Google und die Synonyme

20. Januar 10 | SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG | Keine Kommentare.

Google ist eine Suchmaschine. Sie spidert, bewertet und indexiert. Das hört sich erstmal ganz schick an und das ist es auch. Doch eines kann Google bislang wirklich noch garnicht. Google kann keine Sprachen und keine Synonyme wirklich verstehen. Google kann erkennen, welche Sprache es an sich ist und sie können dir auch vorschlagen, welche Sucheworte ebenfalls gesucht wurden, aber sie verstehen nicht die Sprache in ihrer Bedeutung. So kann Google nicht erkennen, dass ein Apfel die Bezeichnung für ein Obst oder aber für eine Firma sein kann. Sie kann auch nicht erkennen, dass ein Kfz vielleicht ein Auto sein könnte. Sprachen sind sehr komplex und kompliziert und für Google wird die Sache nicht einfacher mit der Tatsache, dass es über 100 davon weltweit gibt (Sprachformen nicht mitgerechnet).

Doch Google ist sich des Problems bewusst und arbeitet seit fast 5 Jahren an Verbesserungen im Umgang mit Synonymen. Für Google ist die erkennende Intelligenz für Sprachen und Synonyme im Algo oder auf Basis von Nebenalgos ein entscheidener Schritt in Richtung Nutzer. Nur wenn sie es schaffen die Menschen wirklich zu verstehen wird es in naher Zukunft bessere Ergebnisse geben. Die Philosphie dahinter ist simpel. Bessere Ergebnisse = mehr Umsatz = mehr Gewinn.

Im offiziellen Google Blog wird zu dieser Entwicklung Stellung genommen und auch das Google anscheinend kurz davor steht für bestimmte Sprachen Nebenalgos einzufeeden. Ein Zeitpunkt wurde noch nicht genannt. Dafür aber Hardcopies von Snippets die darstellen, wie das ganze aussehen wird.

Beschrieben wird das an den Keywords Pictures und Photos. Im Snippet ist für eine Suche nach Pictures ….. das Keyword Photo ebenfalls hervorgestellt worden. Ein Zeichen dafür das Google die Wortverbindungen erkannt hat. Doch das reine Erkennen wäre ja über Listen recht einfach. Wichtig wäre, dass auch entsprechende SERPS angezeigt werden und das ist noch nicht der Fall. Es wird getaggt aber nicht getrennt.

Wenn dies irgendwann einmal eingebaut sein sollte, dann werden sich alle SEOs und Affiliates, die auf die vorhandenen Synonyme optimiert haben (was ja Standard ist) ein blaues Wunder erleben, da auch die Trustwertungen per Algo zusammengelegt werden müssten. Dies hätte zur Folge, dass die Ausgaben sich vermischen und die Folgen daraus sind klar.

Und obwohl Google ein weiteres Beispiel zur der Abkürzung GM Cars zeigt, in dem die jeweiligen Bedeutungen als Auswahl zur Verfügung und zur Nutzerentscheidung gestellt wird, kann niemand sagen was später genau heraus kommt. Ziel kann ja nur sein, dass Google die Bedeutung selber erkennt und entsprechend kompakt ausgibt.

Eines ist sicher. Google wird in diese Richtung weiterentwickeln und das zeigen auch die eingereichten Patente, die Bill Slawzky immer wieder eindrucksvoll darstellt.

Wir dürfen sicherlich gespannt bleiben. Aber kaum ein anderes Theme gilt es genau zu beobachten, wie Googles Umgang mit Synomymen. Deutsche Optimierer sollten also genau schauen, wann es Umsetzungen in US gibt. Denn dann läuft die Uhr für die nationalen Umsetzungen.

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland