WAYNE 006 – CAMPIXX RECAP 2016

16. März 16 | PODCAST | 2 Kommentare| In 15–18 Minuten hast du es durch

Die CAMPIXX:Week 2016 und damit auch die SEO CAMPIXX 2016 sind Geschichte. Eine Woche volle Hingabe und Anstrengung liegen hinter uns und wir bereuen keine Minute der Vorbereitung oder Durchführung. Als Veranstalter zieht man nach dem Event einen Strich drunter und wartet, wie die Teilnehmer reagieren und bewerten. Es ist völlig unerheblich, wie wir als Veranstalter das Event empfunden haben. Ihr, die Teilnehmer seid die Träger der Wahrheit und hier können wir durchaus zufrieden sein, wenn man sich die wieder zahlreicheren Recaps durchliest. Bislang habe ich kein öffentliches Statement gelesen, was die Veranstaltung in der Luft zerrissen hätte.

Jetzt könnten wir uns im Ruhm und in der Anerkennung wälzen. Tun wir aber nicht. Die CAMPIXX ist ein Format, was für sich in Anspruch nimmt, sich ständig zu bewegen und sich der Entwicklung in der Onlinemarketingwelt fortlaufend anzupassen. Gerade ich persönlich sehe mich dabei als detailverliebten Arbeiter und Perfektionisten. Dabei lenke ich das Event aber nicht bedingungslos in die Richtung, die mir einige Teilnehmer vermitteln, sondern versuche, einen Weg aus eigener Idee, Innovation und Teilnehmerinteresse zu finden. Ich bin kein Typ, der bedingungslos irgendwelchen Daten hinterher springt nur weil Dritte sie für sich als gut befunden haben. Die CAMPIXX ist ein fast reiner Human Ansatz. Das heißt auf deutsch, dass auch mal das Bauchgefühl und Erfahrungsdaten herangezogen werden müssen.

Campixx Recap 2016

Wie hat es Anthony Owen so schön in seinem Vortrag auf dem Entrepreneurs Day gesagt: „Die Menschen haben sich nicht wirklich verändert und sie werden sich auch nicht verändern. Zumindest nicht in den nächsten Jahrzehnten. Ich kann euch also jetzt sagen, wie Vertrieb und Marketing in 300 Jahren ablaufen wird“ und er meinte damit die Psychologie, die zu Entscheidungen (auch Kaufentscheidungen) führt.

CAMPIXX Recap 2016

Dieser Recap soll keine Vorträge besprechen (zumindest nicht direkt), sondern einmal den Blick hinter die Kulissen wagen. Ich persönlich hatte viele AHA – Erlebnisse, die abseits der SEO oder des Marketings aufkamen. Einen Teil davon möchte ich hier mit euch teilen. Am Ende werdet ihr selber sehen können, dass es Sinn macht, das Event noch einmal umzubauen und anzupassen.

Der CAMPIXX:Week Ansatz

Es war schon vor dem letzten Jahr sehr klar, dass wir mit dieser Konzeption etwas provozieren. Dies aber mit der Überzeugung, dass das Lernen von vielen unterschiedlichen Inhalten in einem engen Zeitfenster und auch unter der Belastung der Länge des Events zu neuen Denkmustern und Ideen führen kann. Menschen handeln, reagieren und lernen unter Druck und Erschöpfung anders, als unter Entspannung. Diesen Weg zu gehen hatte für mich eine besondere Faszination. Nach dem zweiten Jahr zeigt sich, dass diese Art Überforderung schwer zu vermitteln ist. Zwei Teile sind dabei wichtig:

Auf Basis der Zeit, die man persönlich investieren muss wird es kaum Angestellte geben, die zu einem Wochen-Event geschickt werden. Auch wenn der Ansatz noch so sinnvoll ist. Er trifft auf eine Welt, die völlig anders denkt und tickt. Fortbildung ist in vielen Unternehmen kein besonders großes Thema und schon gar nicht eine Woche lang. Noch sind wir in der Weiterbildung nicht soweit und ich glaube, dass viele Chefs auch Angst davor haben, ihre Mitarbeiter würden ein crossmediales Talent ausprägen. Damit würden diese Mitarbeiter zur heißesten „Ware“ am Marketing Jobmarkt werden.

Der zweite Teil ist der Bereich der echten sinnvollen Zielgruppe und das sind Onlinemarketingunternehmer, die neue Reize und den Austausch suchen, der gerade durch das lange Zusammensein und die Pooled Force Runden entstehen. Sie sehen für sich darin einen Mehrwert.

Das Session-/Workshop Angebot der CAMPIXX:Week

Er war bunt gemischt. Entrepreneurs Day, Webshop Day, Content Marketing in allen Facetten und dann SEO. Das war viel und mit über 211 Sessions und Workshops an 7 Tagen haben wir schon ein mächtiges Programm abgefeuert. Unser Anspruch bei der Speakerauswahl war klar. Wir suchen Leute, die Lust haben bei uns mitzumachen und die das Konzept und den Spirit der CAMPIXX verstanden haben. Dafür haben wir im Vorfeld unzählige Telefonate und Chats geführt. Doch kann man den Spirit und die Art des Events überhaupt im Erstkontakt passend beschreiben? Ich persönlich denke: Nein. Ihr könnt euch ja selber mal fragen in welche blumigen Wortwolken man die Atmosphäre der CAMPIXX verpacken kann. Am Ende erklärt man, dass es ein wirklich besonderes Event ist, weil ……. . Was teilweise dabei herausgekommen ist, haben wir bei einigen Sessions und Workshops gesehen. Du kannst hundert mal im Vorfeld besprechen, dass es kein Sales-Pitch werden soll. Gelernt ist gelernt.

Für mich war nach den ersten Tagen eines sehr, sehr klar. Es gibt da draußen zwei Welten. Die Marketing-Welt und die Vertriebs-Welt. Beide ticken völlig unterschiedlich und strahlen dennoch für die jeweils andere Seite eine Faszination aus. Der Onlinemarketer würde gerne mehr Vertriebler sein und der Vertriebler würde gerne mehr der lockere Marketer sein. Verrückte Welt, aber sie ist da. Die Haupterkenntnis für mich ist aber, dass auch nichts anderes vorhanden ist. Du wirst ab einer bestimmten Unternehmensgröße fast nur noch an den Vertrieb geraten, wenn es um Veranstaltungen geht. Das ist einfach die Realität und das erklärt auch, dass die „Großen Konferenzen“ die gleichen Probleme haben, obwohl sie über deutlich mehr Budget verfügen. Ich persönlich bin nach dieser CAMPIXX an einem Punkt angekommen, an dem ich das nicht länger ignorieren will, sondern es aktiv nutze. Was ich damit meine werdet ihr ziemlich zeitnah auf den Seiten der CAMPIXX:Week 2017 sehen.

Campixx Recap 2016 Workshops

Pooled Force Runden

Ein Baby auf das ich zugegebener Maßen wirklich stolz bin. Es ist nicht so, dass uns die Teilnehmer dafür die Hütte eingerissen hätten, aber dennoch glaube ich an diese „Reflexionsgruppen“. Wir sind als Menschen viel zu engstirnig und da nehme ich mich nicht aus. Man sitzt in einer Session/Workshop und wenn es nicht direkt in deinen Blick jetzt passt und zu der momentanen Aufnahmefähigkeit, dann ist man geistig weg. Nach meiner Erfahrung geschieht das sehr häufig. Die Erfahrung der letzten zwei Jahre in den Pooled Force Runden zeigt, dass es ein massiver Mehrwert und Effektivitätsbringer ist, das Gehörte und Gesehene nachzubesprechen und zu reflektieren. So ist dem einen oder anderen erst in der Runde klargeworden, welcher Mehrwert in dem Vortrag lag. Einfach, weil ihn andere Teilnehmer mit einer anderen Sicht darauf gestoßen haben. Dieses Konzept werden wir weiterführen. Ich danke in diesem Zusammenhang besonders Jens, Kai, Soeren, Gunnar und Michael, die sich bereit erklärt hatten, jeweils eine Gruppe zu moderieren. Doch egal, wie cool der Ansatz ist. Die Realitiät hat gezeigt, dass es nur wenige Menschen gibt, die das Konzept annehmen und verstehen. Von 85 Wochenbuchern haben es leider nur knapp 50 in die Runden geschafft.

Nicht skalierbar

Viele Bereiche der CAMPIXX:Week sind nicht skalierbar, weil sie viel zu erklärungsintensiv sind. Das ist ein Problem. Aus diesem Grund werden wir im kommenden Jahr ein paar Schritte wagen und die Week verändern. Sie wird kein Einheitsbrei, keine Sorge. Das Verständnis und der Conversionweg muss aber nach zwei Jahren Testen einfacher werden. Conversion-Optimierung (oder wie neumodisch als Conversation ;-)) beschrieben, Nils) gibt es auch für Un-Konferenzen.

Lernen und Umgang mit Reaktionen

Der schwierigste Teil des Events ist, einen sinnvollen Weg in der Gestaltung des Unterhaltungsprogrammes zu finden. Das ist hoch psychologisch und jedes Jahr lernen wir neu dazu. Gerade die Woche hat gezeigt, dass wir abends nur „leichte Kost“ anbieten müssen. Kommunikation vor Bespaßung. Es wurde sehr deutlich klar, wie der Bio-Rhythmus bei solch einer Woche aussieht. Den Donnerstag kann man knicken ;-). Aber auch während der SEO CAMPIXX lernen wir immer dazu. Es hat sich über die Jahre stark verändert. Wo wir im ersten Jahr noch mit den „Toten Crackhuren im Kofferraum“ Party machten ist jetzt deutlich mehr Redebedarf vorhanden. Es gilt also das Angebot nach Altersgruppen zu gliedern. Party und Networking. Diese Kombination haben wir im Grunde recht gut hinbekommen, auch wenn ich gestehen muss, dass ich viel in Sachen Psychologie und Bingo bzw. Comedian gelernt habe ;-). Ich sehe das als A/B Test. Da steht halt keiner mit einen Datenset da draußen und verkauft es mir. Lernen und testen. Testen und lernen. Das ist die Basis unserer Arbeit. Als Veranstalter und als Marketer.

Campixx Masken

Die Szene und die anderen Welten des Marketings

Jedes Jahr zeigt sich für mich aufs Neue wie wertvoll die Onlinemarketing Szene eigentlich ist. Ja es gibt mal Stunk und es gibt auch Leute, die mit harten Bandagen unter der Gürtellinie boxen, aber im Kern gibt es eine Szene und jeder, der drin ist, sollte sich dessen ständig bewusst sein und diese pflegen. Nicht, weil es so toll ist, eine Szene zu pflegen. Rein aus Eigennutz. Gerade bei der Akquise in den anderen Themenwelten wird mir immer wieder klar, wie anders wir Onlinemarketer sind. E-Commerce, Fotografen, Videografen, Youtuber und, und, und. Die kratzen sich alle gegenseitig vor Neid die Augen aus. Wir machen das zumindest unter dem Mantel der Freundlichkeit und der Community. Beschützt und nutzt diese Tatsache. Gerade diese Vernetzung und damit einhergehende Geisteshaltung kann dazu führen, dass ehemalige SEOs ein Leadership in der Digitalen Wirtschaft von morgen besetzen und damit unsere Art zu denken am leben halten. Ich hätte keine Lust im Unternehmen immer nur dem Controller und den Managern/Verwaltern hinterher zu rennen.

Fazit

Ich muss gestehen, dass für mich diese CAMPIXX:Week im Vorfeld die fragilste war und ich bin glücklich, dass wir so viel Begeisterung und Lob erfahren haben. Dennoch war schon vor dem Event klar, dass sich etwas verändern muss. Stillstand ist der Tod. So sehe ich das und freue mich mit meinem Team hochmotiviert für das Jahr 2017 in die Vorbereitung zu gehen.

Bleibt uns treu und vielleicht wird es ja auch schon 2016 noch ein Wiedersehen geben 😉

Ich habe aber nicht nur viel geschrieben, sondern auch viel gesprochen. WAYNE 006 dreht sich ausschließlich mal um die CAMPIXX:Week als Recap und dabei erzähle ich noch ein paar Sachen rechts und links.

Hier auch nochmal einen herzlichen Dank an die Sponsoren der CAMPIXX:Week, insbesondere Lexware, The Reach Group und Axel Springer.

So jetzt werft mal das Audio-File an . Tschüssi.

 

WAYNE Podcast bei iTunes abonnieren und bewerten

Was kannst du tun, um WAYNE zu unterstützen?

Abonniere WAYNE auf iTunes oder in deiner Android Podcast APP. Bewerte WAYNE auf iTunes, wenn du uns unterstützen willst

Folge uns auf Facebook oder abonniere doch unseren SUMAGO Newsletter, dann versäumst du nichts mehr.

 

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


2 Kommentare

  1. Jannis
    Jannis 16. März 2016 at 12:00

    Hey Marco,
    du hast da echt ein super cooles Event geschaffen!
    Hat mich gefreut, dass ich dabei sein durfte :)

    Liebe Grüße
    Jannis

  2. ivan GALiLEO
    ivan GALiLEO 22. März 2016 at 16:25

    Hi Marco,
    danke für die Mühe, Spaß und Energie, die Du sowohl hier im Recap, als sowieso auch beim ganzen Event CAMPIXX Week 2016 reingesteckt hast. Hat sich voll gelohnt finde ich.

    Gerade das Zusammenführen von Leuten, die verschiedenste Backgrounds und Historien haben, weil sie aus verschiedensten Ecken ins Online-Marketing reingewachsen sind, mit welchen Motivation, Zielen und neuen Entwicklungen, das finde ich ist alles sehr spannend.

    Und das es da soviele Themen gibt, wo sich ein Blick links und rechts von der eigenen Ausrichtung extrem lohnt, hat mir diese Woche wieder gezeigt. Also, wie auch immer Du die Week nächstes Jahr verändern willst, ich hoffe es bleibt so reich an Spezial-Themen.

    Liebe Grüße
    der ivan

Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest

marco-janck

Wo bleibst du denn?

Verpasse nie wieder Neuigkeiten aus dem SUMAGO-Universum. Egal, ob Events, Podcats, News, Tipps & Tricks. Wenn Du Dich jetzt für den Newsletter anmeldest bleibst Du immer Teil der erfolgreichen SUMAGO-Community.

Worauf wartest Du?

Come in and find out

Deine Anmeldung war erfolgreich! THX