THIS WEEK IN SEARCH – KW 41

Week in Search by SUMAGO Woche 41-18
Week in Search by SUMAGO Woche 41-18

Sumago Wochenrückblick 08. bis 12. Oktober 2018

SEO NEWS & INFOS

Finanzen für Werbemittel fließen zu Amazon statt Google

Laut einem Bericht von CNBC wird immer mehr in die Werbung bei Amazon investiert. Die finanziellen Mittel werden dafür für Google-Werbung gekürzt. Demnach würden einige Werbetreibende mehr als die Hälfte des Budgets von Google weg hin zu Amazon bewegt. Laut eines Google Mitarbeiters im Bereich Werbung kann diese Beobachtung jedoch nicht bestätigt werden. Die zunehmenden Verkäufe über Amazon und Amazons Führungsposition werden dennoch als Besorgnis erregend, aber nicht als Bedrohung gesehen. Von Niklas Lewanczik wurde die Thematik aufgegriffen und näher betrachtet.

Hack zum Anzeigen des Google Caches

Wie Google bereits mehrfach mitteilte, gibt es momentan Probleme, die Cache-Version einer Seite über die Suchergebnisse anzubieten. Dieses Problem besteht bei Google selbst und hat keinen Einfluss auf die Indexierung. Wer dennoch auf die gecachte Version zugreifen möchte, kann folgenden Hack benutzen:

  • Cache in den Suchergebnissen über den Drop-Down-Pfeil aufrufen (es folgt ein 404-Fehler)
  • In der Adressleiste die URL der gecachen Seite ändern

Als Änderung kann zum Beispiel die Bezeichnung der Top-Level-Domain geändert werden.

Google Core Update – Medic 2.0

Im August wurde von Google ein Core-Update ausgespielt, dass vor allem den YMYL-Sektor (Your Money Your Life) deutlich aufmischte und für viele starke Ranking-Veränderung sorgte. Seit Anfang der Woche ist in den SERPs zu beobachten, dass die großen Schwankungen teilweise wieder revidiert werden. Gewinner des Medic Updates verlieren wieder an guten Rankings und Verlierer des Updates erhalten wieder mehr Sichtbarkeit. Besonders stark ist das aktuell im englischen Sprachraum zu beobachten. Eine genaue Auswertung zu dem Thema kann dem Blog von Sistrix entnommen werden.  

CONTENT MARKETING

10 Tipps für erfolgreiches Content Marketing (im B2B)

Der Artikel von Joshua Nite bezieht sich zwar auf Daten für Nordamerika, führt aber trotzdem auch generell wichtige Chance für Marketing nochmal vor Augen:

  1. anspruchvoll werden (Content Marketing im Unternehmen ernst nehmen)
  2. eine Content Marketing Strategie kreieren und dokumentieren
  3. bezahlte Promotion nutzen
  4. eine Community aufbauen (über E-Mail Kampagnen, Educational Content,…)
  5. Kundeninformationen von der Quelle (Feedback, Analytics, Recherche) beziehen
  6. Inhalte an die Customer Jouney anpassen
  7. Influencer Marketing
  8. Stammkunden aufbauen, Abos abschließen (lassen)
  9. Conversions aus Content Marketing attributieren
  10. ROI messen

Aufstieg und Fall von Neil Patels Poker Blog

Neil Patel veröffentlichte am 10.10. einen Beitrag mit dem Titel „My Failed Attempt at SEO (And What I’ve Learned)„. Er beschreibt wie er eine Poker-Seite mit Ranking-Potential gesucht, gekauft und erfolgreich gemacht hat. Ziemlich cool ist seine Backlink-Taktik. Er schreibt über die 30 besten Poker Blogs und bewirbt seinen Beitrag. Über die Werbung hat er Besucher auf dem Beitrag, die sich durch die empfohlenen Blogs klicken. Die Blogbetreiber werden auf die Quelle aufmerksam und verlinken vielleicht von allein zurück. Zur Sicherheit verschickt er zusätzlich eine oder zwei charmante Mails. Und die Mails sind clever. Er bietet, eine Medaille als Auszeichnung an. Die Auszeichnung soll auf den Blogs eingebaut werden und zurückverlinken.

Letztlich brachten ihm die Backlinks auf Dauer aber nichts. Aufgrund des schlechten Contents, waren die User Signale schlecht und die Seite verlor an Rankings. Das Problem war, dass die Inhalte nicht von Poker-Experten verfasst wurden.

Dein Podcast bei Spotify

Gordon Schönwälder hat in einem sehr guten Post dargestellt, wie einfach es ist, seinen Podcast bei Spotify anzubinden. Damit wird es noch mehr Hörern leichter gemacht, das Medium zu konsumieren. 

VISUALS

Die kreativsten Hochschulen Deutschlands

Der Art Directors Club (ADC) hat eine Übersicht der kreativsten Hochschulen heraus gebracht. Für alle, die in dem Bereich akademisch durchstarten wollen, sicherlich eine kleine Hilfe.

Banksy Bild-Versteigerung 

Im Auktionshaus Sothebys wurde ein Kunstwerk des bekannten Streetart Künstler Banksy versteigert. Doch die Auktion endete nicht einfach so, sondern mit einer blitzschnellen, radikalen Wertsteigerung.

GADGETS

Creepy or lovely?

Wäre es nicht wundervoll, vom Smartphone während eines Telefons sanft gestreichelt zu werden? Ja, wäre es wahrscheinlich nicht. Trotzdem geht das jetzt mit MobiLimb. Kostenpunkt: 15.19 € für die Bauteile zzgl. eigener Bastelzeit. Die Anteilung dazu gibt es auch auf dem YouTube-Channel von Marc Teyssier. Vielleicht wäre es ja auch was für Halloween?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.