50 Leute 100 Steaks Recap

11. Juni 13 | FORTBILDUNG | Keine Kommentare| In 14–16 Minuten hast du es durch

Mit 50 Leute 100 Steaks hat Karl Kratz am vergangenen Freitag eine neue Eventform im Bereich des Onlinemarketings ins Leben gerufen und als „Fachbeirat“ dieses Events gehört es selbstverständlich zum guten Ton, das Event rückblickend zu betrachten.

Ich möchte zu der Prozedur der Teilnehmerauswahl nicht so viele Worte verlieren. Wer hier noch Informationsbedarf hat, der möge doch bitte auf der 50 Leute 100 Steaks Seite schauen.

Parkhotel Schloss Kaulsdorf

Ich will vielmehr meine Sichtweise auf dieses Event beschreiben und dabei nicht ausschließlich in den „Indenhimmelhebmodus“ verfallen, nur weil die Teilnahme an dem Event kostenlos war.

Eines kann ich aber gleich vorwegnehmen.

Es war ein großartiger Tag,

der alles gehalten hat was ich erwartet habe und da liegt vielleicht schon ein Unterschied zu anderen Sichtweisen. Ich habe einfach nicht so viel erwartet, sondern etwas erfrischend anderes. Ich wollte mich nett mit bekannten und noch unbekannten Menschen in einer lockeren Atmosphäre unterhalten und networken. Dass dieses Networken mit einem strukturierten Austausch von Onlinemarketing Tipps verbunden war, machte es spannender, änderte aber nichts an der Basis. Auch wenn sich das ernüchternd liest, so ist das total positiv gemeint. Ich habe gelernt, dass ein „Übersteuern“ gefährlich sein kann.

Ich glaube, dass es im Eventbuilding auch nur einen direkten Kern gibt und das ist der Veranstalter selber. Der Veranstalter lässt mit seinem Einsatz und seiner Gedankenrichtung ein Event entstehen und gibt ihm in der ihm angepassten Umsetzung die emotionale Tiefe. Das hört sich hochtrabend psychologisch an und ist genau so gemeint.

Mit Karl Kratz war ein solch detailverliebter Arbeiter am Start, dass ich mir um die Basis keine Sorgen gemacht habe. Ich habe mir mehr Sorgen um die Zusammensetzung der Teilnehmer auf diesem Event gemacht. Karl ist ein fantastischer Mensch und in der Umsetzung dessen, was er in allen Bereichen macht, nach außen fast brillant. Er ist aber auch ein sehr codelastig denkender Mensch. Sicher, weiß er ganz klar, um die Werte des limbischen Systems und um die Wesenszüge von Menschen, aber er versucht diese in großen Teilen mit Codes zu stimulieren. Das ist auch fantastisch, aber er zieht mit diesem Wesenskern und seiner Coder-Flöte einen bestimmten Teilnehmerkreis am Onlinemarketing hinter sich her. Im SEO bezeichnen wir diese Menschen als Greyhatter oder Blackhatter.

50 Leute 100 Steaks

So zeigte sich schon bei der Bewertung der anonymen Tipps im Vorfeld, dass der absolute Schwerpunkt aus diesen beiden bezeichneten Bereichen kam.

Das Schlimme an der Bewertung war, dass mich Karl dort gleich in die Enge getrieben hatte ;-). Meine Ausrichtung im Onlinemarketing ist von der rein technischen Sichtweise und dem Blackhatten wirklich inzwischen weit entfernt. Dennoch bin ich süchtig nach einem Blick hinter die Kulissen dieser Welt, die ja stattfindet und die ich als SEO nicht ausblenden kann. Egal, wie sehr ich auf die menschlichen Rankingfaktoren schiele. In meinem Bewertungsmuster hatte dies zur Folge, dass ich am Mensch orientierte Tipps eher die höchste Punktzahl gab und den total technischen Sachen eine Null gab. Vielleicht war ich da zu nett und hätte für mich eine deutlichere Abgrenzung finden sollen. Mein Inneres machte es aber unmöglich jemanden, der sich mit der Bewerbung offensichtlich Mühe gegeben hatte ein schlechtes (bis minus 2 war möglich) Voting zu geben. Ein Dilemma, aber meines. Vielleicht bin ich ja für solch einen Beirat nicht geeignet ?

So trafen sich am letzten Freitag bedingt durch die Ausrichtung des Veranstalters, der technisch fokussierten Tipp-Ausrichtung und vielleicht meiner Inkonsequenz 50 Onlinermarketer zum ultimativen Tippaustausch. 50 Menschen, die vielleicht den Schlüssel zu so manchem Schloss mit sich rumtrugen und die man sonst nicht auf Konferenzen sprechen hört. Das war der Ansatz.

Wenn ich mir die Teilnehmer so angesehen habe, dann musste ich feststellen, dass dieser Ansatz nicht ganz aufgegangen ist. Die meisten Teilnehmer kannte ich doch. Ok. Ich habe sie vielleicht noch nie auf Konferenzen sprechen hören, aber sie waren mir bekannt.

Ich persönlich glaube auch nicht, dass es die total versteckten Typen gibt. Menschen mit richtig guten Ideen haben fast immer das Bedürfnis das Erschaffene zu teilen. Es sind ja oft keine dummen Menschen. Keiner möchte mit seinem genialen Tipp in seinem Kämmerchen sitzen und Millionen verdienen. Geld ersetzt nämlich die Seele nicht. Nach meiner Erfahrung tauchen diese Menschen also alle irgendwann mal auf. Vielleicht nicht auf einer Konferenz als Speaker. Aber sie melden sich mal per Mail oder sprechen dich auf einem Networking Event an.

50l100s

Also trafen sich 50, mir mehr oder weniger bekannte Menschen.

Die ersten 15 Teilnehmer mussten ihre Tipps vor allen vortragen. Das war für einige von den 15 sicherlich ein Sprung ins kalte Wasser, weil es zunächst hieß, dass die Tipps in Gruppen ausgetauscht werden sollten. Das wiederum fand ich ganz gut. Diesen Ansatz verfolge ich ja auch mit der CAMPIXX. Vor 50 Menschen in einer sehr, sehr angenehmen Atmosphäre zu sprechen kann ein guter Einstieg sein in eine perfekten Welt. Es kann aber auch der Ausstieg sein, wenn man dem Druck dann nicht gewachsen ist oder gleich sehr viel „Gegenwind“ bekommt. In der Vorstellung der 15 hatte ich schon, das Gefühl, dass ca. zwei dieser Leute nie wieder etwas sagen werden.

Nach der Mittagspause wurden dann noch 9 Teilnehmer in den „vor allen sprechen Zirkus“ geworfen und auch da hatte ich das Gefühl, dass ich einige nie wieder sehen werde 😉

Erst danach ging es in die Gruppenarbeit. Da hatte ich persönlich meine Idealform gefunden und hatte auch das Gefühl, dass viele Leute dort aufblühten. Das fand ich klasse.

Dass man aber auch in diesem Ablauf nicht einfach mal für ein paar längere Minuten auf die Toilette gehen kann wurde auch klar, weil dann sehr vielen Teilnehmern die Nummer des einen Teilnehmers auf dem Bewertungszettel fehlt und sie sich geballt auf ihn stürzen.

Nach dem Tipp-Austausch gab es dann die Steaks und damit kommen wir zum eigentlichen Kern. Schon der Titel fokussierte alles auf Steaks und lag damit voll im Trends, da Steaks zur Zeit ja die Katzenbilder im Bereich Social Media ablösen. Ich fand die Steaks fantastisch. Danke Karl.

Steaks

Habe ich nun was gelernt bei 50 Leute 100 Steaks ?

Ich lerne auf jedem Event. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die von Events kommen und nichts gelernt haben. Ich finde diese Ansicht von anderen auch sehr sinnfrei und charaktererbezeichnend.

Ich habe auch bei diesem Event viel gelernt. Der Anteil von dem Gelernten zu dem was ich in meiner täglichen Arbeit wirklich brauchen kann, war jedoch gering und ich will hier nochmals betonen, dass dies an meiner Person liegt und meiner Perspektive. Für alle Coder, Teckies und Blackhatter wird es direkt in den Tagesablauf hineinspielen.

Ich hatte meine fantastischen Momente ein wenig abseits des Themas. Mir ist kaum ein Event in Erinnerung auf dem man so viel über bestimmte Menschen und deren Zielrichtung lernen konnte. Es war fantastisch und genau aus diesem Grunde war 50 Leute 100 Steaks für mich ein Highlight.

Im Gegensatz zu vielen anderen Recaps bin ich aber nicht der Typ ein bestimmtes Events als DAS Event zu bezeichnen. Das würde ich nicht einmal für die SEO CAMPIXX machen. Ich liebe es, dass Menschen mit ihren Events andere Wege gehen. Die Meisten davon sind für mich wertvoll und lehrreich. So war es auch bei dem Event. Es reiht sich nahtlos ein in meine Top Liste von Events und das ist doch toll.

Also für mich bleibt nur mich wirklich herzlich beim Karl und seiner Frau Anne zu bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, dass ich bei der Geburtsstunde des Events beiwohnen durfte. Reputation hin oder her. Ich finde es nicht selbstverständlich.

Ich würde mich auch freuen weiterhin an der Entwicklung des Events teilhaben zu können. So habe ich auch meinen Job verstanden.

Und jetzt mache ich zum Schluss vielleicht etwas ganz Unkluges. Ich umzeichne noch kurz meine Sicht und meine Hoffnung für das Event.

Ich persönlich würde mich freuen, wenn es zu einer besseren Vermischung der technischen mit den unternehmerischen Themen geben würde. Ich versuche für mich sehr stark aus der alten Box SEO heraus zu kommen, ohne SEO wirklich zu verlassen. Ich versuche krampfhaft mehr Horizonte für mich zu erschließen. Für mich als Mensch und als seo-begeisterter Unternehmer.

Diese Ausgabe von 50 Leute 100 Steaks war da eher wiederum ein Blick IN die Box.

Alle Leser, die jetzt denken ich hätte die ultimative Antwort, die haben sich geschnitten. Ich habe sie nicht. Ich weiß nur dass man daran miteinander arbeiten kann und ich glaube, dass wir damit Karl ein gutes Stück weiterkommen. Vielleicht wird es aber auch eine wirkliches Tecki Event. Wer weiß das schon. Sicherlich nicht einmal der Karl selber.

Danken möchte ich auch den Teilnehmern des Fachbeirates. Sicherlich teilen nicht alle von denen meine Meinung, aber darum geht es auch nicht. Es geht um die verschiedenen Sichtweisen der Leute, die ich alle sehr schätze. Danke also an Marcus Tandler, Jens Fauldrath, Björn Tantau, Gabriel Beck, Olaf Kopp, Andre Alpar.

Und auch wenn es für das Event einen „Verschwiegenheitskodex“ gegeben hat, möchte ich euch als Tipp eines mit auf den Weg geben.

Schaut euch das, was der Karl da gemacht mal ganz genau an. Zerlegt es in seine Einzelteile und dann staunt einfach.

Das Event an sich ist mein TopTipp von 50 Leute 100 Steaks.

Over & out

Über den Autor

Marco Janck auf Google +
Marco Janck hat SUMAGO im Jahre 2004 gegründet und betreibt die SEO Agentur seitdem im „Speck-Gürtel“ von Berlin mit großem Erfolg.

Marco Janck – who has written posts on .


Leave a Reply

Kontakt

SUMAGO GmbH
SEO AGENTUR
Tel : +49 (0)3379 201192
Kontaktformular
Marketing Platoon | Partner | Jobs | Blog
Presse | Sitemap | Impressum | Wiki
Deine SEO Agentur in Berlin & Deutschland

Pin It on Pinterest

marco-janck

Wo bleibst du denn?

Verpasse nie wieder Neuigkeiten aus dem SUMAGO-Universum. Egal, ob Events, Podcats, News, Tipps & Tricks. Wenn Du Dich jetzt für den Newsletter anmeldest bleibst Du immer Teil der erfolgreichen SUMAGO-Community.

Worauf wartest Du?

Come in and find out

Deine Anmeldung war erfolgreich! THX