Sollte man seine Links vor der Konkurrenz verstecken ?

6. Dezember 09 | ALLGEMEINES | 7 Kommentare| In 4 Minuten hast du es durch

Die Frage, ob man seine Links vor der Konkurrenz verstecken sollte begleitet mich schon die letzten Jahre.

Doch warum denken Webmaster darüber nach Links zu verstecken ?

Der Hauptgrund liegt sicherlich in der Angst, dass gute Links erkannt und von der Konkurrenz nachgebaut werden könnten. Die Angst scheint in allen Bereichen der Suchmaschinenoptimierung stark verbreitet zu sein.

Doch ist diese Angst begründet ?

Wer was zu verstecken hat, der wird schon einen Grund dafür haben. Ich denke, dass es aber eigentlich genau anders herum ist. Wenn ich es schaffe ein organisches und kreatives (nicht black-kreativ) Linkbuilding zu betreiben oder durch „gute Deals“ ein Cluster an Top-Platzierungen zu erzeugen, dann trage ich diesen Linkbackground als Schutzpanzer und Trophäe mit gehobener und stolzer Brust vor mir her.

Ich weiss in der Regel selbst am besten, welche Deals ich gemacht habe und ob diese Deals einfach nachzubauen sind. Nach meiner Erfahrung sind gerade sehr gute Links oft auf der Basis von Freundschaften, guten Bekanntschaften oder guter Bezahlung mit entsprechender „Abschirmung“ entstanden. Alles Punkte, die mich eher sicherer machen als ängstlicher.

Ich habe es gerade in den Anfängen des Linkbuildings oft erlebt, dass gute Links gar in der Familie oder im familiären Umfeld getauscht wurden. Oft waren das ziemlich peinliche Auftritte. Gerade diese Peinlichkeit mute ich mir schon lange nicht mehr zu. Man muss für die Erkennung ein wenig „Feeling“ entwickeln aber dann geht es recht gut.

Auf der SES Berlin kamen dann auch wieder so Themen wie das stealthen von Links durch das canonical  zur Sprache.

Ich frage mich da immer warum ?

Auch mit dem Hintergrund als SEO Agentur transparent zu arbeiten (leider habe ich den sehr guten Artikel von Marcus erst heute gesehen), kann ich ein Verstecken nicht nachvollziehen. Ich hasse es Kunden abhängig zu machen, sondern bin für maximale Transparenz in allen Teil der Arbeit. Gute und transparente Arbeit schafft auch Abhängigkeit. Das vergessen leider viele.

Sicherlich macht es im grauen und gar schwarzen Bereich Sinn Links zu maskieren, doch ich bin ja kein BlackHat, also gehe ich darauf hier nicht ein.

Die Moral von der Geschicht, versteckt eure Links nicht. Google sieht sie sowieso.

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


7 Kommentare

  1. Gerd
    Gerd 6. Dezember 2009 at 13:27

    Ich sehe das ganze noch unter einem anderen Aspekt. Mir ist einfach der Aufwand viel zu groß im Verhältnis zum potentiellen Erfolg. In der Zeit, in der ich einen Link verstecke, kann ich mich schon wieder auf das Anbringen von zwei weiteren konzentrieren. Ertrag und Aufwand stehen beim link-Stealthing einfach in keinem Verhältnis.

  2. SEOnaut
    SEOnaut 6. Dezember 2009 at 13:47

    @gerd Naja, ich will ja nicht sagen, dass es nicht im grau/schwarzen und im schwarzen Affiliate Bereich sinnvoll sein kann, aber in dem Bereich der Agenturarbeit für Kunden denke ich auch nicht darüber nach.

  3. Gerd
    Gerd 6. Dezember 2009 at 14:35

    OK, Affiliate-Marketing mag ein anderes Thema sein. Ich hatte jetzt nur an Linkbuilding für Kunden oder zum Eigenbedarf gedacht.

  4. daniel
    daniel 6. Dezember 2009 at 15:35

    naja, gerade im bezug auf kommentar-spamming etc. ist es schon wichtig die links zu maskieren.
    Vor allem, da man dadurch sehr leicht akismet umgehen kann.

  5. Sollte man seine Links vor der Konkurrenz verstecken ? | MEDIA.AG
    Sollte man seine Links vor der Konkurrenz verstecken ? | MEDIA.AG 7. Dezember 2009 at 3:25

    […] More here: Sollte man seine Links vor der Konkurrenz verstecken ? […]

  6. dogblanco
    dogblanco 7. Dezember 2009 at 12:58

    Also, verstecken finde ich eigentlich überbewertet… da ich bei Analysen oft super tolle Links finde, es aber kaum realisierbar ist, von dort auch einen zu bekommen (außer beim X-ten Katalog), wie schon von Marco gesagt, meistens Links aus den Bekannten- / Familienkreis.

  7. Sebastian
    Sebastian 7. Dezember 2009 at 23:19

    Links versteckend ist Schwachsinn, denn die Konkurrenz bekommt diese immer raus. Speziell wenn man den Googlebot faked…..so wie das einige tolle New Yorker Agenturen können :)

Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | SEO BERLIN
Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest