GOOGLE ALGORITHMUS 

 Was macht Google denn eigentlich? 

 Was macht Google denn eigentlich? 

SUMAGO® ERKLÄRT GOOGLE ALGORITHMUS»

Zurück zurück zum Onlinemarketing Wörterbuch

Der Google Algorithmus ist ein Verfahren zur Gewichtung und Bewertung von Webseiten. Entwickelt und umgesetzt wurde er von den Google-Gründern Larry Page und Sergey Brin. Ende der 90er Jahre meldeten die Gründer das auch als PageRank Algorithmus bezeichnete Verfahren zum Patent an.

Inhaltsverzeichnis:


Google Algorithmus - Titelbild


Funktionsweise des Google Algorithmus

Die Entwicklung des PageRank Algorithmus bildete in den 90er Jahren die Grundlage für den Erfolg der Suchmaschine Google. Grundsätzlich ist ein Algorithmus eine Handlungsvorschrift, die zur Lösung eines Problems oder von komplexen Aufgabestellungen führt. In der Informatik spielen Algorithmen eine tragende Rolle, da sie Computerprogrammen zugrunde liegen. Mit der Entwicklung des Google Algorithmus revolutionierten die Gründer des Unternehmens die Suche nach bestimmten Webseiten im Internet. Neu am PageRank Algorithmus war, die Bewertung von Seiten ausschließlich aufgrund ihrer Verlinkungsstruktur vorzunehmen. Weder der Inhalt noch die URL einer Webseite spielten am Anfang für die Platzierung in den Google Ergebnislisten eine Rolle. Der Google Algorithmus arbeitete zu Beginn nach dem Prinzip: Je höher die Anzahl externer Links, die auf eine Webseite verweisen, desto bedeutender ist sie und wird entsprechend höher gewichtet.

Linkstruktur als Basis

Beim klassischen Google Algorithmus dient die Linkstruktur als Grundlage für die Bewertung von Webseiten. Die Aufgabe des Algorithmus besteht darin, die Links gemäß ihrer Bedeutung zu sortieren. Das bedeutet in der Praxis, dass Verlinkungen von qualitativ hochwertigen Seiten höher gewichtet werden, als Links von unbedeutenden Webseiten. Je mehr Webseiten mit einem hohen Gewicht auf die eigene Webseite verweisen, desto besser die Einstufung. Auf dieser Grundlage erfolgt die Platzierung in den Ergebnislisten der Suchmaschine. Damit handelt es sich beim PageRank Algorithmus um einen klassischen Faktor aus der OffPage Optimierung. Zu Beginn war der Google Algorithmus anderen Suchmaschinen überlegen, da eine Manipulation schwierig war und das Verfahren bessere Suchergebnisse lieferte.

PageRank in der Google Toolbar

Für Webseitenbetreiber ist es wichtig, Informationen über das PageRank zu erhalten, da sich anhand der Platzierung die Erfolge einer Suchmaschinenoptimierung ablesen lassen. Die Informationen liefert die Google Toolbar und das Google Verzeichnis. Der angezeigte Wert liegt zwischen 0 und 10. Die Linkstruktur einer Webseite kann skaliert als Graph dargestellt werden. Das Ergebnis wird immer als ganze gerundete Zahl angezeigt. Während die Aktualisierung früher in einem monatlichen Rhythmus erfolgte, werden entsprechende Updates in der Gegenwart unregelmäßig durchgeführt.

Nachteile des PageRank-Algorithmus

So innovativ der PageRank Algorithmus zum Zeitpunkt der auch Patentanmeldung war, mit der Veröffentlichung der Arbeitsweise stellten sich schnell die Nachteile heraus. Das System wurde durch das Betreiben von Linkfarmen, Linktausch und Ankauf von Backlinks mit unseriösen Methoden unterlaufen. Mit mehreren Updates in der Vergangenheit versucht Google diese Manipulationsversuche zu enttarnen und straft Seitenbetreiber bei einer Aufdeckung unerlaubter SEO-Methoden mit einer Rücksetzung in den Suchergebnissen ab. Da die Seiteninhalte für den Google Algorithmus am Anfang keine Rolle spielten, stand nicht das Interesse der Leser im Vordergrund. Selbst Webseiten ohne erkennbaren Mehrwert konnten aufgrund der Linkstruktur beste Platzierungen in den SERPs erzielen.

Bedeutung für SEO

In der Gegenwart benutzt Google mehrere Algorithmen, um die Wichtigkeit und Relevanz von Webseiten zu ermitteln. Neben der Linkstruktur spielen die Formatierung, die Inhalte und der Trust eine Rolle bei der Bewertung. Für die Suchmaschinenoptimierung einer Webseite bedeutet das, dass zahlreiche Faktoren einbezogen werden müssen und der Fokus nicht allein auf dem Linkaufbau liegen sollte. Im Gegensatz zum PageRank Algorithmus hält Google den Aufbau, die Strukturen und die Arbeitsweise der anderen Algorithmen streng geheim. Im Jahr 2013 wurde das bestehende Verfahren bei Google durch den Hummingbird Algorithmus ersetzt. Nach Aussagen des Unternehmens wurde damit die semantische Suche eingeführt, bei der die inhaltliche Bedeutung von Suchanfragen in den Vordergrund rückt. Um beim Thema Suchmaschinenoptimierung auf dem Laufenden zu bleiben, frag einfach Deine SEO Agentur.

Weiterführende Links:

Offizielle Seite: So funktioniert die Suche von Google

Noch Fragen zum Thema - Google Algorithmus?

 

Zurück zurück zum Onlinemarketing Wörterbuch

WAYNE - Human Marketing Podcast


Wir setzen auf Tools von:

sistrix-sumago awr-sumago

onpage_logo_weiss

 

Konferenz Vorträge für:

campixxseokommsmx-muenchen

seo-day-koelnonma-badenbarcamp-hamburg

bvmwshortconomcap


bekannt aus:

website-boostingt3ngruenderszene

suchradarheise-onlineseo-united1

venture-tv-2radio4seobild-zeitung-online


Wir schulen an der:

afs-akademie   mma


Empfohlen von:

ib-0215     seounited615

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)30 959998720
Kontaktformular
Marketing Platoon | SEO BERLIN
Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Du Newsletter wollen? ;-)

Bekommst Du mit dem Newsletter den "Geilen Scheiss"?
Keine Ahnung. Wir schreiben Dir einfach, was uns bewegt oder was Du vielleicht noch nicht gesehen hast. FERTIG! Nimm es oder lass es

You have Successfully Subscribed!