Foreverly – Die Höhle der Löwen – 14 Marketing Fragen

/von / in

Auch das Startup Foreverly wagte den Sprung in „Die Höhle der Löwen“ und wurde mit einem Invest in Höhe von 150.000 € für 10% belohnt. Wir haben Foreverly ein paar Marketing Fragen gestellt.

Foreverly in Die Höhle der Löwen

Bitte stellt Euch, das Unternehmen und Euer Produkt vor.

Foreverly ist ein Online-Hochzeitsplaner. Auf unserem Marktplatz präsentieren wir DACH-weit Dienstleister rund um das Thema Hochzeit. Brautpaare unterstützen wir so bei der Planung ihrer eigenen Hochzeit. Sie können direkt in Kontakt mit ihren Lieblingsdienstleistern treten und sich zudem in unserem Magazin Anregungen und Tipps für ihre Feier und vor allem die einzelnen Planungsaspekte einholen, die es zu berücksichtigen gibt. Durch unsere Homepage sowie unsere Social Media Auftritte haben wir eine Hochzeitscommunity geschaffen, von der Brautpaare als auch Dienstleister der Hochzeitsbranche profitieren. Unsere Hochzeitsplanungstools, die sich Braut und Bräutigam auch als App runterladen können, helfen ihnen zudem, alle Planungspunkte im Blick zu behalten.

Die Höhle der Löwen ist inzwischen zu einer der erfolgreichsten TV-Serien in Deutschland geworden und erzeugt natürlich die entsprechende Reichweite. Was habt Ihr euch vom Pitch, der Ausstrahlung und der daraus resultierenden Aufmerksamkeit für Euer Unternehmen erwartet und was wurde davon erfüllt bzw. übertroffen oder sogar nicht erfüllt?

„Die Höhle der Löwen“ ist eine sehr bekannte und beliebte Sendung bei den Zuschauern, wovon Foreverly natürlich klar profitieren konnte. Wir sind vor allem aus diesem Grund in die Sendung gegangen. Dass wir tatsächlich ein Investment bekommen haben, hat uns sehr gefreut und die Erwartungen übertroffen. Auch die Kontakte, die im Nachhinein entstanden sind, haben unser Netzwerk gestärkt – ein super Nebeneffekt.

Wie habt Ihr Euch auf den Tag der Ausstrahlung vorbereitet? Es wäre sehr interessant zu wissen, welche technischen Maßnahmen (Server, Webseite etc.) getroffen wurden und welche operativen Maßnahmen (Lagerbestand, Logistik, Produktion etc.) ergriffen wurden, um dem zu erwartenden Ansturm gerecht zu werden?

Da wir kein physisches Produkt haben, blieben uns logistische Maßnahmen erspart. Das Wichtigste für Foreverly war das Aufrüsten des Servers, um den hohen Zugriffszahlen während der Sendung standhalten zu können. So haben wir beispielsweise auch genau geplant, was wir für den Tag live schalten und was wir wegen des Ansturms lieber kurzfristig deaktivieren oder anders strukturieren.

Wie hat sich der Umsatz in etwa prozentual nach der Ausstrahlung verändert?

Wir konnten einen deutlichen Zuwachs vermerken und haben seither gut zu tun. Wie genau dies ausgefallen ist, ist unser Betriebsgeheimnis.

Wie viele Besucher haben Eure Webseite vor der Ausstrahlung ca. pro Tag/Woche/Monat besucht und wie viele nach der Sendung? Blieb der Traffic konstant, oder gab es einen Peak, der wieder zur „Normalität“ zurückgeschrumpft ist?

Am Tag der Ausstrahlung der Sendung hatten wir einen immensen Anstieg an Usern auf foreverly.de vernommen. Dies geschah erneut bei unserem Auftritt bei VOX „Prominent!“ und unserem Recap in der 8. Folge von „Die Höhle der Löwen“. Natürlich normalisieren sich die Userzahlen danach immer wieder. Dennoch haben wir mittlerweile weitaus mehr Besucher auf unserer Seite als vor unserem TV-Auftritt.

Welche Marketingkanäle wurden vor der Ausstrahlung genutzt? Welche Marketingkanäle nach der Ausstrahlung? Gibt es einen Marketingkanal, den Ihr besonders empfehlen könnt, weil er besonders performant für Euch war?

Foreverly ist auf zahlreichen Social Media Kanälen vertreten: Instagram, Pinterest, Twitter… Facebook stellt für uns jedoch den effektivsten Kanal dar, denn hier haben wir schon eine sehr große Community geschaffen, in der sowohl Brautpaare als auch Dienstleister interaktiv fungieren und voneinander profitieren.

Wurdet Ihr vor dem Pitch schon von einer Agentur betreut oder hat sich das erst nach dem Pitch ergeben?

Wir arbeiten bisher allein, ohne jegliche Unterstützung von Agenturen.

Wenn Ihr alle Erfahrungen durch „Die Höhle der Löwen“ noch einmal machen könntet: Würdet Ihr Euch anders vorbereiten bzw. anders an den Pitch herangehen?

Ich würde definitiv nicht noch einmal allein in den Ring steigen. Es sind dann doch sehr viele Eindrücke, die auf einen einwirken. Da wäre ein mentale Unterstützung schon sinnvoll. Vielleicht würde ich mich auch hinsichtlich des Pitches coachen lassen und vor allem mehr im Voraus schlafen. Der Januar ist bei uns der stressigste Monat – damit war die Aufzeichnung Anfang Februar für mich ungünstig gelegen.

Was ist für Euch wichtiger: Der Bekanntheitsgrad der Marke oder der Bekanntheitsgrad eines einzelnen Produkts? Wo liegt Euer Fokus im täglichen Geschäft?

Unsere Marke ist unser Produkt. Dementsprechend geht das bei uns Hand in Hand. Wir fokussieren uns aber vor allem auf die Weiterentwicklung unseres Produkts und alle Facetten, die dazu gehören, damit Brautpaare und Dienstleister noch bessere Serviceleistungen erhalten und Foreverly noch umfangreicher nutzen können.

Gab es Probleme im Skalierungsvorgang? Gab es beispielsweise Prozesse oder Gegebenheiten, die sich nicht einfach um einen bestimmten Faktor erweitern ließen? Wenn ja, wie habt Ihr die Situation gelöst?

Wir legen unseren Fokus auf die technische Weiterentwicklung unseres Produkts. Durch viele Testings und das Einholen von Feedback unserer Nutzer können wir unser Produkt an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen. Demnach stehen noch viele Neuerungen an.

Mit welchen Tools analysiert Ihr den Wettbewerb, sowie Eure eigene Performance?

Wir arbeiten hier mit den gängigen Tools, hauptsächlich Google Analytics.

Gibt es Dinge, die Euch derzeit ausbremsen? Also Momente, in denen Ihr am liebsten schneller wachsen würdet, es aber aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert?

Als junges Startup können wir unser Produkt leider nicht so schnell weiterentwickeln, wie wir uns das wünschen, da uns einfach das Budget dazu fehlt. Bevor wir also weiterentwickeln, holen wir uns zunächst das Feedback unserer Kunden ein, um so mit den Ressourcen, die wir haben, konkret und zielgerichtet weiter am Produkt zu arbeiten.

Setzt Ihr eher auf organischen Traffic oder auf Paid Traffic? In welchem Verhältnis stehen beide zueinander?

All unsere Erfolge sind auf organischen Traffic zurückzuführen. In Anbetracht des Resultats sind wir darauf besonders stolz.

Hat sich an Eurem Alltag außer der Mehrarbeit noch etwas verändert? Setzt Ihr Dinge anders um als früher?

Wir freuen uns über jeden einzelnen Kunden, den Foreverly bekommt. Mit unserer bisherigen Strategie fahren wir sehr gut.

Und die letzte Frage: Wo seht Ihr Euch in einem, zwei oder drei Jahren?

Wir haben viel vor. Natürlich soll Foreverly führend auf dem Online-Hochzeitsmarkt sein. Wir sind bereits in vieler Munde. Wenn bei der Hochzeitsplanung an Foreverly gedacht wird und Dienstleister und Brautpaare uns zur Umsetzung ihrer Hochzeitsplanung nutzen, haben wir es geschafft.

Vielen Dank an Jennifer Browarczyk von Foreverly dafür, dass sie sich die Zeit genommen hat uns Rede und Antwort zu stehen. Sumago wünscht weiterhin viel Erfolg.

 

So hat sich die Sichtbarkeit lt. Sistrix entwickelt:

Foreverly SEO

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.