dabei handelt es sich meist um aufmerksamkeitsstarke Grafiken, die in eine Webseite eingebunden werden und die Besucher zum Anklicken animieren sollen. Hinter dem Banner verbirgt sich ein Link, der den Nutzer auf die Zielseite des werbetreibenden Unternehmens führt. Vergleichbar ist diese Marketingform mit den klassischen Werbespots im Radio oder Fernsehen bzw. mit Werbeanzeigen in Tageszeitungen und Magazinen. Bannerwerbung als alleinige Maßnahme spielt aufgrund der hohen Streuverluste in der Gegenwart nur noch eine untergeordnete Rolle im Online Marketing. In der Regel wird diese Maßnahme in eine umfangreiche Werbekampagne integriert.

Mobile Marketing

Zu den jüngsten Entwicklungen im Bereich Online Marketing gehört die Strategie des Mobile Marketing. Dabei handelt es sich um Marketingmaßnahmen, die inhaltlich und grafisch speziell für die Anwendung auf mobilen Endgeräten zugeschnitten sind. Mobile Apps spielen in diesem Kontext eine tragende Rolle bei der Verbreitung von Produktinformationen und Werbebotschaften. Die Ausgaben von werbetreibenden Unternehmen im Segment Mobile Marketing steigen aufgrund der veränderten Nutzungsgewohnheiten konstant an. Im Mittelpunkt steht bei dieser Marketingstrategie die Interaktion zwischen Anbieter und Endverbraucher. Sie wird über verschiedene Schnittstellen umgesetzt. Ziel des Mobile Marketings ist es, das Interesse von potenziellen Kunden zu wecken und im Idealfall einen Verkaufsabschluss zu generieren.

Weiterführende Links:

Online Marketing bei Wikipedia

cta

Zurück zurück zum Onlinemarketing Wörterbuch

Merken

Merken

Merken

Merken

WAYNE - Human Marketing Podcast


Wir setzen auf Tools von:

sistrix-sumago awr-sumago

onpage_logo_weiss

 

Konferenz Vorträge für:

campixxseokommsmx-muenchen

seo-day-koelnonma-badenbarcamp-hamburg

bvmwshortconomcap


bekannt aus:

website-boostingt3ngruenderszene

suchradarheise-onlineseo-united1

venture-tv-2radio4seobild-zeitung-online


Wir schulen an der:

afs-akademie   mma


Empfohlen von:

ib-0215     seounited615

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)30 959998720
Kontaktformular
Marketing Platoon | SEO BERLIN
Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Du Newsletter wollen? ;-)

Bekommst Du mit dem Newsletter den "Geilen Scheiss"?
Keine Ahnung. Wir schreiben Dir einfach, was uns bewegt oder was Du vielleicht noch nicht gesehen hast. FERTIG! Nimm es oder lass es

You have Successfully Subscribed!