Google Buchsuche – Mein erster Kontakt in den SERPS

12. April 08 | ALLGEMEINES | 4 Kommentare| In 6 Minuten hast du es durch

Über die Google Buchsuche habe ich ja schon eine Menge gelesen. Grundsätzlich ging es dabei eigentlich immer um die Erfassungsbestrebungen und das Urheberrecht. In letzter Zeit waren dann auch ein paar Artikel über die startende Implementierung der Google Buchsuche in die Google SERPS dabei. Klar, ich habe davon gelesen. Gesehen oder gezielt danach gesucht habe ich danach aber bislang noch nicht. Heute war es dann soweit. Bei einer kleinen Recherche bin ich auf ein Google Buchsuche Ergebnis in den Google SERPS gestossen. Es war ein nicht stark gesuchter Kombi-Term, was vermuten lässt, dass Google mit der Buchsuche erst ganz langsam an den Start geht bzw. die eigene Projektverlinkung auch erst am Anfang steht. Aber in den entsprechenden SERPS taucht die Buchsuche auf. Für mich war das der Grund mal etwas näher in dieses Thema einzusteigen, da ich davon ausgehe, dass alle SEOs in der Zukunft mit diesen Eigenplatzierungen der Google Buchsuche zu kämpfen haben werden.[inspic=402,leftclear,,0]Ok, die Buchsuche wird in Sache SEO nicht sehr viele Möglichkeiten bieten. Ich denke mir, dass die einzige Möglichkeit in der Optimierung der Seitenelemente eines Buches an sich liegt. Also ählich wie die PDF Optimierung. Dazu muss man jedoch einen Kunden haben, der auch selber ein Buch geschrieben hat und die (eingeschränkten) Rechte an diesem Buch zumindest in der grafischen Form an Google abtritt. Ob es da entsprechende Auschlussverträge bei Google bereits gibt kann ich nicht sagen. Möglich wäre also entsprechende Bücher schon beim Schreiben im Bezug auf die Seiten seo-mässig zu optimieren. Wenn ich also davon ausgehe, dass Google seitenweise bewertet, dann wäre es theoretisch möglich ein 1000 Seiten Buch zu verfassen, die Seiten jeweils nach angepassten SEO Basics zu optimieren und dieses dann für die Google Buchsuche frei zu geben. Dann könnte man so zu sagen 1000 Terms (wenn ich von einem Keyword oder Kombi je Seite ausgehe) für die Google SERPS optimieren und so den Weg in die SERPS finden. Google hat sehr viel Geld in die Hand genommen und wird mit der Google Buchsuche aus diesem Grunde und aus Gründen der allgemeinen Popularität sicherlich sehr prominent werden. Es kann sich also lohnen. Vielleicht.[inspic=403,leftclear,,0]Wichtig wird dann sein, wie ich auch ausserhalb der reinen Verkaufsförderung des Buches an sich zu Links kommen kann bzw. wie in Zukunft der Markt der Werbeflächen genutzt wird. Aber auch wenn es keine keine direkte Verlinkung geben sollte, wird es eine ganz neue Art von grafischen Landingpages geben, die dann halt nur mit grafischen Verkaufshinweisen oder Seitenhinweisen arbeiten und auskommen könnten.

Zur Zeit finde ich in den betrachteten Dokumenten keine Links und kann somit nicht sagen, ob diese in der Buchsuche standardmässig als Echtlink ausgegeben werden und wenn ja wie. Eines ist aber ersichtlich. Es gibt wieder mal eine Menge Werbefläche. So sieht man zum Beispiel auf der rechten Seite in der Navigationsstruktur den Bereich „Dieses Buch kaufen“ und im unteren Bereich findet man zwei Google Adwords Ergebnisse. 

Jeder kann sich selber ausrechnen was mit der Google Buchsuche geschieht. Ich gehe fest davon aus, dass diese mir in den SERPS in naher Zukunft die Plätze streitig machen wird. Zumindest in bestimmten thematischen Bereichen.

Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Gedanken zur Zukunft der Google Buchsuche im Zusammenhang mit den Google SERPS. Dann immer raus damit. Soll ja nicht alles bei mir hängen bleiben 😉

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


4 Kommentare

  1. Google Bot fragt nach » Seokratie
    Google Bot fragt nach » Seokratie 12. April 2008 at 10:41

    […] Im Endeffekt soll das Ganze ja die Crawlbarkeit der Seiten erhöhen. Es sollen Seiten vom Googlebot aufgespürt werden, die ihm bisher verborgen waren. Und Ergebnisse von Umfragen sind ja hochwertige Informationen, an die man unbedingt besser herankommen sollte. Google nennt es ja selbst noch ein “Experiment” und wird sich hoffentlich bemühen, die Bugs zu fixen, bevor die neue Technik auf das gesamte Web losgelassen wird. Gerade lese ich noch, dass der SEOnaut über die Google Buchsuche erste gute Ergebnisse gefunden hat. Es wird also fleissig gearbeitet in Mountain View. Weiter so! […]

  2. Stefan
    Stefan 12. April 2008 at 19:11

    In Bereichen, in denen es Sinn macht (z.B. wissenschaftliche Recherchearbeit), wird die Buchsuche schon ziemlich häufig eingeblendet und zeigt dann auch sehr nützliche Ergebnisse an.

    Eine stärkere Listung der Google Buchsuche habe ich bereits Anfang Februar feststellen können:
    http://www.stefanmiesner.de/push-von-google-services-in-serps/2008/02/05/

  3. Florian Mayer
    Florian Mayer 12. April 2008 at 22:23

    jo, als ich für meine diplomarbeit (bis letzte woche) nach infos gesucht hat kam auch immer öfters mal was aus der buchsuche. war eigentlich immer recht passend und auch informativer als die anderen ergebnisse.
    für wissenschaftliche zwecke rockt die buchsuche echt (und wenn es nur ist, um die literaturliste einer arbeit noch etwas aufzumotzen).

    wenn jetzt allerdings auch noch bücher für google optimiert werden, ist seo für mich gestorben. man stelle sich etwa sartre mit keyword-kombis, überschriften und fettungen vollgestopft vor! hölle!

  4. Constantins Wochenrückblick 15/08: Stay tubed « Wochenrückblicke

    […] Google Buchsuche in den SERPs: Durch meine Studienarbeiten weiß ich die Buchsuche von Google echt zu schätzen. Hat mir schon viel Gerenne in die Bibliothek erspart. Nun scheint es erste Tests von Google zu geben, diese Buchsuche in die allgemeinen SERPs zu integrieren. Klar, wenn der Inhalt zu der Suche passt ist das doch eine gute Sache. Des Weiteren gibt es hier ein Feature, was die Existenz nochmals rechtfertigt. Man kommt automatisch zu der gesuchten Textstelle und muss nicht erst selber dorthinscrollen. […]

Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | SEO BERLIN
Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest

Du Newsletter wollen? ;-)

Bekommst Du mit dem Newsletter den "Geilen Scheiss"?
Keine Ahnung. Wir schreiben Dir einfach, was uns bewegt oder was Du vielleicht noch nicht gesehen hast. FERTIG! Nimm es oder lass es

You have Successfully Subscribed!