Skalierbarer Linkaufbau in Zeiten von Penguin und Panda

16. Mai 12 | SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG | Keine Kommentare| In 10–12 Minuten hast du es durch

Skalierbarer Linkaufbau

Nun liegen die letzten Updates im Google Algorithmus schon ein wenig zurück und ich habe extrem viel gelesen zu den Themen. Zur Zeit kann man nur mit Sicherheit sagen, dass es eine Mischung aus vielen Änderungen ist, die vielen Webseitenbetreibern das Leben schwer oder schwerer machen. Es geht um Qualität von Content im Gesamtgefüge eines Internetauftritts, es geht um Anchortexte, es geht um Nutzerverhalten und es wird auch um ein paar Social Signals gehen.

Diese Faktoren wurden und werden sicherlich noch weiter ausgiebig besprochen. Ich möchte einmal ein anderes Thema beleuchten, dass bislang kaum Erwähnung gefunden hat und das sicherlich aus gutem Grunde.

Das Thema ist also

skalierbarer Linkaufbau in Zeiten von Penguin und Panda

Ich glaube, ich verrate kein großes Geheimnis, dass neben einem gewissen Anteil an OnPage Maßnahmen der Linkaufbau in den letzten Jahren das Boom-Geschäft im SEO war. Da gab es Ausnahmen, wie den Sasa Ebach, der zumindest versuchte einen Weg des organischen Linkbuildings zu gehen, doch die breite Realität sah ganz anders aus.

Keine Agentur, die nicht versuchte eigene Netze zur Vermarktung aufzubauen. Keine Agentur, die nicht versuchte über Networking Kontakte andere Netzwerke mitzuvermarkten.

Das Geschäft war einfach und skalierbar. Welches Buisinessmodell bietet solche Möglichkeiten noch ? Im Linkaufbau war es so und alle haben im Grunde davon profitiert. Sicherlich gibt es Ausnahmen wie die des Telefonmanns(frau) in magenta, aber die beteiligten verantwortlichen Personen würden es mit anderen Projekten bestimmt auch anders machen.

Alles drehte sich um Linkaufbau.

Lustig war in diesem Zusammenhang auch die Bewertung von vielen Leuten, die es zwar spannend fanden, dass auf SEO Konferenzen über den einfachen Aufbau von WP Netzwerken gesprochen wurde, dies aber nie in Verbindung mit großen Linknetzwerken gebracht haben. Naja.

Doch schauen wir uns die aktuelle Situation einmal an, beleuchten das Thema ein wenig tiefer und zeigen ein paar anonyme Beispiele :

Stell dir vor es ist wie im Märchen und Herr Penguin und Frau Panda laufen Hand in Hand über die Stufen hoch zu spamfreien SERPS. Das ist doch ein schönes Bild das Google da gebaut hat. Oft liest man, dass dies der Durchbruch war und alles jetzt mit gutem Qualitätscontent auf wirklich gut projektierten Domains erstellt wird.

Ich glaube an diese Geschichte nicht und ich möchte mögliche Einzelszenarien mal etwas genauer beleuchten :

Projekte, die der Panda-Penguin geholt hat

Was werden die Verantwortlichen dieser Projekte machen ? Die Meisten sind nicht aus dem Index geflogen, sondern sind auf Anchortextebene in einen Filter gelaufen. Auch wenn die Antwort offenbar schnell im Linkabbau gefunden wurde, so denke ich persönlich, dass versucht werden wird weiterhin Linkbuilding zu betreiben und das einfach mit dem Schwerpunkt auf der Regulierung der Anchortext Ratio. Die Verantwortlichen kennen das Spiel um die Links doch ganz genau und sie sitzen auf entsprechenden Budgets, die sie unterbringen wollen und auch müssen. Die Frage ist also, ob sie weiterhin auf die Quellen setzen werden, die sie vor Panda-Penguin genutzt haben.

Einige sind der Meinung, dass nun alle Netzwerke erkannt wurden und das Spiel vorbei ist, aber das glaube ich selber gerade nicht. Die Linkbroker werden ihre Listen um die negativ-betroffenen Quellen bereinigen und dann wird das Spiel von vorne losgehen.

Jetzt könnte man sagen : Haben die den das neue Spiel nicht begriffen ?

Doch haben sie und das macht sie sicherlich zu Profis. Es funktioniert nur über die Skalierbarkeit zumindest in Zeiten in denen Google die Sache nicht vollständig im Griff hat. Glaubt hier wirklich jemand, dass wir jetzt in einem Algo ohne Spam leben werden ? Google hat ein paar ziemlich einfach Filter dazu genutzt, um ganz geschickt ein falsches Gesamtbild zu erzeugen. Sie sind weit davon entfernt das Netz befreit zu haben und so lange dies so ist wird das Spiel mit dem skalierbaren Linkaufbau weitergehen. Halt nur mit angepassten Abläufen.

Zwischenfazit :

Die, die auf die Mütze bekommen haben und vorher viel Geld für den Linkaufbau ausgegeben haben, die werden die Möglichkeiten der Skalierbarkeit nicht verlassen, sondern die skalierten Abläufe und Regeln nur verändern.

Projekte, die von Panda-Penguin nicht betroffen waren und die profitiert haben

Die haben jetzt nach ein paar Wochen die Gewissheit, dass ihre Links und Linkquellen die Richtigen waren oder aber, dass die Linkquellen in Verbindung mit der gewählten Anchotextratio bzw. der Start/Tiefenverlinkung zum erwünschten Erfolg geführt haben.

Es stimmt doch einfach nicht, dass sich das Spiel in den umkämpften Bereichen geändert hat. Die Karten werden zur Zeit nur neu gemischt. Das wird ein wenig dauern, aber in 3 Monaten läuft im Grunde wieder alles wie immer und Google wird zuschauen und dann wieder reagieren, wenn sie es mit steigender Anpassung noch schaffen.

Beispiel eine Linknetzes in Sachen Sichtbarkeit

Linknetzwerke

Die Grafik zeigt relativ gut, dass dieses Netzwerk zwar in Teilen  unter die Räder gekommen ist, eine Differenzierung aber durchaus Sinn macht. Es ist einfach so, dass diese Netze in der Vergangenheit auf Anchortexte optimiert wurden. Das rächt sich jetzt nach Panda und Penguin, klar. Eine Linknetzwerkerkennung würde anders aussehen.

Wenn diese Form der Optimierung aber geändert wird (für Neues oder für Altes nachgebessert wird, wenn möglich), dann haben die Netze wieder ihre volle Funktion.

Der Markt ist unsicher aber hat einfach das Geld

Auf meinem Streifzug durch das Networking ist mir ein Satz ganz oft begegnet :

„Ich werde mein Budget zur Zeit nicht los“

„Ich zahle doch jetzt für den Link nicht das Dreifache“

Das zeigt relativ deutlich, wo die Reise hingeht. Die Auftraggeber für Links haben die dicken Budgets hart erkämpft und wollen jetzt nicht einfach klein beigeben und sagen, dass die Gelder in Teilen nicht mehr gebraucht werden. Sie wollen ein skalierbares Linkbuilding machen und sie wissen, dass dies in neuer Form möglich ist.

Doch der Markt ist noch nicht so weit

Es gibt noch nicht die Bereitschaft für diese Links mehr Geld auszugeben. Da muss der Markt umdenken. Auch wenn jetzt nicht alle Linkquellen in Linknetzen highquality Quellen werden, so wird sich der Anspruch an die Projekte aber zu Gunsten der Qualität verschieben und das wird die Links teurer machen. Aber nicht nur das. Der Markt wird eines lernen und das hat Google dann in jedem Fall erreicht. Die Netze und die Vergabe der Links aus ihnen wird deutlich exklusiver werden und Exklusivität ist teuer.

Ich persönlich denke, dass der Wandel innerhalb von 12 Monaten vollzogen sein dürfte und alle Linkbroker, die den Wandel finanziell überstehen, werden dann ziemlich gut da stehen.

Zusatz

Ich spreche hier nur von Netzwerken, die nach SEO Gesichtspunkten auch in der Vergangenheit schon qualitativ hochwertig gearbeitet haben. Halt nur mit falschen grauen Schwerpunkte (was heisst eigentlich falsch. Das war halt jahrelang so). Das aber ist genau SEO.

Skalierbarer Linkaufbau wird auch nach Panda und Penguin ein wahnsinnig großes Thema bleiben. Einfach liegt halt in der Natur der Menschen.

Klar, kann man auch ganz solide Projekte, nachhaltig aufbauen. Die Frage ist nur, ob man die Zeit und das Geld dafür hat. Der Lösungsweg aus der Frage liegt dabei nicht im SEO 😉

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest

marco-janck

Wo bleibst du denn?

Verpasse nie wieder Neuigkeiten aus dem SUMAGO-Universum. Egal, ob Events, Podcats, News, Tipps & Tricks. Wenn Du Dich jetzt für den Newsletter anmeldest bleibst Du immer Teil der erfolgreichen SUMAGO-Community.

Worauf wartest Du?

Come in and find out

Deine Anmeldung war erfolgreich! THX