CONVERSION OPTIMIERUNG

Steigerung der Konversionsrate

Mehr Besucher zu Kunden machen

CONVERSION OPTIMIERUNG erklärt von SUMAGO

Die Conversion Optimierung beschäftigt sich als ein Teilbereich des Online-Marketings mit den Möglichkeiten zur Steigerung der sogenannten Konversionsrate. Zur Anwendung kommt die Conversion Optimierung bei Webseiten, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Klassische Vertreter sind Online-Shops. Erklärtes Ziel im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist es, deine Webseite dahin gehend zu optimieren, dass die Besucher von einer passiven Betrachtung der Inhalte zum Handeln animiert werden. Dabei kann es sich beispielsweise um den Kauf eines Produktes, einen Download oder um die Anmeldung zum Empfang des Newsletters handeln.

conversion-optimierung

Conversion Optimierung: Bedeutung für Online-Shops

Die Conversion Optimierung hat für Betreiber von Online-Shops,deren SEO Agentur und für andere Internetdienstleister eine große Bedeutung. Conversion bedeutet in der Übersetzung so viel wie Umwandlung oder Konvertierung. Gemeint ist damit das Verhalten der Besucher deiner Webseite. Bei der Conversion wird aus einem passiven Seitenbesucher ein aktiv handelnder Nutzer, der ein Produkt kauft, einen Download-Prozess einleitet, eine Dienstleistung in Anspruch nimmt oder sich für den Newsletter anmeldet. Studien der Carlton University in Kanada haben ergeben, dass Webseitenbesucher nur 50 Millisekunden benötigen, um zu entscheiden, ob ein Online-Shop interessant ist und es sich lohnt, länger zu verweilen. Bereits der erste oberflächliche Eindruck genügt, damit dass Gehirn diese Entscheidung trifft. Grundsätzlich ist der Verkaufsprozess ein komplexer Vorgang, der immer als Gesamtheit betrachtet werden muss. Aus diesem Grund sind sämtliche Aktivitäten im Online-Marketing als Conversion Optimierung zu werten.

Maßnahmen zur Conversion Optimierung

Conversion ist ein Oberbegriff für die Wandlung eines Seitenbesuchers zum aktiven Nutzer. Da mit dieser Bezeichnung sämtliche Handlungen eines Nutzers von der Kontoeröffnung über die Online-Bestellung bis hin zur Anmeldung für einen kostenpflichtigen Mitgliederbereich beschrieben werden, musst du eine Optimierung für das spezielle Angebot deiner Webseite entwickeln. Nachfolgend findest du mögliche Ansatzpunkte für eine Conversion Optimierung deines Internetauftritts. Das primäre Ziel der Maßnahmen, die im SEO-Bereich ergriffen werden, sind Umsatzsteigerungen und Gewinnmaximierung.

Optimierung des Layouts

Eine Möglichkeit, die Nutzer zu Handlungen zu animieren, besteht in der Optimierung des Seitenlayouts. Eyecatcher und die Farbgebung deiner Webseite können das Besucherverhalten maßgeblich beeinflussen. Für eine optimale Anpassung deines Webseitenlayouts kannst du Erkenntnisse aus der Gehirnforschung nutzen. Der klassische Einzelhandel nutzt derartige Forschungsergebnisse beispielsweise für die Positionierung der Produkte an bestimmten Stellen im Regal und für die farbliche Gestaltung einzelner Verkaufsbereiche. In einem Online-Shop kann die Conversion Optimierung beispielsweise im Hinzufügen von Bildern bestehen, die Einfluss auf den Verkaufsprozess haben.

Inhaltliche Anpassungen

Die Conversion Optimierung schließt neben der Optimierung des Seitenlayouts auch inhaltliche Anpassungen deiner Webseite ein. Als Grundlage dienen in diesem Kontext sogenannte Usability Tests, mit deren Hilfe die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite geprüft wird. Die Anpassungen beziehen sich beispielsweise auf die Übersichtlichkeit deiner Webseite, auf die Platzierung von Eyecatchern, auf die Auffindbarkeit von Produkten oder auf Sonderangebote, mit denen der Nutzer zum Kauf animiert werden soll. Darüber hinaus kommt der Content-Optimierung eine große Bedeutung zu. Im SEO-Bereich geht es dabei um konkrete Handlungsaufforderungen, die in der Praxis als Call-to-Action-Elemente bezeichnet werden. Die Handlungsaufforderung kann sich auf den Kauf eines Produktes, auf die Registrierung im Mitgliederbereich oder auf den Download von Software beziehen.

Optimierung des Bestellvorganges

In einem Online-Shop ist der Bestellvorgang eine äußerste sensible Stelle, an der es zu den meisten Abbrüchen kommt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Empfindet ein potenzieller Kunde den Bestellprozess als zu zum umständlich oder kommen Zweifel an der Sicherheit auf, kann es zu einem Abbruch der Conversion kommen. Bei der Conversion Optimierung wird der Bestellprozess vereinfacht und nachvollziehbar für den Nutzer gestaltet. Gütesiegel wie „Trusted Shop“ und andere Zertifizierungen stärken nachhaltig das Vertrauen potenzieller Kunden in den Online-Shop. Zusätzlich kann ein integriertes Bewertungstool, in dem positive Kundenbewertungen veröffentlicht werden, als vertrauensbildendes Element eingesetzt werden.

Weiterführende Links:

Artikel: The Definitive Guide To Conversion Optimization – Quicksprout.com (abgerufen 1.4.2016)

Infografik: The A-Z Guide to Conversion Rate Optimization – Kissmetrics Blog (5.11.2014)

Artikel: 100 Conversion Optimization Case Studies – Kissmetrics Blog (25.6.2013)

Video: The Big Picture of Conversion Rate Optimization – Rand Fishkin (MOZ) (16.11.2012)

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!




Ich bitte um Informationen zu (bitte auswählen):

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung