TKP WERBUNG 

 Werbung zum Tausend-Kontakt-Preis 

 Werbung zum Tausend-Kontakt-Preis 

SUMAGO® ERKLÄRT TKP WERBUNG»

Zurück zurück zum Onlinemarketing Wörterbuch

TKP ist die Abkürzung für den sogenannten Tausender-Kontakt-Preis. Der Begriff stammt aus der Werbung und ist eine Größe zur Berechnung der Effizienz einer Werbemaßnahme. Die Kennzahl TKP gibt Aufschluss darüber, wie hoch der finanzielle Aufwand ist, damit 1.000 Personen die Werbung wahrnehmen. Der Tausender-Kontakt-Preis dient sowohl in den klassischen Medien bei der Print-, Radio- und TV-Werbung als auch bei der Online-Werbung als Grundlage zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit einer Werbemaßnahme.

Inhaltsverzeichnis:


tkp-werbung-1075x286


Kerngrößen für die Berechnung des TKP

Die Berechnung des TKP gibt dem Werbetreibenden schnell und zuverlässig einen Überblick, welche Kosten entstehen, damit 1.000 Personen mit der Werbeanzeige in Kontakt kommen. Darüber hinaus ermöglicht die Ermittlung der Kennzahl einen effektiven Vergleich zwischen verschiedenen Werbeträgern bezüglich der entstehenden Kosten. Bei der Berechnung des TKP spielen zwei Faktoren eine Rolle. Zum einen muss die Reichweite bzw. Auflage des Mediums bekannt sein und auf der anderen Seite wird der Preis für die Schaltung einer Werbeanzeige zur Berechnung des Tausender-Kontakt-Preises benötigt. Bei der Online-Werbung wird zwischen der Bruttoreichweite und der Nettoreichweite unterschieden. Grundlage zur Ermittlung der Bruttoreichweite sind die Seitenimpressionen mit Mehrfachkontakten. Bei der Nettoreichweite wird davon ausgegangen, dass nur einzelne Personen die Werbeanzeige auf einer Webseite wahrnehmen.

Formel zur Berechnung

Den TKP kannst du schnell mithilfe einer unkomplizierten Formel berechnen, wenn die Kerngrößen bekannt sind. Dabei werden die Werbekosten durch die Bruttoreichweite geteilt und danach mit 1000 multipliziert.

TKP = (Preis der Kampagne / Bruttoreichweite) x 1.000

Ein einfaches Beispiel aus der Praxis veranschaulicht die Berechnung des TKP für den Bereich der Online-Werbung. Angenommen dein Budget für die Schaltung einer Werbeanzeige liegt bei 3.000 Euro im Monat und du möchtest auf einer Webseite werben, die 500.000 Mal im Monat angeklickt wird. Dann ergibt sich folgende Rechnung: 3.000 geteilt durch 500.000 x 1000 = 6. Demzufolge musst du 6 Euro aufwenden, damit deine Anzeige von 1.000 Personen gesehen wird.

TKP = (3.000 EUR/ 500.000) x 1.000 = 6 EUR

Die Berechnung lässt sich auch umkehren, wenn du beispielsweise herausfinden willst, wie viel eine Werbeanzeige kostet. Wenn du mit einem Tausender-Kontakt-Preis von 6 Euro 500.000 Besucher erreichen willst.

Preis der Kampagne = (TKP x Bruttoreichweite) / 1.000 = (6 EUR x 500.000) / 1.000 = 3.000 EUR

In diesem Fall multiplizierst du 6 mit 500.000 und teilst das Ergebnis durch 1.000. Der finanzielle Aufwand für die Werbemaßnahme liegt in diesem Fall wieder bei 3.000 Euro.

TKP-Werbung: Besonderheiten im Online-Bereich

Im Gegensatz zu den klassischen Werbemedien wie Print, TV und Radio gibt es im Online-Bereich Besonderheiten, die bei der Berechnung des TKP berücksichtigt werden müssen. Neben der Bruttoreichweite spielt auch die Platzierung deiner Anzeige auf einer Webseite eine Rolle. Deutlich kostengünstiger als ein Wallpaper ist beispielsweise ein Werbebanner. Darüber hinaus gibt es im Online-Bereich rotierende Banner mit wechselnden Anzeigen verschiedener Werbetreibender. In diesem Fall konkurrierst du mit anderen Mitbewerbern und der Tausender-Kontakt-Preis unterliegt dementsprechend Schwankungen.

Nachteile des TKP

Zwar dient die Berechnung des TKP als Grundlage zur Ermittlung der Effizienz deiner Werbekampagne, allerdings hat der Tausender-Kontakt-Preis auch Nachteile, da er ausschließlich die Quantität einer Werbekampagne ermittelt. Über die Qualität der Kunden- oder Besucherkontakte kann mit der Berechnung keine Aussage getroffen werden. Streuverluste werden nicht erfasst. Aus diesem Grund spielt in der Online-Werbung das Abrechnungsmodell Cost-per-Click (CPC) eine wichtige Rolle. Bei dieser Form der Abrechnung wird der Preis für die Schaltung einer Werbeanzeige über die Anzahl der Besucher ermittelt, die deine Werbung tatsächlich anklicken.

Weiterführende Links:

Google AdWords-Hilfe: CPM-Gebote (Cost-per-1000-Impressions)

Artikel: Klickbetrug: Bots sollen die Werbeindustrie 7,2 Milliarden Dollar kosten – t3n.de (20.1.2016)tkp-werbung-cta

 

Zurück zurück zum Onlinemarketing Wörterbuch

Kostenlose Erstberatung für SEO & Content Marketing

WAYNE - Human Marketing Podcast

Marketing Konferenz CAMPIXX-Week

Content Marketing Praxis Workshop

SUMAGO auf Youtube

CRIBMO Not for pussies


Wir setzen auf Tools von:

sistrix-sumago awr-sumago

onpage_logo_weiss

 

Konferenz Vorträge für:

campixxseokommsmx-muenchen

seo-day-koelnonma-badenbarcamp-hamburg

bvmwshortconomcap


bekannt aus:

website-boostingt3ngruenderszene

suchradarheise-onlineseo-united1

venture-tv-2radio4seobild-zeitung-online


Wir schulen an der:

afs-akademie   mma


Empfohlen von:

ib-0215     seounited615

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | SEO BERLIN
Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest