Google Base

kostenlose Webdatenbank

Google Base – das Shopping-Portal von Google

Google Base erklärt von SUMAGO

Google Base ist ein Dienst, der von den Betreibern der Suchmaschine im Jahr 2005 eingeführt wurde. Zunächst handelte es sich um eine kostenlose Webdatenbank, die von den Usern mit Inhalten gefüllt werden konnte. Auf diese Weise sollten allen Internetbenutzern digitale Inhalte über eine Datenbank zur Verfügung gestellt werden. Später wurde der Dienst Google Base in den Kontext von Google Shopping eingebunden und übernimmt dort die Funktion einer Produktsuche.

google-base

Ursprüngliche Funktionen von Google Base

Google Base wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel eingeführt, Betreibern von Online-Shops eine kostenlose Plattform zur Verfügung zu stellen, auf die Daten der angebotenen Produkte hochgeladen werden konnten. Um die Funktion nutzen zu können, mussten sich die Anbieter im Google Merchant Center zunächst kostenlos registrieren. Anschließend wurden die Produkte im Portal von Google Base kostenfrei gelistet. Ziel war es in der Anfangsphase offensichtlich, ein Gegengewicht zum starken Konkurrenten eBay zu etablieren, bei dem bereits damals Produkte nur kostenpflichtig gelistet wurden. Zunächst gab es bei Google Base keinerlei Beschränkungen hinsichtlich der Datenarten. User luden unter anderem Kochrezepte, Filmempfehlungen, Bastelanleitungen und vieles mehr hoch. Die Einträge in die Datenbank konnten mit Schlagworten hinterlegt werden, um die Auffindbarkeit zu verbessern.

Bis zum Februar 2013 war die Produktsuche kostenlos. Ab diesem Zeitpunkt wurde Google Base komplett in den Dienst Google Shopping integriert und es erfolgte eine Umstellung auf einen kostenpflichtigen Dienst. Wenn du als Betreiber eines Online-Shops heute mit deinen Produkten bei Google Shopping gelistet sein möchtest, musst du bezahlen. Abgerechnet wird nach der Methode Cost per Click (CPC).

Nutzungsbedingungen für Google Shopping

Die Nutzung von Google Shopping als Vertriebskanal für deine Produkte ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Neben der Registrierung im Merchant Center ist die Eröffnung eines AdWords Accounts erforderlich. Diesen benötigst du, um Werbeanzeigen für deine Produkte zu schalten. Im Merchant Center wird lediglich die Datenbasis verwaltet. Damit deine Produkte im Preisvergleich von Google Shopping (ehemals Google Base) angezeigt werden, musst du eine Shopping-Kampagne erstellen, die mit einem ausreichend hohen Budget versehen ist. Verzichtest du auf diesen Schritt, werden die Produkte aus deinem Online-Shop nicht im Katalog aufgelistet. Sofern die Produkte zu den Suchanfragen eines Users passen, werden die Ergebnisse dem Nutzer im Segment Google Shopping und unter Umständen auch in der generischen Suche angezeigt.

Suchmaschinenoptimierung und Google Base

Vor der Umwandlung in einen kostenpflichtigen Dienst und der Umwandlung in Google Shopping wurde Google Base in erster Linie zu einer Stärkung des Webauftritts bei der allgemeinen Suche genutzt. Die Sichtbarkeit in den Ergebnislisten bei der generischen Suche konnte auf diese Weise erhöht werden. Die Suchmaschinenoptimierung bezog sich dabei auf die OnPage Optimierung des Online-Shops. In der Gegenwart ergeben sich nur noch indirekte Auswirkungen durch das Ergreifen von Maßnahmen im SEO Bereich. Durch die Anzeigenschaltung im Rahmen einer Product Listing Ad Kampagne erhöht sich der Bekanntheitsgrad des Shops, was letztendlich mehr Traffic zur Folge hat. Nachdem Google eine steigende Klickzahl registriert, wird der Online-Auftritt stärker wahrgenommen und im Idealfall als „Brand“ eingestuft. Davon können vor allem Newcomer unter den Online-Shops profitieren, wenn genügend Geld in eine PLA-Kampagne gesteckt wird. Allerdings sollte das Kosten-Nutzen-Verhältnis zuvor einer gründlichen Prüfung unterzogen werden.

Weiterführende Links:

Google Base bei Wikipedia

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung