Googles Liebe zur Wikipedia

17. Dezember 07 | ALLGEMEINES | 9 Kommentare.

Das Google Wikipedia einen besonderen Stellewert einräumt ist ja den meisten sicherlich hinreichend bekannt. Doch weil ich gerade mit Digg ein wenig „rummache“ muss ich feststellen, dass die SERPs für das Keyword Digg die Welt wieder mal deutlich  auf den Kopf stellen. Da wird mal eben die Wikipedia vor der Digg Hauptseite gerankt. Auch wenn man mal alle Algo-Fakten beiseite drückt. Was soll der Schmarn. Wenn nichtmal die Hauptseite zum eigenen Keyword rankt, wird es doch langsam albern. Ok, wenn es eine superkleine Seite wäre. Ich könnte es vielleicht nachvollziehen. Aber wenn ich einfach mal nur die drei Fakten des SEO Plugins nehme, dürfte das doch schon nicht so sein und ich glaube alle anderen Kriterien würde zu dem Gleichen Schluss kommen.

[inspic=352,leftclear,,0]

WIKIPDIA …………………….. Verstehen kann man das nicht !

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


9 Kommentare

  1. evablis
    evablis 17. Dezember 2007 at 14:31

    Typischer Fall von Content, die haben das KW einfach besser platziert 😉

    Andere Gegenfrage, was ist das für ein nettes SERP-Tool? nach dem SeoQuake sieht mir das nicht aus und die Nummerierung such ich schon lang. br, Bernhard

  2. Martin, Köln
    Martin, Köln 18. Dezember 2007 at 14:32

    @evablis:

    hi ich glaube dass es die firefox extension SEOpen sein könnte. sicher bin ich mir da alllerdings nicht.

    mfg martin

  3. Christian
    Christian 19. Dezember 2007 at 0:46

    Googles „Liebe zur Wikipedia“ ist wirklich zuweilen ärgerlich, vor allem wenn man bedenkt dass die Inhalte manchmal doch nicht die besten sind…. Und dann noch das komplexe Regelwerk, was vor allem die deutschen Wikipedianer sich über die letzten Jahre so aufgebaut haben…

    In SEO-Kreisen gibt es ja schon eine Weile das „Wiki-Jacking“: Über die Keywords eines zu ärgernden Mitbewerbers einen schönen Wiki-Artikel schreiben, intern besonders gut mit anderen Wiki-Artikeln verlinken und schon sind die Top-Ergebnisse in den SERPs futsch…

  4. inetstyle Blog » News Rückblick
    inetstyle Blog » News Rückblick 20. Dezember 2007 at 19:36

    […] Wikipedia plant eigene Suchmaschine! Der Wikipedia Gründer Jimmy Wales plant mit seiner Firma Wikia.com eine eigene Suchamschine auf den Markt zu werfen die nach dem Wikipedia Vorbild von den Nutzern mitbestimmt werden soll! Nur ob Google Wikipedia dann immer noch so mag? […]

  5. presell page
    presell page 22. Dezember 2007 at 22:56

    nur so lange bis wikipedia von google konkurrenz bekommt. anscheint plant doch google ein eigenes „wikipedia“ – „KNOL“.

  6. SEO Expert Blog
    SEO Expert Blog 25. Dezember 2007 at 21:54

    @evablis:

    Das ist sicher SEO for Firefox
    http://tools.seobook.com/firefox/seo-for-firefox.html

    Keine Ahnung wieso das im Artikel nicht beim Namen genannt wird.

  7. Smane
    Smane 27. Dezember 2007 at 1:25

    @evablis:
    meiner Meinung nach sind die KW’s nicht besser platziert.. Wiki ist auch nicht besser verlinkt, geschweige denn „digg“ :) Das ist einfach.. Liebe, verstehst du :)

  8. Michael
    Michael 8. Januar 2008 at 23:34

    Wer Informationen über Digg haben möchte findet diese eventuell besser auf wikipedia als auf digg selbst. Und wer die Informationen nicht in der Wikipedia findet, der kann es ja dann bei digg versuchen.

    Suchmaschinen sollen Links zu Informationen liefern. Daher ist die Wikipedia an Platz Nr. 1 gar nicht so verkehrt.

  9. Anon-ymous
    Anon-ymous 22. Januar 2008 at 2:03

    Nun ja, wahrscheinlich wurde Wikipedia eben sehr oft gediggt, und hat daher einen zusätzlichen Rankingboost erhalten.
    xD

Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland