Erfahrungen mit gekauften Links

28. Dezember 06 | ALLGEMEINES | 6 Kommentare.

[inspic=185,leftclear,,0]

In der Gemeinde wird immer wieder über den Wert von gekauften Links gestritten bzw. diskutiert. Aus diesem Grunde will ich hier mal meine bescheidene Meinung zu dem Thema mitteilen. Ich benutze sowohl bei meinen eigenen Projekten als auch bei den Projekten meiner Kunden diese gekauften Links. Oft lassen sich High PR Links einfach garnicht oder sehr viel langsamer generieren. Egal was alle da draussen an Skepsis haben, die Dinger ranken.

Wichtig ist sicherlich, welche Links gemietet werden. Hier also mal ein paar Punkte auf die man beim Linkeinkauf achten sollte :

  • Am besten sind „all of the site“ Links, die erhöhen die Linkpop teilweise enorm. Gute Seiten linken mit über 10.000 Seiten.
  • Schaut euch genau die Linkpop der Seite mit einem passenden Tool an, die auf Euch linken soll. Wenn bei Google keine Werte vorhanden sind, sollte man schon skeptisch werden. Kann aber manchmal auch am verwendeten Tool liegen.
  • Wenn keine Werte zu erkennen sind, schaut direkt in den Index von Google. Wenn dort auch keine Seiten gelistet sind. Finger weg !
  • Schaut euch die DomPop der Domain genau an. Eine Domain die einen PR 7 oder 8 hat, der aber nur durch einen dicken Link entstanden ist taugt meist nichts. Zumindest nicht in dem Preis-Bereich für den sonst High PR Seiten vermarktet werden.
  • Sucht euch genau die Ancortexte aus und entscheidet, ob damit auf die Home oder die entsprechend optimierte Seite gelinkt werden soll. Wenn es schon ein paar low PR Links auf optimierte Unterseiten gibt, so kann ein fetter, gekaufter Link ein echter Burner sein. Ich sags Euch.
  • Auch wenn das Budget da sein sollte. Nicht überziehen. Lieber einen Monat nach einem fetten Link wieder low PR Links sammeln. Die Position wird sich dann nach ca. 4 Wochen um einen bestimmten Punkt einpendeln. Wenn das so ist kann es weiter gehen mit gekauften Links.

Oft hilft aber auch Kreativität, um einen guten und fetten Link zu bekommen. Also denkt immer in alle Richtungen. 

Ich habe bis jetzt noch keine gekauften Links gehabt, die einem Projekt geschadet haben. Es ging immer nur nach oben.

Aber nie unvorsichtig werden. Kann morgen anders sein.  

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


6 Kommentare

  1. marketing-blog.biz
    marketing-blog.biz 28. Dezember 2006 at 12:00

    Und umgekehrt lässt sich sagen: Wir hatten noch nie Probleme mit verkauften Links… 😉

  2. Mediadonis
    Mediadonis 28. Dezember 2006 at 16:51

    „Am besten sind “all of the site” Links, die erhöhen die Linkpop teilweise enorm. Gute Seiten linken mit über 10.000 Seiten.“

    / schlechter Tipp…
    wen interessiert Linkpop?

  3. Christian
    Christian 28. Dezember 2006 at 16:31

    Die Frage ist ja auch, wo Link-Kauf anfängt. Und die Antwort darauf ist wohl auf den „Käufer“ bezogen. Der Webmaster, der nen SEO engagiert, „kauft“ schon prinzipiell kostenfreie Katalog- oder Artikelverzeichnis-Einträge.

    Der SEO selbst versteht unter „Link Kauf“ wohl eher die „Link Miete“.

    Wenn du mit „Link Kauf“ die „Link Miete“ meinst, stimme ich dir aber voll und ganz zu. 😉

  4. yankee
    yankee 28. Dezember 2006 at 21:09

    Sorry, Medi. Ich bin mal nicht deiner Meinung. Um es in deinen Worten zu sagen. Linkpop rockt noch immer, auch wenn nicht mehr wie früher.

  5. Mediadonis
    Mediadonis 29. Dezember 2006 at 10:51

    Also ich wäre in Zukunft sehr vorsichtig mit gekauften Sitewide Links!
    Vielleicht interessant hierzu:
    http://www.seomoz.org/blogdetail.php?ID=110
    http://forums.seochat.com/google-optimization-7/the-evil-of-sitewide-links-test-46712.html

  6. stimmtnichtganz
    stimmtnichtganz 30. Dezember 2006 at 20:45

    Es ist ja so, das alles zählt was nach einem link riecht!!

    einige sind Sehr SEHR Gut. // die Kosten auch Geld
    die anderen nicht so, aber das sind auch links!
    und es sind ja zwei Faktoren
    Link Pop // aber gut gemischt.
    Link text ist meisten anders und das macht deine Seite zu Power Seite.

    über die Gekauften wollen wir nicht reden. das was ja jeder was die bewirken und wie man die Sortiert.
    PR.
    Alexa
    Linkpop
    etc ..

    den Blog kenne ich schon Länger! die Frage die ich mir stelle warum ist hier ein Nofollow tag eingebaut. ?
    angst das die Leute was schrieben. oder zu faul um die Kommentare zu kontrollieren?

Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland