Was kostet SEO in 2015 ? Stundensätze/Tagessätze

Was kostet SEO (Suchmaschinenoptimierung)? Um sich diesem Thema zu nähern, ist es sehr gut ein paar Informationen zusammenzutragen. Das hat auch iBusiness gemacht und aus den gesammelten Daten einen Honorar-Leitfaden für den Bereich SEO erstellt. Es wird schon wild diskutiert, wobei eines jedoch klar ist. Es gibt da draußen kaum Zahlen, Daten oder Leitfäden für den Bereich SEO. Also sollte man über die Zahlen die iBusiness liefert dankbar sein. Es hilft sich zu orientieren.

Doch der Stundensatz von SEO ist nur ein theoretischer Wert. Es kommt ja sehr stark darauf an, was der SEO in dieser Stunde macht. Auch sind in meiner Welt die SEO Tagessätze speziell in der Unternehmensbetreuung noch wichtiger.

Es ist sehr vielschichtig und das macht es auch so schwer verständliche Angebote zu erstellen.

In einem Video auf SUMAGO.TV habe ich die Werte des Leitfadens mit meinen eigenen Werten verglichen. Also den Gesamtwerten des Marktes, so wie ich ihn sehe. Was ich koste, ist ja öffentlich und bekannt. Auch unsere SUMAGO Stundensätze sind öffentlich, weil es überhaupt keinen Sinn macht diese Preise nicht zu nennen.

Was kostet SEO?

 

Hier findet ihr den Leitfaden bzw. den Auszug auf iBusiness.

8 Kommentare
  1. Joachim Graf
    Joachim Graf sagte:

    Hallo, Marco,
    danke für den Diskussionsanreger. Nur zu Deiner Vermutung wir hätten für unseren Honorarleitfaden vor allem kleine Agenturen befragt. Dem ist nicht so. Tatsächlich sieht man an den einzelnen Quartilen, dass zwar der DURCHSCHNITT bei klassischen SEO-Disziplinen bei rund 90 Euro liegt. Im oberen Quartil (also dort, wo die „teureren“ Agenturen sitzen, sind die Sätze deutlich höher – dort befinden sich aber weniger Agentruen. Um unteren Quartil (die „billigen“ Agenturen) sind die mehreren – und die liegen zum Teil weit darunter. Statistisch mittelt sich das auf einen niedrigeren Wert als was man vermuten wollte, wenn man den Teil der SEO-Szene anschaut, der sich auf den einschlägigen Veranstaltungen rumtreibt. Insoweit gibt unsere Honorarübersicht einen deutlich detaillierteren Blick in das Honorargefüge als nur „Durchschnittsstundensatz“….

    Antworten
  2. Michael Schöttler
    Michael Schöttler sagte:

    Ich stimme dir bei allen zu, außer dass die Datenerhebung zu irgendwas positiven führt. Erstens ist sie aus der EU, keiner weiß wie viele deutsche Agenturen / Freelancer da mitgestimmt haben. Zweitens ist die Kernaussage die bei den Leuten hängen bleibt 85 Euro darf mich ne Agentur pro Stunde kosten.. und sry das ich schlichtweg nur unter ganz besonderen Gegebenheiten möglich und sicherlich nicht als Durchschnitt anzusehen. Ich hab dazu meinen Senf ja auch schon Verfasst :)

    Antworten
  3. Max
    Max sagte:

    Moin Marco!

    ach wie oft SEO schon beerdigt wurde, da könnte man ja einen eigenen SEO Friedhof aufmachen… ;)

    Einen sehr wichtigen Punkt hast du angesprochen: Die Kosten sind erst im zweiten Moment entscheidend. Denn viel wichtiger ist ja, was die SEO Agentur/ der Freelancer etc. leistet, was durch seine Handlungsempfehlungen an mehr relevantem Traffic reinkommt, einer besseren Conversion, an Umsätzen etc.

    Vor allem diejenigen, die nicht so sehr in der Materie stecken, sehen nur die Link- und Keyword-Spamerei, wie es vor einigen Jahren oft die Praxis war. Das SEO heute aber ein so vielschichtiger Bereich ist, der viele Disziplinen stark einbezieht (Technik, Content, Usability, PR, klassiches Marketing und und und) wird oft vernachlässigt. Wenn man im SEO gut sein möchte muss man sich Vieles aneignen und das muss eben auch irgendwo wieder bezahlt werden. Gerade Agenturen, die dieses Fachwissen, dann mit mehreren Mitarbeitern abdecken.

    Wer das nicht zahlen möchte, kann natürlich auch jemand beauftragen, der lediglich ein bisschen rumpammt, auf Keyworddichte achtet… dann ist für den Auftraggeber SEO jedoch ganz schnell tot ;)

    Greez
    Max

    Antworten
  4. Marco Janck
    Marco Janck sagte:

    Hallo Micha

    Aber komm. Ganz so weit weg liegt das alles gar nicht. Erhebung hin oder her. Die Einleitung „SEO hört immer mehr auf zu existieren“ ist echt sehr, sehr schlecht

    Antworten
  5. Tommy Spielmann-Paladi
    Tommy Spielmann-Paladi sagte:

    Marco ich stimme weitestgehend zu, wichtig finde ich dennoch nach der Wertigkeit einzelner Disziplinen zu schauen, hier kann es doch zu recht großen Schwankungen kommen. Grüße Tommy

    Antworten
  6. Florian
    Florian sagte:

    Marco, wie kommst Du bei durchschnittlichen Stundensätzen von 90€ auf einen Tagessatz von 1.500€ – 4.000€?
    Warum ist der Stundensatz dann auf einmal bei 200 – 400€?

    Antworten
  7. Marco Janck
    Marco Janck sagte:

    Hi Florian

    Da hast du etwas falsch verstanden oder ich habe es nicht verständlich genug ausgedrückt. Das eine waren die Stundensätze, die iBusiness festgestellt hat. Nach meiner Erfahrung sind für einzelne SEOs aber Tagessätze viel relevanter. Klar, kannst du jetzt 90 x max. 10 Stunden rechnen und bist bei 900 €. Die Werte die ich genannt habe im Bereich der Tagessätze basieren aber nicht auf iBusiness, sondern auf meiner Erfahrung und meinem eigenen Tagessatz. Also zwei verschiedene Felder. Gerne PM, wenn du noch Fragen hast oder auch hier :-)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.