MORNING QUICKIE – gute Gründe für den Einsatz von Videos

morning-quickie

Videos gehen überall, auf Youtube, in Facebook, sowohl als Katzenvideos oder auch als Onlinemarketer, die sich bei der Fahrt ins Büro filmen und dabei über das Weltgeschehen plaudern. Erstaunlich, dass nicht mehr Webmaster und Shopbetreiber Videos auf ihren Seiten einetzen. Hier drei Gründe, warum Du Deine Video-Strategie überdenken solltest:

Videos transportieren Nachrichten

Es mag Euch jetzt trivial erscheinen, aber: ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und ein Video transportiert 25 Bilder / Sekunde, also hat man in einer Minute Video Zeit, dem User 1500 Bilder als Nachricht zu übermitteln. Diese Menge an Bildern visualisiert die Inhalte Eurer Webseite oder Eurer Social Media-Kommunikation besser, als es einzelne Bilder oder auch nur Text je tun kann. Ausserdem ist es leichter, die Nachrichten über den Wechsel von Text- und Bildsprache zu konsumieren. Dadurch kommt keine Langeweile auf, und der User klickt nicht so schnell weiter, im besten Fall versteht er die Message viel leichter.

Videos sind leicht zu erstellen und einzubinden

Ich weiss, das ist ein provokanter Satz aber es gibt zwei einfache Möglichkeiten: einerseits kann man passende Videos aus den Stocksammlungen nutzen, andererseits kann man mit kleinen Apps oder auch großen Programmen wie ADOBE Premiere kleine Videos aus Bildern, Text und Musik zusammenstellen. Diese beiden Möglichkeiten sind aber eher als der allerletzte und günstige Notnagel zu bezeichnen, weil richtig guter Video Content durch professionelle Videoproduktion mit Protagonisten und viel Input entsteht. Ein Beispiel für einen günstigen Youtubespot seht Ihr hier:

Wie entsteht nun „guter“ Video – Content? Am Beginn einer Video-Strategie steht immer das Ziel, das das Video erreichen soll, und die Idee, wie die Inhalte im Video transportiert werden soll. Wenn Ihr da noch keine Erfahrung habt, keine Sorge, das kann man lernen, z.B. auf dem CAMPAIGNIXX CONTENT MARKETING PRAXIS WORKSHOP in Berlin.

Die Besuchsdauer auf der Webseite zahlt auf SEO ein – Videos helfen dabei

Wir sagen es den Kunden immer wieder: jede Webseite sollte so interessant sein, dass sich die Besucher dort möglichst lange aufhalten, denn die Verweildauer stellt einen wichtigen Rankingfaktor dar. Wenn ich mit einem Shopkunden darüber rede, kann das schon mal zu Konflikten führen, denn der möchte natürlich am liebsten eine ganz schnelle Conversion statt einer langen Besuchsdauer. Da kann man nur argumentieren, dass er bei besseren Rankings mehr Möglichkeiten zu Conversions hat, und man wird sich wieder einig.

Fazit für den Einsatz von Videos auf Deiner Webseite

Das Fazit kann nur lauten: Online Marketing mit Videos macht nicht nur mehr Spass, es verbessert die User-Erfahrung und damit die Rankings und dann natürlich auch den Abverkauf der Produkte oder Dienstleistungen. Was will man mehr?

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.