Doorway Page

Kommentarlose Weiterleitung

Vorgeschaltete Seiten ohne relevanten Inhalt

Doorway Page erklärt von SUMAGO

Als Doorway Page wird eine Webseite bezeichnet, die den Internetnutzer direkt und kommentarlos auf eine andere Seite weiterleitet. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Begriff so viel wie „Brückenseite“. Für die Nutzer bleibt der Inhalt einer Doorway Page unsichtbar, da die Weiterleitung unmittelbar nach dem Anklicken erfolgt. Derartige Webseiten sind ausschließlich für Suchmaschinen optimiert und übernehmen die Funktion einer Zwischenseite. Brückenseiten verstoßen nach Aussage des Unternehmens gegen die Google Guidelines und werden als Manipulationsversuch gewertet.

doorway-page-titelbild

Inhalt einer Doorway Page

Eine Doorway Page wird speziell für Suchmaschinen erstellt und in der Regel mit umfangreichen Texten ausgestattet. Der Content wird mit Keywords überfrachtet, die eine bessere Auffindbarkeit für Google und Co. garantieren sollen. Da der Inhalt einer Brückenseite für den Nutzer unsichtbar bleibt, gibt es einen großen Spielraum bei der Gestaltung der Seite. Das Spektrum reicht von einer bedeutungslosen Aneinanderreihung von Schlüsselwörtern bis hin zu kompletten Texten, die den Lesern jedoch keinen Mehrwert bieten und lediglich die Inhalte der Hauptseite wiedergeben. Eine Doorway Page übernimmt die Funktion einer Zwischenseite und leitet die Besucher unter Zuhilfenahme von Meta-Tags oder JavaScript auf die Zielseite weiter.

Merkmale und Aufbau

Doorway Pages enthalten in der Regel keine internen Links, die auf Unterseiten eines Webauftritts verweisen (im Gegensatz zu Hallway Pages). Lediglich auf die Hauptseite eines Internetprojektes wird mit einem oder mehreren Links verwiesen. Klickt ein Nutzer auf einen Link in den SERPs, bei dem eine Doorway Page hinterlegt ist, gibt es kein zurück mehr, da die Weiterleitung zur Zielseite automatisch erfolgt. Da es bei einer Brückenseite ausschließlich um die Auffindbarkeit in den Ergebnislisten der Suchmaschinen geht, werden in der Regel keine gestalterischen Elemente wie Bilder, Animationen, Videos oder Grafiken eingebunden. Sollten dennoch einzelne Designelemente enthalten sein, dann wurden sie eingefügt, um bestimmte Keywords im Beschreibungstext unterzubringen.

Funktionen von Doorway Pages

Ursprünglich hatten Doorway Pages die Funktion, Besucher auf Webseiten weiterzuleiten, die JavaScript oder Flash als Grundlage nutzten. Google und andere Suchmaschinen können Texte auf derartigen Webseiten nicht auslesen. Demzufolge werden die Seiten nicht indexiert und erscheinen nicht in den Ergebnislisten der Suchmaschinen. Im Idealfall enthält die Doorway Page die gleichen Inhalte wie die Stammseite und übernimmt in diesem Fall die Weiterleitung.

In der Praxis werden Doorway Pages oft missbräuchlich eingesetzt. Das geschieht dann, wenn sie ausschließlich hinsichtlich der Auffindbarkeit optimiert wurden. Keyword-Stuffing ist bei Brückenseiten keine Seltenheit. Rankt die Brückenseite gut, werden Nutzer zum Anklicken animiert, da sie hinter der Webseite nützliche Informationen vermuten. In der Realität bleibt der Inhalt einer Doorway Page jedoch unsichtbar, da sofort eine Weiterleitung zur Zielseite erfolgt. Besucher fühlen sich von einer Doorway Page häufig manipuliert und reagieren verärgert auf diese Vorgehensweise. Die Verwendung von Doorway Pages wird auch als Cloaking bezeichnet.

Doorway Pages in der Suchmaschinenoptimierung

Die Benutzung von Doorway Pages verstößt gegen die Qualitätsrichtlinien von Google und wird von der weltweit größten Suchmaschine als Manipulationsversuch gewertet. Brückenseiten, die als solche enttarnt werden, müssen mit einer Abstrafung rechnen, die bis zu einer Verbannung aus dem Index führen kann. In der Gegenwart verlieren Brückenseiten zunehmend an Bedeutung und seriöse Unternehmen und Webseitenbetreiber verzichten auf den Einsatz von Doorway Pages. Da viele Brückenseiten automatisch erzeugt werden und Mechanismen wie das Crosslinking einsetzen, können Google und Co. die Seiten identifizieren und mit einem Penalty belegen.

In den zurückliegenden Jahren wurden Doorway Pages zunehmend durch sogenannte Landing Pages ersetzt. Diese Landeseiten sind dem eigentlichen Internetauftritt vorgeschaltet und enthalten im Gegensatz zu den unsichtbaren Brückenseiten nützliche Informationen für die Seitenbesucher. Die Inhalte haben einen konkreten Bezug zum gewünschten Thema und es erfolgt keine automatisierte Weiterleitung. Die Nutzer können frei entscheiden, ob Sie einem Link zur Zielseite folgen, oder die Landing Page wieder verlassen.

Weiterführende Links:

Google Search Console-Hilfe: Brückenseiten

Google Search Console-Hilfe: Matt Cutts spricht über Cloaking

Artikel: Doorway Pages in der Google-Suche – TraustAgents.de (5.3.2014)

Artikel: 5 Ways Sites Can Dodge Google’s Doorway Page Update – Search Engine Land (20.4.2015)

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung