GOOGLE VIDEOS

Übernahme von YouTube

Die Video-Suche von Google

GOOGLE VIDEOS erklärt von SUMAGO

Google Videos bezeichnet eine eigenständige Suchfunktion, die die Betreiber der weltweit größten Suchmaschine den Nutzern als Option anbieten. Damit ist diese Funktion Teil des Dienstleistungspaketes von Google. Der ursprüngliche Plan sah eine eigene Videoplattform vor, die bei der Nutzung der Video-Suchfunktion nach dem entsprechenden Material durchsucht werden sollte. Nach der Übernahme von YouTube änderte das Unternehmen seine Strategie.

google-videos

Geschichtliche Hintergründe

Der Start der Video-Plattform Google Videos erfolgte im Jahr 2005. Nutzer hatten fortan die Möglichkeit, gezielt nach Videos zu suchen und diese anzuschauen. Zunächst beschränkte sich die Suche auf das googleeigene Archiv, in das User Videos hochladen konnten. Ursprünglich war die Plattform Google Videos als Konkurrenzprodukt zur erfolgreichen Video-Plattform YouTube geplant, konnte jedoch nie die erwünschten Marktanteile erreichen.

Nach der Übernahme von YouTube im Jahr 2006 wurde die Suche auf die populäre Video-Plattform ausgedehnt. Nutzer bekamen nach der Eingabe eines Suchbegriffs ab 2007 auch YouTube-Ergebnisse angezeigt. Im Jahr 2009 konnten Nutzer keine Videos mehr bei Google Videos hochladen. Die Hosting-Funktion des Dienstes wurde drei Jahre später eingestellt, nachdem die Einbindung von YouTube erfolgreich abgeschlossen war. Heute durchstöbert der Crawler von Google Videos nicht nur unternehmenseigene Archive, sondern indexiert auch Videos von klassischen Webseiten.

Google Video in der Gegenwart

Mit der Einstellung der Hosting-Funktion wurde die Suchfunktion von Google Video vollständig umstrukturiert. Einst konnten sich die User die Videos nur mit einem speziellen Player anschauen, der in die Webseite eingebunden war. Für diesen Player wurden AVI-Videos in ein GVI-Format umgewandelt, das um einige googlespezifische Erweiterungen ergänzt wurde. Der Player und das Format wurden inzwischen eingestellt. Das gängige Standardformat aller Google Videos ist derzeit Flash. In jüngster Vergangenheit kamen zunehmend Bedenken gegen den Einsatz des Flash-Players auf, die auf Sicherheitsprobleme zurückzuführen sind. Aus diesem Grund setzen zahlreiche Anbieter auf das neue Format HTML 5, das sicherheitstechnisch als weniger anfällig gilt.

Die Google Video Suche wurde mittlerweile in die klassische Websuche integriert. Erzielt ein Video bei der Eingabe eines bestimmten Keywords eine hohe Relevanz, wird es in den generischen Suchergebnissen inklusive Meta Description und Thumbnail angezeigt. Darüber hinaus erscheint nach der Eingabe eines Suchbegriffs im oberen Bereich der Ergebnisseite eine Leiste mit einem anklickbaren Video-Button. Mit dieser Funktion kann die Suche auf den Videobereich eingegrenzt werden.

Videosuche und Online-Marketing

Im Online-Marketing gewinnt die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen mithilfe von Videos zunehmend an Bedeutung. Die Google Video Suche und die Video-Plattform YouTube bieten auch kleineren Unternehmen und Online-Shops die Gelegenheit, mithilfe von Video-Kampagnen auf sich aufmerksam zu machen. Mehr als die Hälfte aller Nutzer schauen sich Untersuchungen zufolge lieber ein Video an, statt einen Text durchzulesen. Durch die kleinen Filme können Produkte emotional aufgeladen und eine positive Stimmung erzeugt werden. Darüber hinaus bleiben die Inhalte von Videos eher im Gedächtnis der Zielgruppe haften.

Zahlreiche Unternehmen setzen darüber hinaus auf das sogenannte Remarketing. Die Basis dafür bildet das Tracking, wenn User auf der Video-Plattform nach bestimmten Inhalten suchen. Die Nutzerdaten können zur Ausrichtung von Werbekampagnen verwendet werden und führen in der Folge zu höheren Klickzahlen und zu einer Steigerung der Conversion Rate.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Die Universal Search bei Google, die neben den klassischen Suchergebnissen auch die Bilder- und Videosuche einschließt, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Mittlerweile können Videos sogar als Thumbnail in die SERPs eingebunden werden. Wenn du Videos für die Vermarktung deiner Produkte oder Dienstleistungen nutzt, darfst du SEO-Maßnahmen nicht vernachlässigen. Die meisten Marketer nutzen die Plattform YouTube, um Videos online zu stellen. Damit möglichst viele User das Video aufrufen, überlegst du dir relevante Keywords, die du in den Titel, die Meta Description und die Markierungen deines Videos einfügst. Dieser Bereich der Suchmaschinenoptimierung betrifft die Optimierung der Snippets. Wenn du Hilfe zum Thema benötigst, wende dich an deine SEO Agentur.

Weiterführende Links:

Die deutsche Google Video-Suche

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung