Domainendungen in der SEO

Diese Fehler solltest du vermeiden

Marken erkennt man sehr oft an der richtig Endung

Die richtige Domainendung für erfolgreiche SEO

Wenn du mit deiner Internetseite in der SEO erfolgreich sein willst, dann musst du neben dem richtigen Domainnamen auch wissen, welche Domainendungen die richtigen sind. Hier beschreiben wir, worauf es ankommt und welche Fehler du im Zusammenhang mit der Domainendung unbedingt vermeiden solltest. Diese Endung wird oft auch als Top Level Domain (TLD) beschrieben.

Welche Domainendung soll ich nutzen?

CNOBI Domains – Die Macht der gewohnten Breite.

Dir ist bestimmt aufgefallen, dass in den Ergebnissen von Suchmaschinen sehr viele unterschiedliche Domainendungen auftauchen. Am beliebtesten erscheinen die so genannten CNOBI Endungen.

C = .COM
N = .NET
O = .ORG
B = .BIZ
I = .INFO

Die Domainendung .COM ist eine so genannte generische Top-Level Domain (gTLD). Sie ist für den weltweiten und länder-übergreifenden Gebrauch gedacht. Auch wenn das .com früher für „commercial“ stand, hat diese Endung sich zum internationalen Standard entwickelt. Fast alle großen und international agierenden Marken setzen diese Domainendung für ihre Präsenz ein. Sie steht damit für eine gewissen Größe und Markenmacht. Dadurch signalisiert diese Endung dem Nutzer Vertrauen. Eine wichtige Größe auch für die Suchmaschinenoptimierung. Mit Stand 11/2020 gibt Statista die Anzahl der registrierten .COM Domains mit über 16.5 Millionen an.

Die Domainendung .NET wurde im Jahr 1985 zunächst für Internet Service Provider erschaffen, wird aber jetzt als verbreitete Alternative zu nicht mehr vorhandenen .COM Domain verwendet. Auch sie genießt durch die Bekanntheit einen hohen Vertrauensbonus bei den Nutzern. Mehr als 15 Millionen registrierte Domains dieser Art gibt es.

Die Domainendung .ORG ist mit über 10 Millionen registrierten Domains die dritt-beliebteste Domainendung und genießt dadurch ebenfalls ein hohes Vertrauen. Sie wurde ursprünglich für (gemeinnützige) Organisationen erschaffen . kann aber aktuell von jedermann registriert werden.

Die Domainendung .BIZ wurde für „Businesses“ erschaffen und kann aktuell von jedermann registriert werden. Sie ist deutlich weniger verbreitet.

Die Domainendung .INFO ist für Informationsseiten ausgelegt gewesen. Aktuell kann auch diese Endung von Jedermann registriert werden. Die Nutzererwartung geht aber hier deutlich zu einer informationsorientierten Nutzer-Intention.

Sollte ich eine der CNOBI Endungen für mein SEO nutzen?

Wenn es geht solltest du deinen Domainnamen mit einer .com Endung registrieren. Diese Endung geniesst weltweit das größte Vertrauen. Wenn diese bereits vergeben ist, dann versuche die Domain zu erwerben oder weiche auf eine Landes-Domainendung aus. Wenn die meisten vertrauensvollen Domainnamen und Endungen bereits belegt sind, so denke über einen neuen Domainnamen nach.

Länder-Domainendungen .DE/.AT

Neben den CNOBI Endungen gibt es die Haupt-Landesdomainendungen. Das wäre für Deutschland zum Beispiel die .DE oder für Österreich die .AT. Diese Endungen genießen neben der internationalen .COM Endung das höchste Nutzervertrauen.

Empfehlung für SEO

Die Länder-Domainendungen sind die Basis für gutes Nutzervertrauen und damit für bessere Nutzersignale, die indirekt gute Rankings unterstützen können.

Wir empfehlen also zunächst immer eine passende .DE Domain zu registrieren. Das Ideal wären .DE und .COM. Dann wäre man für seine Ausrichtung und mögliche Internationalisierung perfekt aufgestellt.

Erst wenn diese Endungen nicht verfügbar sind, sollte über ein Ausweichen auf eine der anderen Domainendungen nachgedacht werden. Wir empfehlen aber, eher über eine Änderung oder Anpassung des Domainnames nachzudenken, als darüber eine der anderen genannten Endungen zu nutzen.

Weitere generische neue Domainendungen

In den letzten Jahren sind wegen mangelnder Verfügbarkeit von .COM oder Landesendungen völlig neue Domainendungen zugelassen worden. Endungen wie .REISE oder .BERLIN.

Diese Endungen haben sich in den letzten Jahren nicht wirklich durchgesetzt und stehen in der subjektiver Nutzerwahrnehmung eher für SPAM. Nicht, weil die Seiten wirklich SPAM sind, sondern weil diese Endung oft nicht verbreitet und unbekannt ist.

Mehr dazu im Thema SEO & Nische

SEO, Nischen und Domains

Alle oben getätigten Aussagen betreffen wirklich nur echte Unternehmen, die dauerhaft am Markt agieren wollen. Gerade im SEO Bereich setzen viele auf kleine Nischen und genau hier kommen dann oft auch exotische Domainendungen ins Spiel. Die Betreiber haben oft einfach nicht das Kapital oder den Willen viel Geld in eine CNOBI oder Landesdomain zu stecken. Daher weichen sie aus. Das ist oft durchaus erfolgreich, weil die Endungen von den Suchmaschinen in der Basis alle gleich behandelt werden. Erst der Markenausbau und das Nutzerempfinden entscheiden dann über die Prägung. Hier sind kleine Nischenprojekte fast immer weniger kraftvoll im Vergleich zu den „guten“ Endungen.

Weltreise mit Domainendung . Reise

An dem Beispiel „Weltreise“ sieht man sehr gut, dass diese Endungen (hier . reise) in Nischen zunächst sehr gut funktionieren, sich dann aber im Verlauf nicht durchsetzen können gegen stärkere Konkurrenten.

Unsere Empfehlung an SEOs

Nischen locken. Aber sie sind fast nie nachhaltig nutzbar. Geht eure Domainbestrebungen immer maximal seriös an. Dies bedeutet, dass ihr lieber gleich in vertrauensvolle Domains investiert. Seht den Umgang mit Domains und deren Endungen  nicht als Spiel, sondern immer als Gründung und als Teil des Markenaufbaus.

Marco Janck CEO SUMAGO GmbH

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!