KEYWORD ADVERTISING

Schlüsselwort-Werbung

Werbeanzeigen in Suchmaschinen gezielt auf den Suchbegriff abgestimmt

KEYWORD ADVERTISING erklärt von SUMAGO

Das Keyword Advertising ist ein spezieller Teilbereich des Suchmaschinenmarketings. Übersetzt bedeutet der Begriff so viel wie „Schlüsselwort-Werbung“. Diese Form der Internet-Werbung basiert auf individuellen Keywords und kommt vornehmlich auf den Webseiten von Suchmaschinen zum Einsatz. Die Werbeeinblendung erfolgt, nachdem ein Nutzer einen bestimmten Suchbegriff in die Suchmaske eingegeben hat.

keyword-advertising

Funktionsprinzip des Keyword Advertising

Keyword Advertising stellt für die Betreiber von Suchmaschinen eine wichtige Einnahmequelle dar. Dank bestimmter Online-Verwaltungstools hält sich der Aufwand für die Suchmaschinenbetreiber in Grenzen. Um eine Werbung im Rahmen des Keyword Advertising zu schalten, musst du bestimmte Keywords auswählen und sie anschließend beim Suchmaschinenbetreiber buchen. Dieser Service ist kostenpflichtig. Gibt ein Internetnutzer das entsprechende Schlüsselwort in die Suchmaske ein uns startet die Suche, erscheint deine Anzeige in der Suchergebnisliste. Die gebräuchlichste Form der Werbung ist eine Textanzeige.

Die Platzierung der Werbeanzeige in den SERPs erfolgt nicht nach dem Zufallsprinzip. Als Werbetreibender kannst du selbst auf die Positionierung Einfluss nehmen, da die Platzierung in der Regel durch ein Gebot bestimmt wird. Gibt es für ein Keyword mehrere Interessenten, wird der beste Platz an den Meistbietenden vergeben. Seine Werbeanzeige erscheint an exponierter Stelle über den angezeigten Suchergebnissen bzw. an vorderer Position auf der rechten Seite. Eine gute Positionierung der Werbeanzeige hat meist eine hohe Klickrate zur Folge, ist aber auch kostenintensiver. Aus diesem Grund bezeichnet man Keyword Advertising auch als Paid Search bzw. bezahlte Suche.

Abrechnung zum Festpreis

Beim Keyword Advertising kommen unterschiedliche Abrechnungsmodelle zum Einsatz. Die Schlüsselwörter werden entweder im Rahmen einer Auktion versteigert oder können zum Festpreis gebucht werden. Bei der Festpreisabrechnung buchst du als Werbetreibender bestimmte Keywords für einen festgelegten Zeitraum. Abgerechnet wird in der Regel nicht auf der Basis von Sichtkontakten, die als Ad Impressions bezeichnet werden, sondern nach dem Cost per Click Verfahren. Bei dieser Form der Abrechnung zahlst du als Werbetreibender für jeden Klick auf deine Anzeige einen bestimmten Betrag an den Suchmaschinenbetreiber. Sobald ein Nutzer deine Werbeeinblendung anklickt, wird der feststehende Betrag fällig. Das gilt unabhängig davon, ob der Nutzer auf deiner Webseite aktiv wird, oder sie sofort wieder verlässt. Damit du die Kosten stets unter Kontrolle behältst, kannst du einen Maximalbetrag festlegen und dein Konto bei Bedarf aufladen.

Versteigerung im Rahmen einer Auktion

Im Rahmen einer Auktion wählst du zunächst dein Wunschkeyword aus und gibst anschließend ein Gebot ab. Die Höhe deines Gebots bestimmt letztendlich die Positionierung in der Suchergebnisliste. Derjenige mit dem höchsten Gebot erhält die beste Platzierung für seine Textanzeige. Die Höhe des Preises wird durch verschiedene Kriterien bestimmt. Unter anderem spielen das Wettbewerbsumfeld, die jeweilige Branche und die Eingabehäufigkeit des Keywords eine Rolle. Wie bei einer klassischen Auktion gilt das Prinzip: Je mehr Interessenten vorhanden sind, desto teurer wird eine gute Positionierung. Um die Kosten für ein Gebot möglichst niedrig zu halten hat, sich eine Aufteilung der Keywords bewährt. Schlüsselwörter, die sehr begehrt und dementsprechend teuer sind, können in Longtail-Kombinationen verpackt werden und auf diese Weise Traffic generieren.

Auswahl des Keywords durch Keyword Targeting

Große Bedeutung hat beim Keyword Advertising die Auswahl der richtigen Schlüsselwörter. Gemeint sind damit Suchbegriffe, die von den Nutzern eingegeben werden. Aus diesem Grund ist es erforderlich, durch das sogenannte Keyword Targeting im Rahmen einer Keyword-Recherche relevante Schlüsselbegriffe herauszufiltern. Bei diesem Prozess wird auch die Conversion Rate analysiert, die Hinweise darauf gibt, wie häufig aus einem passiven Nutzer ein kaufender Kunde wird. Die Mühe lohnt sich, denn je besser die Vorbereitung durch eine intensive Keyword-Recherche ist, desto höhere Klickraten kannst du in der Zukunft zu erwarten.

Weiterführende Links:

Video: Google erklärt wie die AdWords-Auktion funktioniert “Insights on the AdWords Auction” – Google Small Business (18.6.2014)

Google AdWords-Hilfe: Kampagnentypen in AdWords

Bing Ads-Hilfe: Erste Schritte mit Bing Ads

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung