GOOGLE EAT FORMEL

DER VERSTECKTE RANKING-HEBEL

Die Google Quality Rate Guidelines als Basis

GOOGLE EAT UPDATES erklärt von SUMAGO

Mit dem Google Medic Core Update von August 2018 nimmt die Bedeutung von E-A-T noch weiter zu. Wir beschreiben dir, was E-A-T ist, wie E-A-T funktioniert und wie du E-A-T nutzen kannst, um auf deiner Website Content anzubieten, der von der Suchmaschine für das Ranking positiv bewertet wird.  

EAT Google

Die hohe Bedeutung von E-A-T nimmt mit dem Google Medic Update zu 

Für wen ist das wichtig? Texter, SEO Experten, Content-Strategen und jeder, der etwas ernsthafter eine Website betreibt, sollte sich mit dem Gedanken, der hinter E-A-T steht, beschäftigen. Google geht bei der Auswahl der besten Webseiten für eine bestimmte Suche bereits sehr smart vor: Im Ranking stehen wie bekannt die Seiten bei den Ergebnissen vorn, die laut den Algorithmen von Google die beste Nutzererfahrung bieten.  

Beim Auswerten wird Google immer geschickter und du darfst für die nächsten Jahre eine weiter verbesserte AI erwarten. Deshalb schlagen wir dir vor: Versuche nicht, die Algorithmen irgendwie auszutricksen, sondern verinnerliche lieber die Geisteshaltung, die zu diesen Algorithmen geführt hat: Welche Fragen hat der Leser? Welche Informationen sind für ihn wertvoll? Wie bereitest du die Informationen übersichtlich auf?  

Wenn du dich mit Kunden über deine Produkte oder Dienstleistungen unterhältst, achte einmal darauf, was sie interessant finden und wo sie geistig abschalten. Das hilft dir sicher bei der Auswahl der Themen und in welcher Tiefe du die Informationen anbietest. 

Immer geht es aber dabei um deine Kernkompetenz. Du bist der Fachmann für einen ganz bestimmten Bereich. Damit sind wir direkt im Thema. Schauen wir uns einmal E-A-T genauer an.  

Eine treffendere Beschreibung der Abkürzung E-A-T

E-A-T ist die Abkürzung für Expertise, Authority, trustworthy und wird mit Expertise, Autorität und vertrauenswürdig übersetzt. Diese Übersetzung ins Deutsche ist klanglich naheliegend und deshalb gut zu merken. Wir haben die drei englischen Worte aber nochmal in den Übersetzer gegeben, und das Ergebnis vermittelt dir eine treffendere und umfassendere Bedeutung:  

  • Expertise = Sachverstand, Fachkenntnis 
  • Authority = gemeint ist in diesem Fall nicht Macht oder Obrigkeit, sondern die Instanz für Kompetenz, Kennerschaft 
  • Trustworthy = vertrauenswürdig, zuverlässig 

Wenn wir diese Worte und deren Bedeutung auf einer Zeitleiste einsortieren, ergibt das folgendes Ergebnis:  

  • Sachverstand, Fachkenntnis, Instanz beschreiben den Status quo. 
  • Vertrauen bezieht sich auf Erfahrungen aus der Vergangenheit. 
  • Aber das wichtigste Wort steht am Schluss und ist zukunftsgerichtet: zuverlässig. Das ist genau das, was Google liefern möchte: zuverlässige Suchergebnisse mit hohem Nutzen für den Leser. 

Mit den drei Aspekten Expertise, Authority, trustworthy bewertet Google, ob eine Website vertrauenswürdig ist. Dies fließt in das Ranking ein. 

Die Quality Rater von Google 

Google beschäftigt weltweit 10.000 Quality Rater, die nach von Google entwickelten Kriterien Webseiten bewerten und nach diesen Guidelines einen Quality Score vergeben. Im Leitfaden für die Quality Rater wird E-A-T recht weit vorn genannt – sicher ein Hinweis darauf, dass E-A-T ein Kriterium hoher Bedeutung darstellt.   

E-A-T passt fantastisch zu der Philosophie von Google  

Technische Aspekte wie Ladegeschwindigkeit und Responsive Design, Übersichtlichkeit, Bedienbarkeit fließen auch in die Nutzererfahrung und damit in die Bewertung von Google ein, letztendlich geht es aber um relevanten, kompetenten Inhalt.  

Wenn du anfängst, Content von hoher Qualität zu produzieren, wirst du merken, dass das richtig Arbeit macht. Das kannst du aber als deine Chance betrachten, einen Vorsprung vor deinen Wettbewerbsbegleitern zu erzielen. Nicht jeder stellt sich dieser Herausforderung oder hält das sogar über einen längeren Zeitraum durch. 

Bei dieser Arbeit kann dich eine professionelle SEO-Agentur unterstützen und dir die Arbeit des Schreibens abnehmen, ein wenig redaktionelle Arbeit mit Lesen und Freigeben fällt aber noch für dich an. 

EAT - Die Google Ranking Philosophie

EAT – Die Google Ranking Philosophie

Warum E-A-T so immens wichtig ist 

Google möchte diejenigen Webseiten im Ranking auflisten, die für die Suche ein besonders befriedigendes Ergebnis liefern. Webseiten mit subjektiv gefärbten und einseitig beleuchteten Sachverhalten oder mit unvollständigem Halbwissen sind für die Besucher selbst beim Querlesen frustrierende timeburner. E-A-T ist allein deshalb schon ein wichtiges Tool, um solche Webseiten zu erkennen und nicht mit bei den vorderen Ergebnissen anzubieten.  

Besucher bleiben lange auf deiner Website, wenn sie dort etwas Interessantes gefunden haben. Die Verweildauer gilt deshalb als ein Kriterium, das von Google positiv bewertet wird. Das Vorhandensein von Links ist als ein Merkmal für eine überlegte Struktur. Wenn Besucher deiner Website interne Links anklicken, gilt das auch als positives Merkmal. Beide Aspekte lassen sich auch gut nachvollziehen.    

Wie setzt du E-A-T für deinen Content ein? 

  • Erzeuge selbst Unique Content hoher Qualität
  • Beleuchte verschiedene Aspekte zu einem Thema, z.B. über Pro, Contra, Fazit oder über These, Antithese, Synthese. Manche Leser möchten nicht eine fertige Meinung erhalten, sondern sich ihre Meinung selber bilden. 
  • Beantworte die Fragen der Besucher deiner Website. Du kannst sogar die Fragen als Zwischenüberschriften wählen. Schau dir den fertigen Text einmal an, ob die Frage aus der Überschrift im Text direkt darunter auch beantwortet wird. 
  • Wähle eine geeignete Länge. Dafür wirst du bestimmt ein Gefühl entwickeln. Zu wenig könnte oberflächlich wirken, zu lange Texte können ermüden. Behandele nicht jeden Aspekt an jeder Stelle, dafür kannst du interne links einsetzen.  
  • Backlinks von Seiten hoher Qualität sind wertvoll, aber schwierig zu erhalten. 
  • Ähnliches gilt für gute Bewertungen. Falls deine Bewertungen nicht ideal sind, überlege, woran es liegt und nimm Verbesserungen vor. 
  • Verlinkungen von Social Media auf deine Website, möglichst mit einer hohen Anzahl an Followern. Du kannst ebenfalls von deinem eigenen Social Media Account auf deine Webseite verlinken, indem du Artikel, die sich in deinem Blog befinden, unter deinem Social Media Account anteaserst. 
  • Umgekehrt kannst du bei dem Verfasser eines Artikels die Social Media Links des Verfassers ergänzen; diese Offenheit schafft Vertrauen. Am besten solltest du vorher das Einverständnis des Autors einholen. 
  • Analysiere, an welcher Stelle die Besucher deiner Website abspringen. Ist an dieser Stelle das Thema bereits komplett abgehandelt oder hat es andere Gründe, vielleicht auch technischer Natur?  
  • Für viele Produkte und Dienstleistungen gibt es Communities. Nimm an den Diskussionen mit fachlich fundierten Beiträgen teil. 
  • Teste mit Freunden und Bekannten aus, ob sich deine Website gut bedienen lässt, welchen Eindruck  sie mitnehmen und was im Gedächtnis bleibt – du wirst Überraschungen erleben! Dazu kannst du auch kleine Aufgaben stellen, z.B. kannst du die Antwort auf eine Frage finden lassen. 
  • Hinterlege deine Kontaktdaten, vielleicht sogar in einem festen Footer. Die Kontaktdaten sollten nicht umständlich gesucht werden müssen oder nur durch eine Manipulation der URL auffindbar sein und das Impressum sollte sich nicht hinter einer Cookies-Einverständnis-Erklärung verstecken. 
  • Hinterlege aussagekräftige Texte in den Google Snippets und in den Metadaten. 
  • Die Seitengeschwindigkeit hatten wir bereits erwähnt. Hier kann sich auch ein Anruf beim Hosting-Betreiber lohnen. Manchmal ist es wirklich so einfach und er packt dich auf einen Server, der besser performt.  
  • Wenn du Auszeichnungen für deine Arbeit oder deine Produkte bekommen hast, erwähne sie. Das schafft ebenfalls Vertrauen. 
  • Die „Über uns“-Seite sollte ein paar aussagekräftige Statements enthalten, nicht nur ein Gruppenfoto mit ein paar Namen. Über jede Firma gibt es etwas Interessantes zu sagen. 

Worüber schreibst du auf deiner Website? 

Über deine Kernkompetenz. Ganz gradlinig. Das ist inhaltlich auch gar nicht langweilig. Versetze dich einfach in die Person, die bei Google sucht. Hingegen ist es erfrischend, wenn man jemanden findet, der die Fachkenntnis besitzt und sie auf seiner Website teilt. Wenn ein Leser auf deiner Website verweilt, weil du guten Content lieferst, ist das wahrscheinlich das höchste Lob, das dir jemand im Net machen kann. 

Content gut aufbereitet und strukturiert  

Dafür gibt es einige Regeln, die du leicht beachten und denen du folgen kannst. Einige davon sind von Tageszeitungen entwickelt wurden, andere von Werbeagenturen, deren Gründer ein Texter war. Das Ziel ist, dem Besucher einen Überblick zu verschaffen, relevanten Inhalt zu erkennen und das Lesen und Verbleiben auf deiner Website angenehm zu machen.  

Verwende eine aussagefähige Überschrift für die gesamte Seite. Die Profis nennen das die H1 (für Headline 1. Ordnung). In der Überschrift kannst du bereits ein wichtiges Keyword verwenden. 

Dann ist ein Einleitungstext unbedingt empfehlenswert. Hier sollte der Leser erkennen, worum es im gesamten nachfolgenden Text geht. Baue Keywords ein und mache es gern etwas spannend. 

Als nächsten Schritt kannst du aussagekräftige Zwischenüberschriften – H2 genannt – festlegen. Das hilft dir bei der Sortierung der Themen und bei der Entwicklung deines Artikels: mit Worten, Bildern und warum nicht auch einem Video oder einem Podcast? 

Eine sympathische Herangehensweise, die für den Leser einen hohen Mehrwert bietet: Kläre den Besucher über die Vor- und Nachteile von Systemkonzepten auf und biete dann erst die entsprechenden Produkte an. 

Am Beispiel Pkw-Anhänger: Erläutere, welche Vor- und Nachteile ein gebremster Anhänger gegenüber einem ungebremsten hat und eine Doppelachse gegenüber einer einfachen. Danach kannst du die verschiedenen Modelle anbieten. Ein angenehmer Nebeneffekt: Bei aufmerksamen Lesern ersparst du dir Fragen, die online bereits beantwortet wurden. 

EAT Google Medic Update Struktur

EAT Google Medic Update Struktur

Für diese Themen ist hochwertiger Content besonders wichtig   

Unter der Bezeichnung YMYL (your money or your life = Geld oder Leben) fasst Google Themen zusammen, bei denen nach Auffassung von Google der Qualität des Inhaltes besonders hohe Bedeutung zukommt. Das sind: Shoppingseiten, Seiten mit Zahlfunktion, Finance, Health, Recht und Erziehung.  

Bei diesen Seiten werden die E-A-T Aspekte stärker gewichtet. Diesen Gedanken kann man sicherlich nachvollziehen.  

Autoren als Qualitätsmerkmal 

Ist der Verfasser eines Textes ein Qualitätshinweis? Sicherlich, aber wie erkennt eine Suchmaschine, ob es sich um einen Autor handelt, der von einer Content-Agentur für 3 Cent pro Wort vermittelt wurde oder um einen Spezialisten für dieses Thema? Ein guter Hinweis für die Suchmaschine sind Referenzen wie Titel oder Lehraufträge oder die Tätigkeit in einem Unternehmen, das sich mit diesem Thema beschäftigt.  

Andererseits gibt es auch Fanboys und –girls, die eine Menge Wissen angesammelt haben und dies teilen.     

Eine Hilfe für Google und für den Leser ist, wenn du eine Autorenseite über dich erstellst. So kannst du verdeutlichen, dass du dich auf bestimmte Themen fokussierst. Deine Expertise wird damit glaubwürdiger. 

Die Webpräsenz als Qualitätsmerkmal 

Entsprechendes gilt für die Website. Genauso wie du einen Ruf als Autor aufbauen kannst (oder nicht), kann deine Website eine Referenz für einen Fachbereich werden. Wenn du das mit Engagement betreibst, kann das sogar recht schnell gehen. Wichtig ist dabei ein regelmäßiges Erscheinen neuer Artikel für treue Leser. 

Von hoher Bedeutung ist dabei die Fokussierung auf ein Thema. Das aber ohnehin sollte ganz am Anfang deiner Geschäftsidee gestanden haben. Konglomerate haben es ein wenig schwerer, aber auch hierfür gibt es geeignete Ansätze.   

Earned Kanäle musst du dir tatsächlich verdienen     

Den Ritterschlag für deine Page bekommst du, wenn von anderen Webseiten hoher Qualität auf deinen Content verlinkt wird. Wie bekommt man ausgezeichneten Content? Dafür ist stark mit entscheidend, was wir unter E-A-T besprochen haben. Es gibt aber auch noch andere Hebel. Eine geeignete Ausdrucksweise für deine Zielgruppe ist hilfreich. Vielleicht hast du auch ein paar eigene gedankliche Ansätze für deinen Fachbereich.  

Wenn du mit dem Schreiben nicht weiterkommst, wechsele einfach mal das Medium. Vielleicht liegt es dir, wenn du ein Video machst. Ein nicht editierter Clip kann sehr authentisch wirken: ein Pluspunkt. Oder lass ein lockeres Interview mit dir machen, das kann sehr sympathisch wirken.

  

E-A-T im Net und im Real Life 

Expertise, Authority, trustworthy im Net zu erlangen, bedeutet einen moderaten bis hohen Aufwand. Ein ausgezeichnetes Image zu diesen drei Aspekten als Unternehmen zu schaffen, besteht in konsistenter, jahrelanger Arbeit. 

Als Unternehmen mit gutem Image hast du nicht automatisch eine gute Bewertung im Net. Das musst du dir in diesem Medium erneut erarbeiten. Die Darstellung im Net sollte mit dem Unternehmen im echten Leben deckungsgleich sein. Wenn die Schere zu weit auseinandergeht, macht das keinen guten Gesamteindruck.  

Corporate Identity des Unternehmens und Corporate Behaviour spielen hier hinein. Vertrauen ist schwer zu erlangen und schnell verspielt. Damit sind wir wieder beim wichtigsten Begriff dieses Artikels: vertrauenswürdig. 

  

Fazit: guter Content ist tatsächlich King 

Wir hoffen, dass wir dich ein wenig mehr für diesen Bereich sensibilisieren oder einen Aspekt noch vertiefen konnten. Ja, Content macht Arbeit. Aber wenn du dir schon die Arbeit machst, dann versuche fantastischen Content anzubieten; oder lass dir auch gern dabei helfen. Die nachfolgenden Schritte wie Programmierung und Hosting deiner Website haben einfach eine gute Vorarbeit beim Content verdient. 

  

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung