Bessere Headlines – Diese 5 Strategien verblüffen mich immer noch

Noch immer gibt es zahlreiche Publisher, die den Headlines ihrer Beiträge, Unterseiten, Videos etc. kaum Beachtung schenken. Besonders im SEO Umfeld ist dieses Problem verbreitet. Grund ist die Macht der Gewohnheit. Früher genügte es, das Keyword in der Überschrift stehen zu haben – im Idealfall möglichst weit vorne.


Bessere Headlines

Heute liegt die Messlatte ein ganzes Stück höher. Für die Suchmaschinenoptimierung hat die CTR in den SERPs stark an Bedeutung gewonnen, d.h. je stärker eine Headline aus den Suchergebnissen hervorsticht, desto besser. Zumal die Situation im Social Umfeld nicht anders ist. Dort funktionieren die Headlines der „alten SEO Schule“ überhaupt nicht gut. Entscheidend ist, dass Headlines eine hohe Aufmerksamkeit auf sich ziehen – so wird Traffic generiert.

Dass starke Headlines das Potenzial haben, Unmengen an Traffic zu erzeugen, haben schon mehrere Publisher eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Man erinnere sich nur an die „heftig!“ Beiträge auf Facebook. Deren bis damals einmalige Headlines sorgten dafür, dass der Content stark viral ging und millionenfach geteilt wurde.

Obwohl gute Überschriften oft überraschend simpel gestrickt sind, ist deren Erstellung kein Kinderspiel. Oft fordern Publisher von ihren Textern, Überschriften möglichst „reißerisch“ zu formulieren. Aber das ist zu einfach und genügt nicht immer. Entscheidend ist die Zielgruppe, sie gilt es richtig anzusprechen. Nachfolgend habe ich fünf Strategien zusammengetragen, die Unterstützung beim Formulieren starker Headlines leisten.

Bessere Headlines - 5 Strategien

5 Strategien für bessere Headlines

Strategie 1: Neugier wecken

Ziel ist es, dem Leser ein Thema so zu präsentieren, dass er mehr erfahren möchte. Ansätze, um das zu erreichen, gibt es zahlreiche. So ist es beispielsweise möglich, Themen aus einer neuen Perspektive heraus zu beleuchten.

Beispiel: Was dir dein Magen erzählen würde, wenn er es könnte

Strategie 2: Gefühl von Dringlichkeit vermitteln

Grundidee dieser Strategie ist es, dem Nutzer das Gefühl zu geben, dass er etwas Wichtiges verpasst, sollte er dem Teaser nicht folgen. Solch ein Gefühl lässt sich z.B. hervorrufen, indem auf typische oder vermeintliche Fehler hingewiesen wird.

Beispiel: Lebst auch du ungesund, weil du täglich Kornflakes isst?

Strategie 3: Einen Nutzen anbieten

Damit jemand einer Headline folgt, um am Ende einen Text zu lesen oder ein Video anzusehen, muss ein Nutzen in Aussicht stehen. Das Spektrum an Möglichkeiten ist hier besonders breit gefächert. Im Regelfall steht die Bereitstellung von Informationen im Mittelpunkt.

Beispiel: Wie du deine Ernährung sofort auf dem Abnehm-Modus umstellst

Strategie 4: Emotionen einbeziehen

Headlines, beim Leser Emotionen hervorrufen, haben eine besonders starke Wirkung. Das Arbeiten mit Emotionen kann auf verschiedene Weise erfolgen. Zum einen ist es möglich, die Emotion über das eigentliche Thema zu transportieren.

Beispiel 1: Für seinen kranken Sohn hat er 20 kg abgenommen

Zum anderen kann auch das Wording in der Headline emotional ansprechend sein – selbst wenn das eigentliche Thema gar nicht so emotional ist.

Beispiel 2: Mich rührt immer noch, wie sie täglich ihr Müsli zubereitet

Strategie 5: Mit Zahlen arbeiten

Inzwischen gibt es Publisher, die in ihren Headlines keine Zahlen verwenden möchten, weil das bereits alle anderen machen. Für diese Verbreitung gibt es einen guten Grund, denn die Sache mit den Zahlen funktioniert einfach zu gut. Zahlen können Neugier wecken oder den Nutzen einer Information umso größer erscheinen lassen. Außerdem deuten Zahlen auf übersichtliche Beiträge hin, die schnell zu lesen sind. Oft möchten Nutzer keine langen Fachartikel lesen, stattdessen ziehen sie die kurze Variante vor.

Beispiel: Mit diesen 3 Anpassungen deines Frühstücks nimmst du garantiert ab

19 weitere Beispiele und Ideen für bessere Headlines

  • (Zahl) Dinge, die du von (Person) über (Thema) lernen kannst
  • Der wahre Grund, weshalb Menschen (Thema)
  • Weshalb (Zielgruppe) (Thema) wirklich lieben
  • Die (Zahl) häufigsten (Thema) Mythen aufgedeckt
  • Die (Zahl) häufigsten (Thema) Fehler und wie man sie vermeidet
  • (Zahl) Tricks, um (Thema) in Rekordzeit zu meistern
  • Die (Zahl) größten Lügen über (Thema)
  • (Person) von (Company) verrät, wie man (Thema)
  • Letzte Chance – lerne/mache (Thema) bevor es zu spät ist
  • Nie wieder (Thema) – so machst du es richtig
  • (Bedrohung) könnte auch dir passieren, wenn du nicht sofort (Thema)
  • Alles, was du über erfolgreiches (Thema) wissen musst
  • Die einzig wichtige Checkliste für (Thema)
  • (Zahl) Gewohnheiten, die dich zu einem besseren (Thema) machen
  • (Thema) klappt nicht? Hier sind (Zahl) Alternativen
  • Warum du bei (Thema) nicht auf (Person) hören solltest
  • Es ist herzzerreißend, wie (Person) mit (Thema) umgeht
  • Ich hätte nie gedacht, dass (Thema) so lustig sein kann
  • Handle wie (Person) – (Zahl) Tipps für bessere (Thema)

 

 

3 Kommentare
  1. Lars
    Lars sagte:

    Hallo,

    komme vom News-Feed von SEOunited und finde die hier zusammengestellten Tipps sinnvoll. Ich bin selbst Werbetexter / Konzepter bei Catch Advertising und übe mich seit inzwischen sechs Jahren darin, für unsere Kunden möglichst viel Information auf angenehm lesbare Weise auf möglichst kleinen Raum zu packen.

    Noch ein paar (formale) Tipps, die ich hinzufügen könnte:
    Strategie 6: Anspielungen auf berühmte Buch-, Film- oder Musiktitel unterbringen
    Beispiel: „Seeed: machen jetzt alles neu“ / „SEO 2016: Im Westen nichts Neues“

    Strategie 7: mit Alliterationen / rhetorischen Mitteln spielen (Einprägsamkeit)
    Beispiel: „Unruhen in den USA: dumpfer Fan von Donald Drumpf greift Aktivisten an“ / „Ganz großer Gewinn: 1,5 Millionen für glücklichen Lotto-Spieler“

    Strategie 8: Dreigliedrigkeit
    Beispiel: „Gestrig. Hässlich. Sinnlos. Warum ChatRoulette nur ein kurzer Hype war“ / „Die Mama: schwanger. Der Papa: im Glück. Ihre Zukunft: eine sichere Sache“

    Strategie 9: den letztendlichen Ertrag des Contents vorwegnehmen
    Beispiel: „Nach diesem How-to wirst Du nie wieder Phishing-Mails erhalten“

    Strategie 10: das ganze Thema auf nur ein Schlagwort oder zumindest möglichst wenige Begriffe herunterbrechen (wie Disney Pixar es bei den Titel seiner Filme macht: „Cars“, „Bugs“, „Toy Story“ usw…
    Beispiel: „SEO-Apokalypse!“ / „Das Ultimatum“ / „Ihr Wettbewerbsvorteil“

    Natürlich gibt es noch etliche Kniffe und Tricks mehr. Was fällt denn noch weiteren Lesern spontan ein? Weiterer Austausch käme allen zugute.
    Mfg Lars | http://catch.de/

    Antworten
  2. Patrick
    Patrick sagte:

    Diese Tipps und Tricks sind wirklich gut, um Klicks zu generieren. Wie schon von Micha gesagt, wegen der Zahl bin cih auch auf diesen Artikel gekommen :)

    Würde mich mal interessieren, ob die großen SEO-Agenturen wie SUMAX oder Seocomplete das auch so machen, oder ob die andere Mittel haben.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.