CHIEF MARKETING OFFICER

Was macht ein CMO?

Was bedeuten all diese Titel? Wir schaffen Orientierung

Der Chief Marketing Officer im Unternehmen

Der Chief Marketing Officer (CMO) in einem Unternehmen hat die globale direkte oder indirekte Verantwortung für das Thema Marketing (Online- und Offline-Marketing) und die Mitarbeiterführung in diesem Fachbereich. Er gehört zum sogenannten C-Level des Unternehmens, also zur obersten Entscheidungsebene. 

Chief Marketing Officer - CMO

Welche Bereiche verantwortet ein Chief Marketing Officer?

Diese Position ist sicherlich eine der umfangreichsten in einem Unternehmen. Schon in der Vor-Internet-Zeit war es eine anspruchsvolle Aufgabe. Jetzt aber mit den Marketing-Möglichkeiten des Internets ist der Aufgabenbereich des Chief Marketing Officers (CMO) noch massiver geworden. So umfangreich, dass es wirklich nur wenige Personen gibt, die eine solche Position umfänglich ausüben können.

Ein CMO kümmert sich um:

Social Media, Banner-Werbung, Print-Werbung, PR, TV-Werbung, Radio-Werbung, Sponsoring, Sport-Marketing, Kooperationen, Native Advertising, SEO, SEA, PPC, E-Mail Marketing, Content Marketing, Youtube-Marketing, Event-Marketing, die Unternehmeswebsite und vieles, vieles mehr. In vielen Unternehmen ist der CMO sogar noch für alle Bereich des Vertriebs zuständig und damit wird es zu Herkules-Aufgabe.

Wie wird man ein CMO?

Die meisten CMOs in Unternehmen haben einen akademischen Einstieg in das Thema gefunden. „Seiten-Einsteiger“ sind relativ selten. Oft arbeiten sich junge Marketers durch die viele Bereiche durch. Viele gehen nach dem Studium in Firmen oder große Marketing-, Werbe- oder Kreativ-Agenturen, um sich Stück für Stück Fachverstand in den oben genannte Teilbereichen anzueignen. Erst über viele Jahre haben sich entsprechende Personen ein solides Rüstzeug angeeignet, das sie befähigt das Wissen als Chief Marketing Office strategisch und operativ miteinander zu verbinden.

Auch der Bereich der unternehmerischen Sichtweise und die Fähigkeit zur Mitarbeiterführung sind tragende Kompetenzen.

Wie wird man ein guter Chief Marketing Officer?

Wie oben beschrieben sollte man sich Stück für Stück in die Einzelthemen einarbeiten und wenn es geht dort zum Experten werden. Hier reicht in jedem Fall nicht die Motivation von 9to5 zu arbeiten und dann Feierabend zu machen. Gute CMOs haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Das bedeutet, dass sie für das Thema Marketing wirklich brennen. Privates und geschäftliches Interesse verbindet sich miteinander.

Gute CMOs haben sehr früh gelernt mit Strukturen und großen Beträgen umzugehen und eine Trennung zwischen privaten  und geschäftlichen Kapitalgrößen hinzubekommen. Gerade das Verständnis für Business-Budgetgrößen ist entscheidend  für den Erfolg eines CMO.

Er muss Marktpreise aufgrund von Erfahrungen sehr gut einschätzen können. Außerdem muss er ein empathischer Mensch sein, der (S)ein Team leiten, begeistern und zusammenhalten kann. Ohne dieses Team ist der CMO nichts.

Was verdient ein Chief Marketing Manager?

Durchschnittliche CMOs verdienen ca. 60.000 € – 90.000 €. Immer abhängig von Unternehmensgröße, örtlicher Lage und der Umfangs der Aufgabengebiete.

Gute Leute in KMUs und Konzernen mit hoher Kompetenz in vielen Bereichen und einer Gabe zur guten Menschenführung erhalten locker 100.000 € bis 250.000 € jährlich plus Bonis und Sonderleistungen.

Weitere Infos zum Thema

Sumago Wiki: Chief Titel

Marco Janck CEO SUMAGO GmbH

JA, ICH WILL MEHR ERFAHREN!