Die 1000 Türen zum SEO

6. April 11 | ALLGEMEINES | 15 Kommentare| In 8 Minuten hast du es durch

1000 Türen zum SEO

In der letzten Zeit habe ich öfter gelesen und gehört, dass sich Leute fragen, ab wann man denn überhaupt ein guter SEO ist. Es ist eine weit verbreitete Meinung, dass man irgendein Wunderkraut rauchen muss, um in den SEO Olymp zu gelangen. Zumindest scheint es bei einigen so zu sein.

Doch das ist total falsch. Entgegen der weitläufigen Meinung sind SEOs Menschen. Irgendwie krass, aber es ist so. Sie wurden geboren, ihnen mussten die Windeln gewechselt werden, sie haben rumgeheult, wenn sie etwas nicht bekommen haben, sie waren früher oder später in der Pubertät, aber dann kam ein Teil des Lebens, der gute SEOs vielleicht von anderen “NURWEBMASTERN“ abhebt. Sie sind extrem neugierig, kommunikativ und experimentier-freudig. In einigen Bereich wird das auch mit Eigenschaften, wie Teamgeist, Möglichkeit zur selbstständigen bzw. eigenverantwortlichen Arbeit oder Ähnlichen in Verbindung gebracht. Und da sind sie nun schon die Türen zum SEO.

Ich habe ein paar Jahre auf dem Buckel und ich glaube fest daran, dass mich das in bestimmten Bereichen bereichert. Alt wird man alleine. Das ist keine Leistung und dennoch hat man nur über das Alter die Möglichkeit Fehler zu machen und die sind es doch, die den Unterschied ausmachen können, wenn man die Gabe hat, daran und daraus zu wachsen.

Ich sehe das Leben (auch das als SEO) wie in dem Bild. Ich kann in meinem Leben nur durch die Türen gehen, die ich sehe. Die, die ich nicht sehe werde ich nicht nutzen können, auch wenn dahinter noch so große Schätze verborgen sind.

Gleiches gilt im Bereich SEO. Ich lese ein Buch zu Thema SEO (Ich würde da zu Beginn nicht auf das Buch von Fridaynite zurückgreifen, sondern eher auf das Website Boosting von Mario Fischer). Nach dem Lesen habe ich  plötzlich ein paar Türen mehr, die ich sehe. Vom großen Ganzen sehe ich aber nur einen Bruchteil. Ich muss also neugierig sein und bleiben und mich in die Lage versetzen, so viele Türen wie nur irgend möglich sichtbar zu machen und dabei kommen nicht nur Türen mit Ranking Kriterien zum Vorschein, sondern hinter jeder Tür können auch Personen des Networkings, Tools etc. stehen. Die Anzahl der Türen auf dem Bild ist also nur symbolisch zu sehen. Es können tausende sein.

Es kommt mir oft so vor, wie die Menschheit in frühen Jahren der Zeitgeschichte. Die Erde ist eine Scheibe. Ist klar. Auch eine Tür, die dann mal mehr zu sehen war.

Ziel kann als SEO und als Mensch nur sein, so viele Türen wie möglich sichtbar zu machen.

Doch wer denkt, dass jetzt das Ende und der Weg zu Super SEO vollendet ist, der täuscht sich.

Erst jetzt muss ich entscheiden, welche Türe ich wann und wie öffne. Ein ganz heißes Eisen. Hier in einer der höchsten Stufen des SEO Daseins, trennen sich nochmal die Spreu von Weizen und das immer wieder.

Mir ist das gestern bei dem Lauschen des WmotR Panels auf der SMX München wieder einmal bewusst geworden. Da sitzt ein Rand Fishkin in der Runde und zeigt unermüdlich, wie er sich als White Hat SEO sieht. Klasse. Er hat für sich nur die Türen geöffnet, die für ihn sinnvoll erscheinen. Die anderen hat er kurz aufgemacht und dann wieder geschlossen, da ihm das, was er dahinter gesehen hat nicht gefallen hat.

Gleiches gilt für das dort auch besprochene Panda bzw. Farmer Update. Wenn ich jahrelang die möglichen falschen Türen aufgemacht habe, hinter denen Google mit erhobenen Zeigefinger steht und mahnt bzw. seine Weitsicht der idealen SERPS schildert, dann muss ich mich nicht wundern, wenn ich plötzlich, daran zurück denke, dass auch ein Matt Cutts hinter der einen oder anderen Tür war. Will sagen. Gerade beim kommenden Update haben einige, die jetzt Angst haben, entweder die wichtigen Türen noch gar nicht entdeckt oder sie wollten sie nicht öffnen oder beachten, weil mit der dort genannten Richtung schnell kein Geld zu verdienen ist.

So ist das mit Türen öffnen und Entscheidungen treffen. Das ist Teil des Lebens. Also steht doch dazu. Ich finde es großartig, dass ich Leute kenne, die jahrelang die Türen mit dem schwarzen Türfutter geöffnet haben, es wissen und offen damit umgehen. Die, die ich meine Lachen in Gesprächen laut und sagen : „Mal sehen.“ Aber  Angst ? Angst kennen die Leute der vielen Türen nicht, da sie ja lange genug verdient haben und durch das Öffnen der sichtbaren Türen um das Risiko wussten.

Ich weiß, dass viele jetzt sagen werden, OK —— Gedankenpause ?????????

Ich finde persönlich die Türenansicht des Lebens sehr erfrischend und ich bin ein Mensch, der nicht nur in der strategischen SEO Arbeit gerne auf bildliche oder grafische Darstellungen als Stütze zurückgreift. Auch wenn es in manche Richtung sinnlos sein mag, so nimmt vielleicht der eine oder andere diese Sichtweise mit. Dann hat es sich gelohnt.

Immer voraus gesetzt ihr habt überhaupt verstanden auf was ich hier hinaus wollte.

Und nun zu dir. Wie viele Türen hast du schon entdeckt ? 😉

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


15 Kommentare

  1. Chris
    Chris 6. April 2011 at 23:17

    Keine Ahnung worauf Du wirklich hinaus wolltest, aber mir gefällt die 1000 Türen Analogie. SEO hat viel mit Neugier zu tun. Die ist grundsätzlich was sehr Positives. Was jeder daraus macht, ist dann eine andere Sache. Aber viele Türen auf- und zumachen ist immer noch besser als jeden Morgen durch die selbe offene Tür zu rennen :-)

  2. SEOnaut
    SEOnaut 6. April 2011 at 23:21

    Grundsätzlich ging es darum eine Lebenserkenntnis auf das Thema SEO zu übertragen. Aber dabei gilt das Thema auch, also kann es für den einen oder anderen schwierig sein

  3. André
    André 7. April 2011 at 0:00

    Hey Marco, schöner Post von dir der mich jetzt auch ein wenig zum denken angeregt hat. Für mich kann ich sagen das ich mich ein wenig in deinen Gedanken wieder finde. Und um so mehr ich drüber nachdenk könnte diese Neugier, von der du geschrieben hast, wirklich einer der Gründe für einen „guten SEO“ sein.

    Dabei finde ich auch die Idee mit den Türen sehr cool, so kommt es mir manchmal vor als wenn SEOs die keinen technischen und/oder wirtschaftlichen Background haben bzw. auch generell die Diziplin SEO nicht so stark im Zumsammenhang mit Onlinemarketing sehen auf ganz andere Lösungen für konkrete Probleme kommen die teilweise auch nicht so komplex sind bzw. auch gar nicht sein können, da sie viele Türen gar nicht sehen oder öffnen können.

    Deshalb bin ich auch der Meinung das ein gute SEO nie der ist der sich nur mit SEO beschäftigt :-)

    Wie seht ihr das?

    Grüß Andre

  4. SEOnaut
    SEOnaut 7. April 2011 at 5:38

    @andre Das mit den Türen ist so etwas wie meine persönliche Weltformel. Wobei mir die Tür fehlt mit der Erkenntnis, wieviele Türen es braucht um gut zu sein. 😉

  5. Wowbagger
    Wowbagger 7. April 2011 at 8:02

    Sehr schöner inspirierender Post Marco!

    Ich finde die Analogie mit den Türen ziemlich cool. Endlich kann ich „nicht SEOs“ erklären, was wir den ganzen Tag machen… Türen auf und wenn sie nicht gut sind, dann einfach wieder zu… *g*

  6. joghurtKULTUR
    joghurtKULTUR 7. April 2011 at 8:24

    Wobei die Nummer mit dem Wunderkraut rauchen auch ganz O.K. ist! 😉

  7. Andor
    Andor 7. April 2011 at 9:35

    Sehr guten Post, danke dafür!
    Regt zum Nachdenken an und ermuntert einen auch, immer wieder neue Wege zu testen, wenn man das Bild im kopf behält.

  8. Janina
    Janina 7. April 2011 at 9:39

    Ein super Artikel, Marco! Ich denke, dass es auch die Experimentierfreude und der Mut ist, der den SEO dazu bewegt, eine Tür zu öffnen – und die Türen nicht sofort zuzuschlagen, falls es mal nicht sofort passt.
    Wie André schon geschrieben hat, bin ich auch der Meinung, dass man die „Lebensaufgabe SEO“ globaler sehen sollte und sich die Türen nicht selbst vor der Nase zuschlagen sollte. Wie war das noch: „Die Tür kann ich Dir nur öffnen – hindurch gehen musst Du selbst“ 😉

    Viele Grüße

  9. Alex
    Alex 7. April 2011 at 9:48

    Die Campixx ist auch ein Türöffner und zeigt evtl. versteckte Türen, bzw. öffnet Leuten Türen die sie sich alleine nicht trauen würden. Mit Black Hat sehe ich das auch nicht so gefährlich. Wer nicht weiß was er tut, dem knallt eben die Tür auf die Nase :)

  10. Dennis Farin
    Dennis Farin 7. April 2011 at 10:56

    Also das mit den Türen is mir zu anstrengend, ich hab mir nun auch lieber ne Tüte gemischtes geholt und roll die gerade in einer perfekten Liaison zusammen. :)
    hrhr.. ne ganz im Ernst, echt netter Artikel und auch verdammt nah dran.

  11. Baynado
    Baynado 7. April 2011 at 14:59

    Doch wenn Du die Tür der dunklen Seite öffnest, nur Unglück, Angst und Zerstörung du wirst finden.

    „Ist die dunkle Seite stärker?“ –
    „Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.“
    Du kannst Veränderungen nicht aufhalten. Genau so wie du die Sonne nicht daran hindern kannst unterzugehen.
    Schwer zu sehen, in ständiger Bewegung die Zukunft ist.
    Vergessen du musst was früher du gelernt.

  12. Maxim
    Maxim 8. April 2011 at 6:27

    Echt schöner Post Marco!

    Ich kann da sehr viele Parallelen entdecken.

    Ich denke jeder definiert für sich selbst, wie er sich einen guten SEO vorstellt. Für mich z.B. ist ein guter SEO, wer Kontaktfreudig und wissbegierig ist, einer der das Gespräch sucht. Wenn er mitredet, auch wenn er am Anfang steht. Im laufe der Zeit macht man dann viele Beaknntschaften und fügt sich vieleicht in die Scene ein, diese wird einen dann kollektiv einordnen, entweder zur Laberbacke oder zum SEO.

    Wenn man angst hat sich mit anderen auszutauschen, weil mann etwas Falsches oder Obefläliches sagen könnte, wird man nur wenige Türen öffnen und auf seinem ganz kleinen Floß dahintreiben, während die anderen mit ihrem Dampfer an einem vorbeifahren.

    Grüße

    Maxim

  13. SeoIngenieur
    SeoIngenieur 8. April 2011 at 9:55

    Ich finde die Analogie mit den Türen ebenfalls gelungen. Hat man zuwenig Türen, sind die Möglichkeiten begrenzt. Sind es zuviele Türen, steht man oft davor, und verbringt die meiste Zeit damit sich zu fragen, welche Tür?:)

  14. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 14 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben

    […] sieht der SEOnaut ähnlich, indem er SEOs als „extrem neugierig, kommunikativ und experimentierfreudig“ […]

  15. qplayz
    qplayz 9. April 2011 at 20:27

    Gäbe es nicht die Feinde von SEO, würde SEO Heute etwas besonderes sein…

Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | SEO BERLIN
Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest

Du Newsletter wollen? ;-)

Bekommst Du mit dem Newsletter den "Geilen Scheiss"?
Keine Ahnung. Wir schreiben Dir einfach, was uns bewegt oder was Du vielleicht noch nicht gesehen hast. FERTIG! Nimm es oder lass es

You have Successfully Subscribed!